Tipp EURO 2012 Qualifikation: Israel – Griechenland

euro2012Am Freitag sind mehr als 20 Qualifikationsmatches für die Europameisterschaft auf dem Programm. Unsere Analyse eröffnen wir mit dem Derby der Gruppe F, wo in Tel Aviv zwei alte Rivalen Israel und Griechenland aufeinandertreffen. Sie sind nämlich auch in den letzten Qualifikationen zusammen in der Gruppe gewesen. Damals haben die Griechen einen Heimsieg gefeiert, während es beim Rückspiel keinen Sieger gegeben hat. Die Nationalmannschaft von Griechenland befindet sich übrigens vor diesem Kampf auf der führenden Position in der Gruppe F und zwar mit 14 Punkten. Sie haben einen Punkt mehr als Kroatien, während Israel ebenfalls 13 Punkte hat aber auch eine Begegnung mehr. Beginn: 02.09.2011 – 15:05

Gerade diese Auswärtsniederlage gegen Griechenland und die Heimpleite gegen Kroatien haben die Nationalmannschaft von Israel einer besseren Platzierung gekostet, da sie in den anderen fünf Matches sogar vier Siege gefeiert und nur ein Remis gespielt haben. Jetzt brauchen sie unbedingt einen Erfolg gegen die Griechen, wenn sie im Rennen um die ersten beiden Plätze bleiben wollen. Umso mehr, wenn wir bedenken, dass schon in der nächsten Runde der schwere Gastauftritt in Kroatien auf sie wartet. Auch Trainer Fernandez ist sich sicherlich bewusst dass dies zwei entscheidende Spiele sind, in denen seine Schützlinge versuchen werden, wenigstens vier Punkte zu erreichen. Natürlich sollten sie zuhause eine viel größere Chance haben zu einem Sieg zu kommen, obwohl ihnen eine der ungemütlichsten Mannschaften zum Besuch kommt. Aber jetzt ist die Situation für Israel ziemlich klar und wir können sicherlich erwarten, dass sie von der ersten Minute angreifen werden. Es ist für sie sehr wichtig, dass die erholten Benayou und Zahavi wieder dabei sind, die dann zusammen mit Rafael das Offensivduo bilden sollten. Von ihnen wird erwartet, dass sie die größte Unterstützung dem einzigen echten Stürmer Barda werden. Anderseits kann Trainer Fernandez wegen Verletzungen nicht mit den Mittelfeldspielern Shechter und Vermouth rechnen, genau wie mit dem Verteidiger Keinana. Für ihn wird aber der erfahrene David Ziv einspringen, der zusammen mit Ben-Haim die Aufgabe haben wird, die gefährlichen Konterangriffe der Griechen zu stoppen.

Voraussichtliche Aufstellung Israel: Aouate – Bondarv, Ben-Haim, Gershon, David Ziv – A. Cohen, Natcho – Benayoun, Zahavi, Rafaelov – Barda{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Über den defensiven Spielstil der Griechen hat man schon in den Zeiten als sie vom deutschen Trainer Rehagel angeführt worden sind viel diskutiert, aber auch nach dem Ankommen des portugiesischen Trainers Santos hat sich nicht viel verändert. So haben es seine Schützlinge geschafft in den ersten sechs Runden unbesiegt zu bleiben und interessant ist es auch, dass sie nur drei Gegentreffer kassiert haben. Sicherlich ist für sie neben den vier Siegen gegen die etwas leichteren Rivalen, das torlose Auswärtsremis gegen Kroatien ein großer Erfolg gewesen. Somit werden sie wahrscheinlich auf die gleiche Weise versuchen wenigstens zu einem Punkt in Tel Aviv zu kommen, da sie dadurch Israel aus dem Rennen um die ersten beiden Plätze eliminieren würden. Trainer Santos ist sich trotzdem bewusst, dass eine sehr schwere Aufgabe auf dem ziemlich heißen Boden vor ihm liegt. Deswegen hat er auch angekündigt, dass sie wieder in der Formation 5-4-1 spielen werden, wo der einzige Offensivspieler Samaras sein wird. Diese Taktik hat er übrigens beim letzten Freundschaftsmatch gegen Bosnien-Herzegowina ausprobiert, was sich am Ende erfolgreich herausgestellt hat da kein einziger Treffer erzielt wurde. Wieder haben die meiste Arbeit die erfahrenen Mittelfeldspieler Karagounis und Katsouranis gemacht und von ihnen wird viel auch am Freitagmittag in Tel Aviv erwartet. Anderseits wird die schon sowieso starke Abwehr noch stärker nach der Rückkehr des erholten Torosidis sein, während immer noch die verletzten Stürmer Gekas und Verteidiger Seitaridis nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland: Sifakis – Torosidis, Papastathopoulos, Avraam, Papadopoulos, Tzavellas – Katsouranis, Karagounis, Ninis, Fetfadzidis – Samaras

In unserer Analyse haben wir schon gesagt, dass die Gastgeber einen Sieg brauchen, wenn sie im Rennen um die ersten beiden Gruppenplätze bleiben wollen. Es ist zu erwarten, dass sie sich auch auf dem Platz so eine Spielweise bevorzugen werden, während die Griechen mehr als zufrieden sein würden wenn sie beim zweiten direkten Rivalen unbesiegt bleiben würden.

Tipp: Asian Handicap 0 Israel

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei 188bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Wenn die Gäste aus Griechenland ein Remis holen wollen, ist der einzige Weg die totale Abwehr, wo sie übrigens der wahre Meister des Fachs sind, während auch die Gastgeber keine so große Qualität im Angriff haben. Somit sollten die Zuschauer auf dem Bloomfield Stadion einen harten Kampf im Mittelfeld sehen, der uns höchstens einen oder zwei Treffer bringen sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei Nordicbet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010