Tipp Frauen-WM 2011 Halbfinale: Japan – Schweden

wc-womenWir kommen zum zweiten Halbfinale, das genauso ungewiss wie das Erste ist. In diesem Fall sind aber die Gegnerinnen vollkommen unterschiedlich. Die Schwedinnen sahen vielleicht insgesamt ein wenig besser aus, aber die Japanerinnen haben uns im Viertelfinale positiv überrascht. Immerhin wurde der aktuelle Weltmeister und Gastgeber Deutschland im Viertelfinale eliminiert. Das letzte direkte Aufeinandertreffen der beiden Teams war vor vier Monaten und da gewann Japan mit einem knappen 2:1. Beginn: 13.07.2011 – 20:45

Die Japanerinnen haben bei diesem Turnier sehr unbeständig gespielt, aber sie haben das Glück gehabt, dass sie gegen sehr schwache Gegnerinnen schwach gespielt haben oder in den Spielen, die nicht wichtig waren. Das Turnier fingen sie mit einem schwachen Sieg gegen Neuseeland an, dann kam der Kracher gegen die Mexikanerinnen, die von Japan mit einem fulminanten 4:0 vom Platz gefegt wurden. Diese beiden Siege haben dann gereicht um ins Viertelfinale einzuziehen. Im dritten Spiel kam dann das englische Team, das die Japanerinnen mit einem klaren 2:0 bezwungen hat. Im Viertelfinale wartete dann der Gastgeber Deutschland auf Japan und da wurde Japan die minimale Chance eingeräumt. Die Deutschen haben auch ein gutes Spiel abgeliefert, aber die japanische Torhüterin Kaihori war im Torkasten nicht zu bezwingen. In diesem Spiel hat sich gezeigt, dass Japan immer gut spielt, wenn Kapitänin Sawa einen guten Tag erwischt. Sie hat ihr Team angeführt und immer wieder nach vorne gepeitscht. Allen Angriffen der deutschen Damen hielt man stand und man ging somit in die Verlängerung. In der Verlängerung gelang der eingewechselten Maruyama der Siegestreffer. Für das bevorstehende Halbfinale sind alle Spielerinnen bereit zum Einsatz und wir erwarten eine ähnliche wenn nicht dieselbe Startformation, die gegen Deutschland gespielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Japan: Kaihori – Kinga, Iwashimizu, Kumagai, Sameshima – Sawa, Sakaguchi – Ohno, Miyama – Ando, Nagasato{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Schwedinnen sind nach allen statistischen Maßstäben das beste Team des Turniers. Dies bedeutet erst mal nicht viel, weil ab jetzt ein halbwegs schlechter Tag über alles entscheiden kann. Drei Gruppenspiele und drei Siege gepaart mit nur einem Gegentreffer sind einfach beeindruckend. Man muss aber dazu sagen, dass alle Siege sehr knapp waren. Der letzte Gruppensieg war der Wichtigste, weil man durch das Bezwingen der USA den Brasilianerinnen aus dem Weg gegangen ist. Stattdessen kam Australien als der Viertelfinalgegner. Nach gerade 16 Minuten stand es schon 2:0 für Schweden und langsam wurde allen Skeptikern klar, dass Schweden sehr gut drauf ist. Die Australierinnen kamen zwar mit dem Anschlusstreffer wieder dran, aber das schwedische Team erhöhte sehr schnell wieder die Führung. Trainer Dennerby hat in allen Spielen kaum was verändert und heute erwarten wir wieder die gleiche Startformation, die bisher sehr gute Leistungen gezeigt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Lindahl – Svensson, Larsson, Rohlin, Thunebro – Forsberg, Seger, Sjogran, Dahlkvist – Schelin, Oqvist

Obwohl die Schwedinnen sehr gut gespielt haben, sollte man das Team, das den aktuellen Weltmeister ausgeschaltet hat, nicht abschreiben. Wir schreiben auch nicht Japan ab, sondern geben einen leichten Vorteil an Schweden. Die Schwedinnen waren nicht hervorragend aber dafür sehr konstant. Auf der anderen Seite haben die Japanerinnen keine zwei guten Spiele hintereinander gespielt. Das letzte Spiel der Japanerinnen war zwar sehr gut, sodass wir bei diesem Spiel wieder von einer mittelmäßigen Leistung von Japan ausgehen. Vielleicht holt Japan ein Remis in der regulären Spielzeit, aber eigentlich sieht es eher nach einem Sieg der Schwedinnen aus.

Tipp: Asian Handicap 0 Schweden

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010