Tipp EURO 2012 Qualifikation: Bosnien-Herzegowina – Weißrussland

euro2012Diese beiden Nationalmannschaften haben ihre Kräfte bereits am Freitag in Minsk gemessen. Bosnien-Herzegowina war besser und feierte verdient im ersten direkten Duell dieser beiden Mannschaften. Die Situation in der Tabelle wurde nach diesem Sieg der Bosnier wesentlich verändert und jetzt hat Bosnien sehr gute Chance, um die Playoffs zu kämpfen und den Tabellenanführer Frankreich zu bedrohen. Auf der anderen Seite werden die Weißrussen versuchen, sich für die Niederlage in Minsk zu rächen, um weiterhin im Spiel für das Weiterkommen zu bleiben. Beginn: 06.09.2011 – 20:15

Die Bosnier haben endlich gezeigt, dass sie außer den talentierten Spielern, die sie schon immer gehabt haben, jetzt auch eine taktisch großartige Mannschaft haben, die sehr klug und intelligent vom Trainer Safet Susic geleitet wird. Die Art und Weise, wie sie Weißrussland im eigenen Stadion geschlagen haben war wirklich beeindruckend, weil die Weißrussen keine richtige Torchance gehabt haben, während die Bosnier ihre Torchancen sehr clever umgesetzt haben und das Spiel ohne Stress zu Ende gebracht. Trainer Susic hat mit der Aufstellung ein wenig überrascht, weil er den jungen Zahirovic von der ersten Minute an eingesetzt hat, während Lucic auf der rechten Außenseite stationiert wurde, wo der verletzte Mujdza gefehlt hat. Zwischen den Torpfosten stand Hasagic und das war gute Wahl des Trainers. In diesem Spiel wurde klar, dass Papac eine große Bereicherung für diese Nationalauswahr ist. Allerdings ist ein bestimmter Preis für diesen Sieg gezahlt worden, weil Pjanic und Spahic für das Spiel in Zenica gesperrt sind. Es ist schwer zu sagen, welchen der beiden Spieler man mehr vermissen wird, obwohl es scheint, dass die Abwehr ohne Spahic nicht so fest wie mit ihm sein kann. Deshalb wird Papac wahrscheinlich auf der Position des Verteidigers spielen, Lulic wird auf die Position des linken Außenspielers zurückkehren, wobei Mujdza auf der rechten Außenseite kommen soll. Obwohl er nicht in guter Form ist, ist Zvjezdan Misimovic die einzige Lösung für Pjanic. Der Rest der Mannschaft soll derselbe wie in Minsk sein.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Hasagić – Mujdža, Pandža, Papac, Lulić – Zahirović, Rahimić – Medunjanin, Misimović, Salihović – Džeko.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Weißrussland ist wahrscheinlich immer noch unter Schock. Sie spielten zuhause gegen eine Mannschaft, die nicht von der Spitze des Weltfußballs ist und  der Sieg hat ihnen sehr viel bedeutet im Kampf um zumindest zweiten Platz. Es folgte aber eine Niederlage und die Weißrussen haben keine ernsthafte Torchance während des ganzen Spiels gehabt. Der Gegner hat sie vollkommen überspielt und brachte in eine heikle Situation. Jetzt müssen sie sich auf heißem Boden in Zenica revanchieren. Die Weißrussen haben zu Beginn der Qualifikation in Paris gezeigt, dass sie  ein sehr unangenehmer Gegner sein können, obwohl es auch schlechte Partien von ihnen gab, wie zum Beispiel die in Tirana. Allerdings hat die letzte Niederlage ihr Selbstvertrauen sehr erschüttert und das war erst vor vier Tagen. Die Frage ist ob sich die Weißrussen von dieser Niederlage geistig erholen können, um zuzuschlagen. Das Remis und ein ergatterter Punkt helfen ihnen nicht viel, dadurch wären nur die Pläne des Gegners durcheinandergebracht. Also nur ein Sieg kann ihre Hoffnung verlängern. Trainer Stange kann aufgrund der zahlreichen Verletzungen keine allzu großen Änderungen vornehmen und deshalb wird er mit den gleichen Spielern aber mit einer anderen Spieltaktik versuchen, zum positiven Ergebnis zu kommen. Wahrscheinlich sieht er die Chance für seine Mannschaft in der Tatsache, dass zwei sehr wichtige gegnerischen Spieler ausfallen werden. Es ist möglich, dass Sitko, der in Minsk überraschenderweise auf der Bank blieb, von der ersten Minute an aufläuft. An der Spitze könnte Voronkov anstelle von Kornilenko sein. Vielleicht wird er sich sogar für beide Spieler entscheiden, weil sie nichts zu verlieren haben.

Voraussichtliche Aufstellung Weißrussland: Zhevnov – Shitov, Verkhovtsov, Martynovich, Trubilo – Kulchiy – Kalachev, Putilo, Kislyak – Kornilenko, Voronkov.

Nach dem, was wir im Hinspiel der beiden Rivalen gesehen haben, glauben wir, dass nur die Bedeutung des Spiels und der Imperativ des Sieges die heimischen Spieler gefährden können, während die Weißrussen mit dem Gastgeber kaum konkurrieren können. Die Rollen werden jetzt ein wenig anders verteilt, weil diesmal Bosnien mit aller Kraft angreifen wird. Zwei sehr wichtige Spieler fehlen, aber Dzeko befindet sich in einer großartigen Form. In einer solchen Situation ist der Heimvorteil von großer Bedeutung. Daher glauben wir an den Sieg der Bosnier, obwohl der nicht einfach und überzeugend ausfallen wird.

Tipp: Sieg Bosnien-Herzegowina

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010