euro2012Ähnlich wie in Minsk entscheidet dieses Spiel der Gruppe E über den zweiten Gruppenplatz. Genauer gesagt die drittplatzierten Ungaren wären mit einem Sieg immer noch im Rennen um den zweiten Gruppenplatz. Auf der anderen Seite wären die momentan zweitplatzierten Schweden mit einem Auswärtssieg sicher auf dem zweiten Platz und hätten sogar die Chance auf den Gruppensieg. Ein Remis würde am meisten die Niederländer erfreuen. Diese Gruppe ist anders als die anderen Qualifikationsgruppen, weil bisher noch kein einziges Remis gespielt wurde. Beginn: 02.09.2011 – 19:45

Die Ungaren sollten mit der bisherigen Leistung hochzufrieden sein. Sie haben zwar drei Niederlagen, aber zwei der drei Niederlagen wurden gegen die sehr starken Niederländer kassiert und die dritte Pleite wurde in Schweden geholt. Das bedeutet, dass alle Pflichtsiege geholt wurden, aber auch, dass kein weiterer Schritt nach vorne getan wurde. Wenn heute kein Sieg geholt wird, dann kann sich Ungarn von der kommenden EM verabschieden. Eine Sache muss man aber trotzdem bemängeln und zwar die Gegentore. Bisher wurden 13 Gegentore in gerade mal sieben gespielten Spielen kassiert, was unheimlich viel ist, vor allem wenn man bedenkt, dass Ungarn klare EM-Ambitionen hat. Die Gegentore wurden aber gegen Schweden und Niederlande kassiert, sodass man wieder den Eindruck bestätigt bekommt, dass die Ungaren sehr gut gegen die kleineren Nationalauswahlen spielen, aber die großen Länder gar keine Chance haben. Außerdem sollte noch erwähnt werden, dass in vier Freundschaftsspielen gar kein Gegentreffer zugelassen wurde und alle vier Spiele gewonnen wurden. Wir widmen kurz unsere Aufmerksamkeit den beiden Spielen gegen Niederlande. Im Hinspiel gingen die Ungaren 4:0 unter, aber im Rückspiel, das im eigenen Land gespielt wurde, gelang ihnen fast die Sensation. Sie lagen nämlich lange Zeit vorne und erst später glichen die Niederländer aus. Erst 15 Minuten vor dem Ende des Spiels gingen sie unter und verloren das Spiel 3:5. Was die heutige Aufstellung angeht, muss man sagen, dass sie ein wenig geschwächt sein wird. Außer den von früher verletzten Szalai, wird noch der teuerste ungarische Spieler Dzsudzsak fehlen, der sein Geld beim russischen Anzhi als Stürmer verdient. Gleichzeitig fehlt dazu noch Kapitän Juhasz, dessen Ausfall die Defensive schwächen wird. Aus diesem Grund hat Trainer Egervari zum ersten Mal den Stuttgarter Stieber eingeladen.

Voraussichtliche Aufstellung Ungarn: Kiraly – Liptak, Vanczak, Pinter, Korcsmar – Vadocz, Hajnal, Koman, Elek – Rudolf, Stieber{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Bei den Schweden läuft auch alles nach Plan, weil sie nur eine Niederlage zugelassen haben und zwar bei den Niederländern. Man hätte zwar nicht zulassen müssen, dass eine deutliche Niederlage kassiert wird, weil sie entscheidend im direkten Vergleich werden könnte. Man sollte aber der Reihe nach gehen. Zuerst muss Schweden einen Sieg in Ungarn holen um den zweiten Gruppenplatz zu sichern und erst dann sollte man sich Gedanken über den Gruppensieg machen. Wenn man nach der Tradition geht, dann haben die Schweden gute Erinnerungen an die Gastauftritte in Ungarn. Im Hinspiel in Schweden hat Mittelfeldspieler Wernbloom beide Tore für Schweden erzielt und gerade dies ist vielleicht die entscheidende Empfehlung, dass er von der ersten Minute aufgestellt wird. Er war nämlich beim letzten Spiel gegen Finnland nicht dabei. Die Schweden haben ansonsten kaum Probleme mit den verletzungsbedingten Ausfällen, aber Kapitän Mellberg wird auf keinem Fall spielen können. Gerade sein Ausfall wird ein wenig die schwedische Abwehr schwächen, aber an sich ist die Abwehr der Schweden auf einem viel höheren Niveau als die Abwehr der Ungaren. Eigentlich sollte den Schweden ein Remis genügen, aber der gesamte Stab hat angekündigt, dass sie auf drei Punkte spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Isaksson – Lustig, Granqvist, Majstorović, Wendt – Wernbloom, Svensson, Kallstrom, Olsson – Ibrahimović, Toivonen

Die Ungaren waren in der laufenden Qualifikation gut drauf, aber nur in den Spielen, in denen sie gegen die kleineren Länder gespielt haben. Es hat sich bisher gezeigt, dass sie große Probleme gegen die großen Fußballländer bekommen und dass der dritte Gruppenplatz realistisch ist. Die Hoffnung auf den zweiten Gruppenplatz ist zwar immer noch da, aber so geschwächt, wird es schwer Schweden zu bezwingen. Wir denken eher, dass die Schweden kontrolliert das Spiel gestalten werden und zu einem knappen Auswärtssieg kommen werden.

Tipp: Sieg Schweden

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei WilliamHill (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010