Tipp EURO 2012 Qualifikation: Österreich –Belgien

euro2012Die Analyse der fünften Runde der EURO 2012-Qualifikation werden wir mit der Begegnung der Gruppe A beginnen, wo die Nationalmannschaften von Belgien und Österreich aufeinandertreffen werden. Diese beiden Nationalmannschaften werden diesmal mit den verjüngten Teams versuchen, die alten Erfolge wiederzuholen. Diese beiden Mannschaften haben bisher 13 Mal gegeneinander gespielt und die Österreicher waren ein wenig erfolgreicher. Beginn: 25.03.2011 – 20:30

Die letzten drei gegenseitigen Duelle endeten ohne einen Sieger, darunter das Duell aus Oktober letzten Jahres, als sie in Brüssel ein unglaubliches 4:4-Remis gespielt haben. {source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Dieses Duell war sehr interessant, weil die Österreicher zwei Mal in die Führung gingen, aber die Belgier waren sehr hartnäckig und mit zwei geschossenen Treffern in den letzten drei Minuten des Spiels waren sie sehr nah an einem Sieg. In der dritten Minute der Nachspielzeit hat aber der junge Stuttgarter Stürmer Harnik ein Tor geschossen und somit einen sehr wichtigen Punkt für seine Mannschaft geholt. Die Schützlinge des Trainers Constantini befinden sich derzeit auf dem zweiten Gruppenplatz und zwar mit sieben Punkten aus drei gespielten Runden. Sie haben nämlich zwei überzeugende Heimsiege über Kasachstan und Aserbaidschan verzeichnet. Vor ihnen ist nur Deutschland, das in vier Begegnungen ebenso viele Siege gefeiert hat. Die Österreicher werden nach der Begegnung mit der Türkei, die in vier Tagen in Istanbul stattfinden wird, eine viel klarere Situation über ihre Chance, in den Playoffs zu spielen, haben. Obwohl sie keine Niederlage in den ersten drei Runden der Qualifikation kassiert haben, haben sie in den letzten beiden Freundschaftsspielen mit den stärkeren Gegnern, Griechenland und Niederlande eine große Schwäche in der Abwehr gezeigt und deshalb kassierten sie Niederlagen in diesen Begegnungen. Auf der anderen Seite haben ihre Angreifer in diesen Begegnungen eine gute Leistung gezeigt und deshalb hoffen sie, dass sie in diesem sehr wichtigen Spiel gegen Belgien wieder auf der Höhe des Geschehens sein werden. In erster Linie bezieht sich das an den jungen Arnautovic, der diesmal zusammen mit dem wiedergenesenen Janko und dem immer besseren Harnik im Angriff agieren soll, während im Mittelfeld der verletzte Kavlaka durch den offensiveren Alaba ersetzt werden soll. Der Trainer Constantini hat am meisten in der Abwehr Probleme, weil der gesperrte Scharner und der verletzte Prodl ausfallen werden. Der erfahrene Pogatetz soll den verletzten Prodl ersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Macho – Klein, Pogatetz, Schiemer, Fuchs –Baumgartlinger, Junuzović, Alaba – Harnik, Janko, Arnautović

Nach einer verzweifelten WM-Qualifikation haben die Belgier angeführt vom neuen Trainer Leekens mit großen Ambitionen in diese Qualifikation gestartet. Das Rückgrat der Mannschaft besteht aus den Spielern, die vor ein paar Saisons unter die europäische Top 4 der U21 gekommen sind. In den ersten beiden Begegnungen hatten sie sehr schwierige Gegner, nämlich Deutschland und die Türkei. Beide Male kassierten sie eine Niederlage. Danach haben sie in Kasachstan einen Sieg gefeiert, aber wie bereits erwähnt haben sie im Heimspiel gegen Österreich ziemlich versagt. Am Freitag werden sie versuchen müssen, an die Punkte aus dem Rückspiel zu kommen. Sehr gute Leistung, die sie in den letzten beiden Freundschaftspielen erzielt haben, lässt sie hoffen, dass sie in dieser Begegnung ein positives Ergebnis erzielen können. Sie haben nämlich im Spiel gegen Finnland ein Remis gespielt, während sie beim Gastauftritt in Russland einen Sieg gefeiert haben. Der Trainer Leekens hat angekündigt, dass er eine ähnliche Spieltaktik wie im Spiel gegen die Russen anwenden wird und das heißt ein sehr offensives Spiel mit drei Angreifern. Unserer Meinung nach wird der junge Hazard wahrscheinlich eine defensivere Rolle bekommen. Allerdings haben die Gäste keine andere Wahl als von der ersten Minute an anzugreifen. Außer Laukaku und Ogunjimi im Angriff werden sie diesmal noch die wiedergenesenen Dembele, Vossen und Chadi zur Verfügung haben. In der Abwehr sind sie durch die Rückkehr von Lombaerts viel stärker geworden. Er soll anstelle von van Buyten kommen. Zwischen den Torpfosten wird wahrscheinlich der junge Torwart Simon Mingolet, der für den englischen Verein AFC Sunderland spielt, seinen Debütauftritt absolvieren. Ausfallen werden nur der verletzte Verteidiger Vermaelen und der Mittelfeldspieler Fellaini.

Voraussichtliche Aufstellung Belgien: Mignolet – Alderweireld, Kompany, Lombaerts, Vertonghen – Simons, Defour, Witsel – Hazard, Lukaku, Ogunjimi

Nicht nur weil sie acht Treffen im letzten gegenseitigen Duell erzielt haben, sondern weil der beiden Mannschaften nach einer langen Zeit fast alle besten Angreifer zur Verfügung stehen, erwarten wir ein sehr offenes und offensives Spiel, vor allem auf der Seite der Gäste aus Belgien, die sich keine weitere Niederlage, die einen frühzeitigen Abschied von der EURO 2012 bedeuten würde, erlauben dürfen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,04 bei ladbrokes (alles bis 1,94 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010