Tipp EURO 2012 Qualifikation: Slowenien – Serbien

euro2012Hier ist ein weiteres Spiel, in dem nur eine Mannschaft an den Punkten interessiert ist und diesmal ist das die serbische. Durch einen eventuellen Sieg in Ljubljana würden sich die Serben den zweiten Platz in der Gruppe sichern. Alle anderen Optionen sprechen für die Esten, während sich die Italiener den ersten Platz bereits früher gesichert haben. Auf der anderen Seite haben die Slowenen nach zwei Niederlagen in Folge ohne die Chance auf den zweiten Platz, der in die Barrage führt, geblieben. Die Serben müssen trotzdem sehr vorsichtig sein, weil sie in den bisherigen fünf Aufeinandertreffen nicht einmal geschafft haben, die Slowenen zu besiegen. Im letzten gegenseitigen Duell, das im Oktober letzten Jahres in Belgrad stattgefunden hat, lautete das Ergebnis 1:1. Beginn: 11.10.2011 – 20:45

Das wechselhafte Spiel hat den Slowenen geschadet und so sind die Schützlinge des Trainers Matjez Kek sehr früh ohne die Chance auf EM-Platzierung geblieben. Allerdings haben sie bisher nur einmal bei der Europameisterschaft dabei gewesen, aber sie sind zwei Mal an der WM teilgenommen und zwar vor neun Jahren in Japan und Südkorea sowie im letzten Jahr in Südafrika. Da die slowenische Nationalmannschaft in der Zwischenzeit nicht so viele Änderungen erlitten hat, hat man von ihr erwartet, dass sie eines der Hauptkandidaten um die ersten beiden Plätze in der Gruppe C wird. Noch einmal  wurde bewiesen, dass ihre Leistung begrenzt ist und dass sie einige sehr hochwertige Partien in Kontinuität nicht abliefern können. In erster Linie denken wir da an sehr schlechte  Partien im eigenen Stadion, wo sie nur den Außenseiter, Färöer-Inseln bezwungen haben, während sie von Italien, Estland und Nordirland bezwungen wurden. In der Ferne haben sie viel besser gespielt. In fünf Gastauftritten haben sie sogar acht Punkte ergattert, aber am Ende reichte das für eine bessere Platzierung nicht aus. In einer solchen negativen Stimmung empfangen sie jetzt die hochwertigen Serben und zu Recht stellt man sich die Frage, auf welche Weise sie zu einem positiven Ergebnis kommen wollen. In dieser Situation wären sie auch mit einem Remis zufrieden. Trainer Kek vertraut seinen Jungs und er hat ein offenes Spiel angekündigt, unabhängig davon, dass er mit dem verletzten Stürmer Ljubijankic und dem gesperrten Mittelfeldspieler Koren nicht rechnen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Slowenien: Handanović – Brečko, Šuler, Cesar, Jokić – Bačinović, Radosavljević, Birsa, Iličić – Novaković, Matavž{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wenn man bedenkt, wie die Serben in dieser Qualifikation gespielt haben und was alles ihnen außerhalb des Spielplatzes zugestoßen ist, dann können sie mit der aktuellen Situation vor diesem letzten Duell gegen Slowenien sehr zufrieden sein. Sie entscheiden selber über ihre Schicksal, aber in Slowenien müssen sie siegen, wenn sie sich den zweiten Platz sichern wollen. Gegen Italien haben sie den ersten Matchball vergeben, weil sie nur ein Remis zuhause gespielt haben. Auf der anderen Seite hat Estland einen Sieg in Nordirland gefeiert, sodass die Esten jetzt einen Punkt im Vorsprung sind. Außerdem haben sie das bessere gegenseitige Verhältnis als Serben. In zwei Duellen gegen Serbien haben sie nämlich vier Punkte ergattert. Der serbische Trainer Petrovic macht sich große Sorgen über die sehr schlechte Form seiner Angreifer. Die Situation ist noch komplizierter geworden, nachdem sich der Neuzugang Zigic verletzt hat. Deshalb werden Mittelfeldspieler Krasic und Tosic am Dienstagabend viel offensiver spielen müssen. Als einzige Spitze wird genau wie gegen Italien der erfahrene Pantelic agieren. Im Mittelfeld soll anstelle von Fejsa etwas offensiverer Petrovic die Chance bekommen, während in der Abwehr Vidic und Bisevac fehlen werden. Der Ausfall der beiden Abwehrspieler bereitet dem Trainer keine Probleme, weil er in diesem Segment sehr gute Spieler wie Subotic, Ivanovic und Kolarov zur Verfügung hat

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Jorgačević – Ivanović, Subotić, Rajković, Kolarov – Petrović, Stanković, Ninković – Krasić, Pantelić, Tošić

Natürlich sollte in dieser Begegnung die größere Motivation der entscheidende Faktor sein, denn anders als die enttäuschten Slowenen werden die Gäste hochmotiviert in dieses Duell gehen. Allerdings werden die Serben nicht so leicht zum Sieg kommen, wenn man bedenkt, dass eine große Rivalität zwischen diesen Nationalmannschaften besteht, aber letztendlich, wenn sie nicht in der Lage sind, in einem solchen Spiel zu siegen, dass verdienen sie gar nicht, am größten europäischen Fußball-Wettbewerb teilzunehmen.

Tipp: Sieg Serbien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei ladbrokes (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010