euro2012Im zweiten Duell der Gruppe D, das mit Recht als ein Derby gilt, treffen nach fünf gespielten Runden zwei erstplatzierten Mannschaften aufeinander und zwar Weißrussland und Frankreich. Es wurde erwartet dass Frankreich sehr leicht diese Gruppenphase übersteht, aber die Nationalmannschaft aus Weißrussland stellt eine der größten Überraschungen dar. Dafür ist ihr sensationeller Sieg in der ersten Runde beim Gastauftritt in Paris am meisten verantwortlich. Beginn: 03.06.2011 – 20:50

Aber danach haben sie ein paar Fehler gemacht und jetzt sind sie hinter dem führenden Frankreich mit vier Punkten im Rückstand, während sie punktemäßig auch von den Albanern eingeholt wurden. Auch die Bosnier und Rumänen, die einen bzw. drei Punkte weniger auf dem Konto haben, stellen eine gefährliche Bedrohung dar.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wenn wir über diese Fehler sprechen, erwähnen wir als erstes dass Rumänien ihnen einen Punkt in Minsk entnommen hat, dann haben sie in den Gästen bei Luxemburg völlig versagt, als sie das zweite Spiel hintereinander ohne Tore spielten. Später sind sie ein wenig zu sich gekommen und haben zuhause gegen Albanien triumphiert, um dann in der letzten Runde, Ende März dieses Jahres, zu Gast bei demselben Gegner haben sie wieder eine Niederlage kassiert, womit sie ihre Chancen auf die Barrage deutlich verringert haben. Aber auch weiterhin liegt alles in ihren Händen, vor allem wenn sie vor ihren Fans den Favoriten Frankreich wieder überraschen können, was für sie sicherlich eine richtig schwere Aufgabe sein wird, denn sie haben große Probleme mit den Ausfällen. Der Trainer Stange kann nämlich schon länger wegen Verletzungen mit sechs Spielern aus der Startbesatzung nicht rechnen und zwar mit dem Torwart Amelchenk, Stürmer Kutuzov und Rodinov, Mittelfeldspieler Yurevich, Krivets und seinem größten Star Aleksandar Hleb. Wegen einer Suspension dürfen auch die Innenverteidiger Kulchiy, der linke Außenspieler Molosh und Stürmer Kornilenko nicht auftreten. Bei solchen Problemen kann auch die Rückkehr des Stammtorwarts Zhevnov die Laune bei ihnen nicht bessern. Trainer Stange hat aber angekündigt dass auch dieses „Reserveteam“, das am Freitagabend im Stadion in Minsk auflaufen wird, ihr Herz sicher auf dem Spielfeld lassen wird und versuchen wird, wenigstens zu einem Punkt zu gelangen. Deswegen wundert es auch nicht dass Weißrussland in einer defensiven Formation 4-5-1 spielen wird, die ihnen auch diese momentane Platzierung auf dem zweiten Platz auch gebracht hat und zwar mit nur einem kassierten Treffer in fünf Spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Weißrussland: Zhevnov – Martynovich, Omelyanchuk, Shitov, Bordachev – Tigorev, Bychenok, Kalachev, Putsila, Kislyak – V. Hleb

Im Gegensatz zu Weißrussland, haben die Franzosen gerade nach dieser sensationellen Niederlage in der ersten Runde sogar vier Siege in der Gruppe angehäuft und sind so zu der führenden Position gekommen, während sie auch in den zwei Freundschaftsspielen mit England und Brasil triumphiert haben. Diese Siegesserie haben sie irgendwie mit dem letzten Remis in noch einem Freundschaftsspiel mit Kroatien kaputtgemacht. Aber in diesem Spiel hat Trainer Blanc sowieso ein paar neue Varianten ausprobiert, weswegen er auch ein paar Stammspieler ausgeruht hat. Aber vor dem Gastspiel in Weißrussland stehen ihm wieder fast alle großen Stars dieses Teams zu Verfügung, außer dem verletzten Gourcouff, während die Verteidiger Clichy und Mexes keine Einladung bekommen haben. Die sind in diesem Saisonfinish ein wenig aus der Form gekommen. Die erholten Abidal und Ribery sind wieder im Team zurück und so werden wir auch in Minsk wieder die bekannte Formation 4-2-3-1, mit Benzema als einzigem Spieler an der Spitze sehen. Hinter ihm wird dann das tolle Trio Ribery-Nasri-Malouda agieren. Neben ihnen stehen Blanc noch ein paar sehr gut gelaunte junge Stürmer zu Verfügung, die ihre Gelegenheit wahrscheinlich bekommen werden, wenn sich die Lage nicht wie erwartet entwickelt. Dabei denken wir vor allem an Hoarau vom PSG und Remy vom Marseille.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Lloris – Sagna, Rami, Sakho, Evra – Diarra, M’Vila – Ribery, Nasri, Malouda – Benzema

Auch bei dem großen Optimismus in den Reihen der Gastgeber, sollten in diesem Spiel die aufgeweckten Franzosen zu noch einem Rutine-Sieg kommen, vor allem weil sie sich an Weißrussland wegen der Niederlage aus der ersten Runde rächen wollen. Dabei haben sie große Probleme mit den Ausfällen der Spieler, was Benzema und Co. sicher ausnutzen werden, um so zu den drei vielleicht auch entscheidenden Punkten für die Platzierung in die EM zu kommen.

Tipp: Sieg Frankreich

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei interwetten (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Anderseits wird auch so geschwächtes Weißrussland sicher eine große Abwehr im defensiven Teil liefern, vor allem weil sein Stammtorwart Zhevnov zurück ist. Die Gäste aus Frankreich wären dabei wahrscheinlich auch mit einem minimalen Sieg zufrieden. So sollte es auch in dieser Begegnung keine große Trefferzahl geben.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei Unibet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010