euro2012Hier haben wir ein weiteres sehr interessantes Treffen der fünften Qualifikationsrunde, wo derzeit zwei führende Teams der Gruppe C aufeinandertreffen und zwar die Teilnehmer der letzten Weltmeisterschaft Slowenien und Italien. Der ehemalige Weltmeister hatte in vergangenen vier Spielen 3 Siege und 1 Remis, was genügend war, um die führende Position zu behalten. Die Slowenen sind anderseits nach der ersten Niederlage immer besser drauf und sie können sich mit einem großen Remis gegen Serbien und mit zwei nacheinander folgenden Siegen rühmen. Beginn: 25.03.2011 – 20:45 

In diesem Bericht muss man noch erwähnen, dass die beiden Mannschaften in den vorletzten Qualifikationen für die Weltmeisterschaft zusammen in einer Gruppe waren und dass damals die beiden direkten Duelle mit Siegen des Gastgebers endeten und zwar mit jeweils 1:0.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wir haben bereits gesagt, dass die Schützlinge des Trainers Majtaz Kek schon am Anfang der Qualifikation ihre Fans unangenehm überrascht haben und zwar wegen der Niederlage gegen Nordirland, aber das wurde mit einem Remis in Belgrad und Siegen gegen Estland und Färöer Inseln kompensiert. Das letzte Treffen im Norden Europas hatte eine sehr wichtige Rolle für Slowenen gespielt, da Estland zu diesem Zeitpunkt die Tabellenführung hatte, dennoch hatten sie wiedermal die mentale Stärke gezeigt und haben mit einem geduldigen und verantwortungsvollen Spiel einen Treffer erzielt, der ihnen 3 große Punkte gebracht hat. Danach hat die Mannschaft Sloweniens zwei völlig unterschiedliche Freundschaftsspiele gegen Georgien (Heimspielniederlage) und gegen Albanien (Hinspielniederlage) gehabt, aber man muss berücksichtigen, dass der Trainer Kek in diesen Duells sehr viel improvisiert hat. Er hatte nämlich eine Chance einigen Jungspielern gegeben, von denen man viel in den kommenden Zeiten erwartet. Hiermit denken wir hauptsächlich an das Trio Anđelkovič-Bačinović-Iličič, während der Torwart Samir Handanovic von seinem Bruder Jasmin ersetzt wurde. Man kann sagen, dass mehr als die Hälfte der slowenischen Nationalmannschaft ihr Geld bei den italienischen Klubs verdient und dies ist ein großer Vorteil für das kommende Duell in Ljubljana. Der Trainer Kek kann mit der ganzen Abwehrreihe rechnen und ebenfalls mit dem frisch erholten Cesar. Diesmal werden Matavz und Radosavljevic von der Bank starten und wir können ruhig sagen, dass diese beiden Spieler noch nicht bereit sind, aber dafür sind die wichtigsten Mittelfeldspieler Birsa und Koren in der besten Form und werden neben dem Angreifer Novakovic die größte Gefahr für das Tor von Buffon sein.

Voraussichtliche Aufstellung Slowenien: Handanović – Brečko, Cesar, Šuler, Jokić – Bačinović, Koren, Birsa, Iličić – Dedić, Novaković

Der Rückkehr des offiziell besten Welttorwarts des letzten Jahrzehnts Gianluigi Buffon, sollte vor diesem Duell die größte Verstärkung für die Nationalmannschaft Italiens sein, denn es ist weltweit bekannt, wie viel Selbstvertrauen er seinen Mitspielern gibt. Das hat man am besten in den letzten zwei Freundschaftspielen gegen Rumänien und Deutschland, die mit einem Remi endeten, gesehen. Es war nämlich so, dass der Trainer Prandelli mit einigen Abwehrspielern nicht rechnen konnte. Aber jetzt vor dem Spiel gegen Slowenien sieht die Lage viel besser aus, da Chiellini und Criscito zurückgekehrt sind und gleichzeitig hat der junge Inter-Spieler Ranocchia seine Chance ausgenutzt, indem er jetzt auf der Innenverteidigerposition festgenagelt ist. Trotzdem muss man sagen, dass Prandelli sehr viel Probleme bezüglich des Mittelfelds und des Angriff hat, denn nicht nur Pirlo und Quagliarelli werden auf der Ausfallliste stehen, sondern De Rossi und Balotelli ebenfalls, und dann muss man schon mit einigen Mittelfeldrotationen rechnen. Italiener haben allerdings Glück, dass in der Zwischenzeit Inter-Brasilianer Motta die italienische Bürgerschaft bekommen hat und somit wird er für De Rossi einspringen können, während in der Angriffsspitze viel mehr gute Spieler konkurrieren müssen. Hiermit meinen wir hauptsächlich an Matri und Gilardine, die zusammen mit Rossi ihre Chance doch lieber von der Bank abwarten sollten, denn Prandelli vertraut in letzter Zeit am meisten dem Duo Cassano – Pazzini.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Chiellini, Bonucci, Ranocchia, Criscito – Maggio, Motta, Aquillani, Mauri – Cassano, Pazzini

Unabhängig von den gewissen Veränderungen der Mannschaft «Azzuri», kann man sagen dass der mehrfache Weltmeister auch dieses Mal versuchen wird sein Netz zu schützen, besonders im ersten Duell. Die Slowenen könnten mehr Action zeigen, zumal für sie die Punkte eine größere Rolle bei dem Kampf um den zweiten Tabellenplatz spielen.

Tipp: erste Halbzeit unentschieden

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,10 bei gamebookers (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Wenn unsere Spekulation über ein Remis in den ersten 45 Minuten wahr werden sollte, dann könnte man auch von unberührten Tornetzen reden und infolge dessen kann man schwer mit 3 Treffern rechnen, denn diese Nationalmannschaften sind seit Jahren bekannt für ihre defensive Taktik und einer noch stabileren Verteidigung nach einem eventuellen Treffer.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet-at-home (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010