wetttippsObwohl in diesem Duell das zweit- und das drittplatzierte Team der Gruppe 9 aufeinandertreffen werden, ist es schwer zu behaupten, dass es sich um ein Derby handelt, da der Qualitätsunterschied zwischen diesen beiden Mannschaften recht groß ist. Das hat man auch im Hinspiel, das vor genau einem Monat in Rumänien gespielt wurde, gesehen. Damals haben die Franzosen einen 2:0-Sieg gefeiert und gezeigt dass sie momentan besser sind, obwohl man das schon vor dem Match gewusst hat. Beginn: 10.11.2011. – 20:45

Die Franzosen haben drei Siege in drei Runden verbucht, haben keinen einzigen Gegentreffer kassiert und sind trotzdem nicht auf dem ersten Tabellenplatz. Sie können sich absolut gar nichts vorwerfen, denn in der Gruppe ist auch Slowakei die auch maximale Leistung vollbracht hat, aber mit zwei erzielten Toren mehr auf dem Konto. Deswegen befinden sie sich auch auf dem ersten Platz. Dass was die Franzosen brauchen ist die Fortsetzung der Siegesserie, um am Montag die Slowaken gutgelaunt in Anger zu empfangen und in einem direkten Duell die Ungewissheit um den ersten Platz zu beseitigen. Aber bis dahin werden sie ihre Gedanken nur an die Rumänen richten. Sie haben Rumänien im Hinspiel besiegt. Der Held dieses Sieges ist der Stürmer Touluse Riviere gewesen, der beide Tore geschossen hat. Mit dem gleichen Ergebnis haben sie auch Kasachstan zuhause besiegt, während sie den überzeugendsten Sieg gegen Lettland hatten und zwar auswärts (3:0). Es scheint irgendwie als ob sie das gleiche Problem haben wie ihre Seniorenmannschaft und zwar die Ineffizienz, besonders zuhause. Die Abwehr ist großartig, aber gegen Kasachstan hätte es mehr Tore geben müssen. Sie haben auch den gleichen Spielstil. Sie haben ein paar Spieler die schon Stammspieler in den Klubs der stärksten Ligen sind. Die tolle Abwehr wird von dem Innenverteidiger von Real Madrid, Varane, angeführt, der in dem „Königsklub“ nicht gerade ein Stammspieler ist, sich aber in der engsten Konkurrenz befindet. Da sind auch noch Mittelfeldspieler Griezmann aus Real Sociedad oder Lacazette aus Lyon. Trainer Eric Mombaerts hat auch vor diesem Spiel keine größeren Probleme mit den Verletzungen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Ahamada – Nery, Varane, Mangala, Mavinga – Coquelin, Guilavogui – Sunu, Griezmann, Lacazette – Riviere.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Rumänen haben schon zu Beginn der Qualifikation ihre Chancen auf den zweiten Platz kaputtgemacht, dass es schnell klar wurde, dass sie es im weiteren Verlauf der Qualifikation schwer wieder gut machen können. Die Niederlage gegen Frankreich zuhause ist nur die definitive Bestätigung dessen gewesen. Jetzt sind sie drittplatziert, mit vier Punkten weniger als das führende Duo, aber mit einem Spiel mehr auf dem Konto. So werden sie sich in diesem Match in Nantes, wenn sie keine Sensation veranstalten, von der Europameisterschaft definitiv verabschieden. In den ersten zwei Spielen haben die Rumänen gegen Kasachstan gespielt und das ist die ideale Gelegenheit für einen tollen Start gewesen, der ihnen das Selbstbewusstsein gestärkt hätte. Anstatt dessen haben sie im ersten Match zuhause nur 0:0 gespielt und dann zu Gast 1:1. Also haben sie anstatt der geplanten sechs nur zwei Punkte verbucht. Den Gesamteindruck haben sie ein wenig mit dem Heimsieg von 2:0 gegen Lettland verbessert, aber alles in allem ist es zu wenig, da in der letzten Runde die  Niederlage gegen Frankreich kassiert wurde. Eine kleine Entschuldigung ist der Ausfall des Kapitäns Muth, der in den ersten drei Runden zwei gelbe Karten bekommen hat. Jetzt kommt er aber zurück, gerade zur rechten Zeitpunkt, um den zweiten Innenverteidiger Gugu zu ersetzen, da dieser im ersten Match gegen Frankreich eine Rote Karte kassiert hat. Trainer Sanndoi wird im Gegensatz zum ersten Spiel bestimmte Veränderungen vornehmen, da in diesem Match die Aufstellung ziemlich offensiv gewesen ist, was in Nantes mörderisch sein könnte. Wenn die Chancen für die EM schon minimal sind, wird Rumänien versuchen wenigstens einer Katastrophe auszuweichen.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Moldovan – Beta, Muth, Rada, Tiganasu – Stanicu, Anton, Matei, Alexe – Tucudean, Grozav.

Die Franzosen sind die absoluten Favoriten in diesem Match, aber es hat sich gezeigt, dass sie den Gegner schwer deklassieren können, auch wenn er viel schwächer ist und auch wenn sie im Laufe des Spiels früh zu einer Führung gelangen. Dieses Mal werden die Rumänen viel vorsichtiger sein und werden versuchen ein Remis rauszuholen. Deswegen sind wir der Meinung dass es hier kein Tor-Fest geben wird.

Tipp: unter 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei 10bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010