Tipp EURO 2012 Qualifikation (Play-off): Tschechien – Montenegro

euro2012Dies ist ein Duell zweier Nationalmannschaften, die das Unglück hatten, sich in einer Gruppe mit Spanien bzw. England zu befinden, sodass das sie von Anfang an zum Kampf um den zweiten Platz verurteilt wurden. Die Montenegriner kamen zur historischen Playoffs-Platzierung dank einem sehr guten Start, während die Tschechen  erst durch den Sieg in der letzten Runde im Rennen um die EURO 2012 Teilnahme geblieben sind. Ansonsten sind diese beiden Nationalauswahlen noch nie aufeinandergetroffen, aber man kann sagen, dass ei eine ähnliche Spielweise bevorzugen. Deshalb sollte dies eine sehr interessante Begegnung werden. Beginn: 11.11.2011 – 20:15

Eine der wichtigsten Dinge für die Heimmannschaft ist sicherlich die Tatsache, dass ihr erster Torwart Cech vollkommen fit für dieses Spiel ist, da er vor kurzem im Spiel gegen Blackburn die Nase gebrochen hat. Allerdings ist das tschechische Ärzte-Team überzeugt davon, dass dieser brillante Torwart bereit für dieses Spiel sein wird, genau wie der Mittelfeldspieler Plasil, der ziemlich schwach in den Vorbereitungen gewesen ist. Ohne diese beiden Spieler hätten die Tschechen wahrscheinlich geringere Chance, weil sie nicht mehr so hochwertige Nationalmannschaft wie am Ende des letzten Jahrhunderts, als sie in ihren Reihen zahlreichen Stars hatten, haben. Das sieht man am besten an ihren Ergebnissen, weil Tschechen in letzten Jahren sehr selten bei diesen renommierten Wettbewerben dabei gewesen sind und im Falle dass sie sich doch qualifizierten, haben sie einen schlechten Eindruck hinterlassen. Bei der letzten Europameisterschaft wurden sie bereits in der Gruppenphase eliminiert. Jetzt hoffen sie auf ein positives Ergebnis gegen Montenegro sowie eine sehr gute Platzierung bei der bevorstehenden EM in Polen und Ukraine. Allerdings erwartet sie davor eine sehr schwierige Aufgabe in der Relegation, zumal sie in der Qualifikation nichts besonders gut ausgesehen und drei Niederlagen kassiert haben. Allerdings wurden zwei Niederlagen in Duellen gegen die unschlagbaren Spanier verbucht, während die dritte Niederlage gegen Litauen kassiert wurde und zwar gleich in der ersten Runde in Prag. Die Tschechen haben sich aber im letzten Spiel gerächt und einen 4:1-Sieg in Kaunas gefeiert. Mit der gleichen Besatzung sollte Trainer Bilek in dieser Begegnung auflaufen, allerdings werden die Stürmer Pekhart und Rezek im Falle einer negativen Situationsentwicklung im Laufe des Spiels eingewechselt. Ausfallen wird nur der gesperrte Mittelfeldspieler Hubschman.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Cech – Selassie, Hubnik, Sivok, Kadlec – Matejovsky, Kolar – Jiracek, Rosicky, Plasil – Baros{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Da sie erst ihre zweite Qualifikation seit der Unabhängigkeit spielen, stellt die Qualifikation der Montenegriner in die Relegation die größte Sensation in der europäischen Fußballwelt dar. All diejenigen, die Gelegenheit hatten, mindestens ein Spiel dieser jungen und der talentierten Nationalauswahl zu sehen, können auf jeden Fall bestätigen, dass sie vollkommen verdient hier stehen, zumal sie die Mannschaften aus der Schweiz, Wales und Bulgarien hinter sich gelassen haben. Wenn man noch bedenkt, dass sie im Doppelspiel gegen England keine Niederlage kassiert haben, dann ist es klar, warum die Schützlinge des Trainers Brnovic große Erwartungen im Duell gegen Tschechien haben. Allerdings sollte man sich in ihrem Lager über die abfallende Formkurve Sorgen machen, weil nach drei Auftaktsiegen und dem sensationellen Remis im Wembley Stadion zwei Niederlagen und ebenso viele Remis folgten. Sogar im Freundschaftspiel gegen Albanien kassierten sie eine 3:2-Niederlage. Gerade wegen diesem negativen Trend wurde der kroatische Experte Kranjcar entlassen und den Trainerposten nahm Brnovic ein. Da seine Jungs im entscheidenden Spiel gegen England im Podgorica zu einem Remis gekommen sind, ist es klar,  dass er aus seiner Schützlinge auch in dieser Begegnung das Maximum rausholen wird. Das einzige Problem bereitet Brnovic der Ausfall des verletzten Verteidiger Basa. Er wird vom erfahrenen Dzudovic vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Montenegro: M. Božović – Zverotić, Džudović, Savić, V. Božović –Peković, Drinčić – Vukčević, Jovetić, Bošković – Vučinić

Obwohl die Tschechen viel mehr Erfahrung in diesen entscheidenden Begegnungen haben, zeigten die Montenegriner in dieser Qualifikation wie man aufs Ergebnis spielt, vor allem in Situationen, in denen sie sich verteidigen mussten, sodass wir kein übermäßig attraktives und effizientes Spiel erwarten sollen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei expekt (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010