euro2012Nachdem die Relegationshinspiele absolviert wurden, ist die größte Ungewissheit gerade in diesem Duell zwischen Portugal und Bosnien-Herzegowina geblieben. In allen anderen Spielen hat eines der Teams einen größeren oder kleineren Vorteil erzielt und nur in Zenica wurde ein Remis gespielt und dieses Ergebnis lässt die Frage nach dem Sieger und dem EM-Teilnehmer immer noch offen. Das Ergebnis in Zenica lautete 0:0 und beide Teams hatten Chancen, zum Sieg zu kommen. Im Rückspiel in Lissabon wird der Sieger definitiv bekannt. Beginn:  15.11.2011 – 22:00

Die Portugiesen kamen nach Zenica anscheinend mit einem Ziel, und zwar keine Niederlage zu kassieren. Sie haben auf dem ganz schwierigen Terrain in Zenica gut durchgehalten, vor allem in der ersten Halbzeit, als sie dominant waren und einige soliden Torchancen hatten. In der zweiten Halbzeit ließen sie ein wenig nach, aber sich schafften, das eigene Tor sauber zu halten, obwohl sie sich ein Remis mit zumindest einem erzielten Treffer schon gewünscht haben. Die Chancen der Portugiesen sind jetzt besser als vor dem ersten Spiel, aber der Druck ist ebenfalls größer. Das volle Stadion in Lissabon erwartet auf jeden Fall den Angriff von der ersten Minute an und es ist bekannt, dass die Portugiesen viele Probleme haben, wenn sie so spielen müssen. Vielmehr liegt ihnen ein geduldiges Spiel  mit einer leichten Initiative. Das einzige Problem ist das 0:0, weil dies ein sehr gefährliches Ergebnis ist, denn im Falle eines kassierten Gegentreffers Nervosität und Panik entstehen werden. In der Aufstellung wird Trainer Bento kaum etwas ändern. Von Ronaldo, der in Zenica auf dem schlechten Terrain nicht viel machen konnte, wird diesmal mehr erwartet. Die Abwehr angeführt vom sehr guten Pepe hat einen tollen Job in Bosnien geleistet, sodass der gefährliche gegnerische Stürmer Dzeko nicht zur Geltung kommen konnte. Mir den Verletzungen und Karten haben sie keine Probleme, nur Helder Postiga kassierte Gelbe Karte, aber da dies seine erste Gelbe Karte ist, kann er in Lissabon auflaufen. Obwohl sie auf Sieg spielen werden, wird Bento wahrscheinlich wieder mal nur mit einem klassischen Stürmer spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal: Patricio – Pereira, Alves, Pepe, Coentrao – Meireles, Moutinho – Nani, Veloso, Ronaldo – Helder Postiga.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die bosnische Nationalmannschaft ist nicht unzufrieden nach dem ersten Duell. Sie waren die Gastgeber, aber Trainer Susic hatte viele Probleme mit den Ausfällen der Abwehrspieler, sodass das Hauptziel war, kein Gegentor zu kassieren. Jetzt ist immer noch alles offen. Am Anfang des Spiels waren sie sehr zurückhaltend und es gelang den Bosniern nicht, überhaupt zu den Torchancen zu kommen, aber in der zweiten Halbzeit spielten sie viel gelassener und hätten fast zum Sieg kommen können, hätte der eingewechselte Ibisevic mindestens eine der beiden großen Chancen genutzt. Er scheiterte und Bosnien ist nach drei Begegnungen mit Portugal immer noch ohne ein erzieltes Tor. Pepe hat Dzeko vollständig außer Gefecht gesetzt und in diesem Fall ist Bosnien-Herzegowina viel weniger gefährlich. In dieses Rückspiel geht Bosnien sehr stärker, weil Papac und Pandza, zwei sehr wichtige Abwehrspieler, nach der Sperrung ins Team zurückkehren werden. Allerdings wird diesmal Salihovic aus dem gleichen Grund ausfallen. Sehr wichtig ist, dass alle andere gefährdete Spieler dabei sind und so wird Trainer diesmal süße Qual der Wahl haben, denn die Spieler, die im Hinspiel die Lücken gefüllt haben, sehr gute Arbeit leisteten, vor allem Jahic auf der Position des Verteidigers. Weiterhin fehlt der verletzte Mujdza, aber Zahirovic stoppte Ronaldo sehr gut. Im Gegensatz zu den Portugiesen wird es in der bosnischen Startelf einige Veränderungen geben. Papac wird wahrscheinlich auf der linken Außenseite anstelle vom gesperrten Salihovic agieren. In diesem Fall bleibt Jahic in der Abwehr, während Zahirovic auf der rechten Seite Ronaldo außer Gefecht setzen soll. In der Offensive wird es keine Änderungen geben und als einzige Spitze wird Dzeko agieren.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Begović – Zahirović, Spahić, Jahić, Papac – Rahimić, Medunjanin – Pjanić, Misimović, Lulić – Džeko.

Im ersten Duell haben wir ein hartes Match mit wenig oder gar keinen erzielten Toren prognostiziert und wir waren im Recht. Nach den Ankündigungen der beiden Trainer, dass erst im Rückspiel die Entscheidung fallen wird, konnte man so ein Spiel erwarten. Dies ist jetzt die entscheidende Begegnung und man kann ein ganz anderes Spiel erwarten. Es ist an der Zeit, dass die Bosnier endlich ein Tor gegen Portugal erzielen und die favorisierten Gastgeber werden in diesem Fall zwei Treffer erzielen müssen, um sich die EM-Teilnahme zu sichern. Deshalb sind wir der Meinung, dass in Lissabon vile mehr Spannung und Tore als in Zenica geben wird. Außerdem ist die Quote sehr gut.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,11 bei canbet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010