Tipp EURO 2012 Qualifikation: Nordirland – Estland

euro2012Wenn uns jemand zu Beginn der Qualifikation gesagt hätte, dass das Duell zwischen Nordirland und Estland eines der entscheidende Duelle in der Gruppe C sein wird, hätten wir das kaum geglaubt, aber die aktuelle Situation ist gerade eine solche und deshalb haben wir uns für die Analyse dieser Begegnung in Belfast entschieden. Allerdings haben die Gastgeber nur eine theoretische Chance, den zweiten Platz zu erreichen, weil sie auf Serbien sogar fünf Punkte im Rückstand sind. Vor ihnen sind noch Estland mit vier Punkten und Slowenien mit zwei Punkten in Vorsprung. Diese zwei Nationalmannschaften haben jedoch je ein Spiel mehr auf dem Konto. Beginn: 07.10.2011 – 20:45 

Die Esten müssen einen Dreier holen, wenn sie am Kampf um den zweiten Platz teilnehmen wollen. Es hängt auch sehr viel davon ab, was Serbien in den nächsten zwei Duellen anstellen wird, und zwar zuhause gegen Italien und auswärts gegen Slowenien. Das erste Duell der beiden Mannschaften wurde in der letzten Runde gespielt und damals feierte Estland einen hohen 4:1-Heimsieg. Nach dieser Niederlage sind die Ambitionen von Nordirland schnell verblasst, aber sie sind eine Mannschaft, die nie aufgibt und so wird es am Freitagabend wieder sein. Sie werden alles tun, um sich vor eigenen Fans im bestmöglichen Licht zu präsentieren. Allerdings müssen wir bedenken, dass ihre gegenseitige Duelle in den letzten Jahren meistens mit einer kleinen Anzahl von Toren endeten und zwar aufgrund des festen Spiels in der Abwehr und sehr schlechter Torumsetzung. Diesmal kündigt Trainer Wortinghton eine etwas andere Spielweise an, weil sie eh nichts zu verlieren haben, während sie mit einem eventuellen Sieg in der FIFA-Rangliste etwas besser platziert wären. Im bisherigen Teil der Qualifikation haben sie sehr wechselhalf gespielt und so haben sie zuhause gegen die favorisierten Italiener und Slowenen je einen Punkt ergattert. In Slowenien haben sie dann gesiegt aber gegen die Färöer-Inseln haben sie nur ein Remis gespielt. Allerdings haben sie sich vor zwei Runden gerächt, als sie diese Mannschaft im eigenen Stadion mit 4:0 bezwungen haben und zu ihrem ersten Heimsieg gekommen. Danach folgte eine Niederlage zuhause gegen Serbien und auswärts gegen Estland. Trainer Worthington kann dieses Mal mit dem Verteidiger Hughes und dem Stürmer Ward nicht rechnen, aber der wiedergenesene Mittelfeldspieler Brunt und der Stürmer Lafferty kehren ist Team zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Nordirland: Camp – Baird, J.Evans, Cathcart, McAuley – Davis, Brunt, Clingan, McCourt – Lafferty, Healy{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Nationalmannschaft von Estland wie auch viele andere Teams, die nicht so lange her völlige Außenseiter waren, gehören jetzt zu den mittelmäßigen europäischen Mannschaften. In dieser Qualifikation haben sie geschafft, einige sensationelle Ergebnisse zu erzielen und jetzt befinden sie sich in der Situation, dass sie um die EURO-Platzierung kämpfen.  Auswärts haben sie nämlich zwei große Siege über Serbien und Slowenien verzeichnet. Außerdem haben sie zwei Heimsiege eingefahren und zwar gegen Färöer Inseln und Nordirland sowie ein Heimremis gegen Serbien. Sie haben bisher 13 Punkte gesammelt und im Moment befinden sie sich auf dem sehr guten dritten Platz und zwar mit nur einem Punkt weniger als Serbien. Allerdings im Gegensatz zu Serbien haben sie ein Spiel mehr auf dem Konto und daher ist der Sieg in Belfast nötig, um im Rennen um den zweiten Platz zu bleiben. Um diesen zweiten Platz kämpfen theoretisch noch Slowenien und Nordirland. Deshalb müssen die Esten ihren Job in Belfast so gut wie möglich machen und dann die Ergebnisse der anderen Duelle abwarten. Trainer Ruutli wird zum ersten Mal in dieser Qualifikation mit sogar drei Angreifern auflaufen. Kink sollte allerdings etwas zurückgezogener agieren.  Das Mittelfeld soll diesmal von nur drei Spielern unter Kontrolle gehalten werden. Vassiljev wird wahrscheinlich nicht dabei sein, weil er über eine leichtere Verletzung geklagt hat. Er soll vom erfahrenen Purje vertreten werden, während in der Abwehr der gesperrte Rahn fehlen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Estland: Pareiko – Jaager, Klavan, Piiroja, Kruglov – Puri, Vunk, Purje – Kink – Saag, Zenjov

Obwohl diese beiden Nationalmannschaften in diesem Teil der Qualifikation einen klassischen Defensiv-Fußball demonstriert haben, könnte man in diesem Duell, vor allem von den Gästen aus Estland, ein offenes Spiel erwarten, weil sie nur mit einem Sieg im Rennen um den zweiten Platz bleiben würden, während die Gastgeber nach der hohen 4:1-Niederlage in Tallinn versuchen werden, den Eindruck vor eigenen Fans ein wenig zu verbessern.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,20 bei ladbrokes (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010