euro2012Nach mehr als zwei Monaten werden die Mannschaften von Bosnien und Herzegowina und Rumänien in Bukarest ihre Kräfte im Rahmen der sechsten Runde der EM-Qualifikationen 2012 messen. In der ersten gegenseitigen Begegnung, die in Zenica gespielt wurde, ist die Heimmannschaft zu den großen drei Punkten gekommen und zwar nach dem Sieg von 2:1. So haben es die Bosnier erst nach dem dritten Versuch geschafft die Rumänen zu besiegen, die vor ca. 10 Jahren bei ihren beiden Duellen triumphiert haben. Beginn: 03.06.2011 – 20:00

Aber das, was viel wichtiger ist, ist dass sie die Rumänen in der Tabelle überholt haben, indem sie den vierten Platz eingenommen haben und sich so Weißrussland und Albanien genähert haben und zwar mit einem Punkt Unterschied, während sich auf dem ersten Platz, mit einem soliden Punktevorsprung der Gruppenfavorit Frankreich befindet.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Obwohl sie in der letzten Runde besiegt worden sind, wollen die Rumänen diesen zweiten Platz nicht aufgeben, hinter welchem sie nur drei Punkte im Rückstand sind. Deswegen ist diese Begegnung mit Bosnien-Herzegowina eigentlich ihre letzte Chance um wenigstens im Rennen um die Barrage zu bleiben, denn es ist schwer zu glauben dass irgendjemand die aufgeweckten Franzosen bis zum Ende der Qualifikationen aufholen kann. Aber sie sind sich in ihren Reihen bewusst dass sie für einen Sieg in Bukarest eine viel bessere Partie als in Zenica zeigen müssen. Dort sind sie durch das ganze Match in einer unterordneten Position gewesen, obwohl sie aus einem Kontraangriff sogar in Führung gelangt sind. Aber ganz am Ende sind sie in der Verteidigung nicht ganz konzentriert gewesen und haben so zwei Treffer aus den Unterbrechungen kassiert, was besonders Trainer Lucescu besonders verärgert hat. Er hat auch viele Veränderungen bei dieser Revanche gegen Bosnien angekündigt. So werden in der Abwehr zwei neue Namen Sapunaru und Papp dabei sein, die Goian und Rapa ersetzen werden, während der erfahrene Chivu in der Zwischenzeit angekündigt hat, dass er sich wegen der öfteren Verletzungen definitiv aus der Nationalmannschaft zurückziehen wird. Trotzdem wird es die meisten Veränderungen im Mittelfeld geben, wo im Gegensatz zu Zenica in der Erstaufstellung nur Torje bleiben wird, während die neuen Spieler Muresan, Bourceanu und Zicu sind. Das bestätigt uns nur dass Trainer Lucescu überhaupt nicht zufrieden gewesen ist mit dem Auftritt seiner Mittelfeldspieler Deac, Florescu und Alex. Anderseits werden den Angriff wieder Mutu und Marica anführen, während der schnelle Stancu seine Gelegenheit von der Bank aus erwarten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Tatarusanu – Sapunaru, Papp, Tamas, Rat – Muresan, Bourceanu, Torje, Zicu – Mutu, Marica

Was die Lage in der Mannschaft von Bosnien und Herzegowina angeht, ist sie viel positiver nach diesem Sieg gegen Rumänien in Zenica, wo sie noch einmal gezeigt haben das sie eine große Angriffsqualität besitzen, während sie es endlich auch geschafft haben ein Spiel von 0:1 zu ihren Gunsten umzudrehen. Wir alle wissen dass solch ein Sieg am schönsten ist, so dass auch Trainer Sušić nach dem letzten Pfiff gefeiert hat. Dazu hat er auch noch angekündigt dass seine Mannschaft jetzt wahrscheinlich auch ein ernster Kandidat für den zweiten Platz ist. Aber als sich die Lage etwas gelegt hat, haben sie bei dem Trainerstab von Bosnien zu großer Vorsicht aufgerufen und zwar vor allem bei dem Gastspiel in Rumänien. Dort wäre auch ein Punkt ein großer Erfolg, denn so würden sie ihre Gastgeber automatisch aus dem Renner werfen. Im Falle einer Niederlage von Weißrussland gegen Frankreich würden sie dann in diesem Moment bis zum Ende der Qualifikationen alle Karten in ihren Händen halten. Deshalb hat Trainer Sušić auch angekündigt dass in Bukarest die gleiche 11, die auch Zenica ausgelaufen ist, auftreten wird und das bedeutet dass in der Angriffsspitze wieder Ibišević und Džeko sein werden, die mit ihren Treffer auch diesen letzten Sieg gebracht haben. Was die Spieler betrifft, wird den berühmten „Drachen“ der verletzte Salihović, Vranješ und Subašić fehlen, während wieder die Innenverteidiger Nadarević und Papas und der „böse“ Torwart von Stoke Begović gar nicht eingeladen wurden.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Hasagić – Mujdža, Spahić, Mravac, Lulić – Rahimić, Medunjanin, Pjanić, Misimović – Džeko, Ibišević

Obwohl die Gastgeber mit Hilfe ihrer Fans von Anfang an sehr offensiv anfangen werden um so früh wie möglich zu einem Treffer zu kommen, müssen sie gleichzeitig auch sehr vorsichtig sein und zwar wegen der gefährlichen Kontras der Gäste über die schnellen Außenspieler Mujdža und Lulić und der tollen Stürmer Džeko und Ibišević. Deshalb ist in dem größten Spielteil viel realer einen harten Kampf auf dem Mittelfeld zu erwarten, der uns am Ende nicht mehr als zwei Treffer bringen sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei gamebookers (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010