Tipp Frauen-WM 2011: Japan – Mexiko

wc-womenDie zweite Runde in der Gruppe B eröffnen die Nationalmannschaften von Japan und Mexiko. In der ersten Runde haben die Japanerinnen gesiegt und die Mexikanerinnen unentschieden gespielt. Aber dieses Remis hat für Mexiko den gleichen Wert wie ein Sieg, da sie im Match gegen England richtige Außenseiterinnen gewesen sind, während Japans Sieg auch erwartet wurde und zwar weil der Gegner Neuseeland gewesen ist. Beginn: 01.07.2011 – 15:00

Ein vorhersehbarer Sieg für die Fußballerinnen von Japan in der ersten Runde, obwohl man vielleicht einen etwas überzeugenderen Triumph bzw. sicher einen leichteren Triumph erwartet hat. Aber wenn man sich die übrigen Ergebnisse der bisherigen Spiele ansieht, wo Favoriten gegen Außenseiter gespielt haben, merkt man, dass das hauptsächlich minimale Siege gewesen sind. Das kann man der Anfangsnervosität zuschreiben und so werden wir annehmen, dass auch den Japanerinnen dasselbe passiert ist. Neuseeland hätte keine harte Nuss sein sollen. So hat es mit der frühen Führung von Japan schon in der sechsten Minute auch angefangen. Aber die Führung hielt genauso viele Minuten an, danach haben die Neuseeländerinnen ausgeglichen und dann hat die Belagerung ihres Tores angefangen, aber bis zur Halbzeit ohne Ergebnisse. Den Sieg hat eine der besten Spielerinnen von Japan gebracht, Miyam und zwar mit einem schönen Tor aus dem Freistoß, zwanzig Minuten vor dem Ende. Jetzt wo sie das „Eis gebrochen“ haben, erwartet man dass sie viel besser spielen und mit einem Sieg bei dieser Begegnung praktisch einen Schritt vom Viertelfinale entfernt sein werden, was auch das Hauptziel dieser Mannschaft ist. Zur dieser WM haben sie sich übrigens Dank des dritten Platzes, das sie bei der Asiatischen Meisterschaft letztes Jahr gewonnen haben, platziert. Damals ist der Sieg gegen China entscheidend gewesen, obwohl sie später beim Halbfinale gegen Australien verloren haben. China hat es nicht zur WM geschafft und Japan hat mit diesem dritten Platz den „letzten Zug“ erwischt. Die Aufwärmung für diesen Wettbewerb erfolgte beim „Algarve Cup“, wo sie wieder dritte gewesen sind und zwar durch den Sieg gegen Schweden. Davor haben sie ohne Probleme Norwegen und Finnland besiegt, wurden aber von den Amerikanerinnen übertrumpft. Von den Spielerinnen die man erwähnen sollte haben wir schon Miyam genannt, aber sie ist nicht der größte Star dieser Nationalmannschaft. Das ist definitiv Stürmerin Kozue Ando, Mitglied beim Duisburg, die es ziemlich leicht haben wird sich anzupassen, da die Meisterschaft in Deutschland ausgetragen wird. Erwähnenswert ist auch die Kapitänin und erfahrenste Spielerin Homare Sawa, für die es schon die fünfte Weltmeisterschaft ist. Sie spielen in der Formation 4-4-2 und der Trainer Sasari wird wohl, im Gegensatz zur ersten Begegnung kaum etwas verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Japan: Kaihori – Kinga, Iwashimizu, Kumagai, Sameshima – Sawa, Sakaguchi, Ohno, Miyama – Nagasato, Ando.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mexikanerinnen sind erst das zweite Mal bei der Weltmeisterschaft und viele haben gedacht dass schon die Platzierung sie zufriedenstellen würde, aber sie habe schon in der ersten Runde gezeigt dass sie mehr wollen bzw. dass sie wenigstens die Platzierung in die Knock-Out-Phase erreichen möchten, was für sie ein großer Erfolg wäre. Für dieses Vorhaben wäre ein Remis gegen die Japanerinnen ziemlich ausreichend, aber sie werden ihn nicht so leicht vollbringen. Sie werden die Partie aus der ersten Runde wiederholen müssen, wo sie als Außenseiter gegen die Engländerinnen gesiegt haben. Die Taktik war den Gegnerinnen das Spiel zu überlassen und aus den Gegenangriffen zu drohen. Die Engländerinnen haben sogar geführt, aber Ocampo hat ausgeglichen und zwar mit viel Glück nach einem großen Fehler der englischen Torwärterin. Bis zum Ende ist England besser gewesen, aber die Mexikanerinnen haben einmal auch das Stativ getroffen. Das hat die beste mexikanische Spielerin, die erfahrene Maribel Dominguez vollbracht, die auch als einzige bei der WM in den USA, vor 12 Jahren mitgemacht hat, als die Mexikanerinnen drei überzeugende Niederlagen in der Gruppenphase kassiert haben. Neben ihr sollte man noch die Abwehrspielerinn Saucedo und die Mittelfeldspielerinn Worbis erwähnen, als erfahrenste in einer sehr jungen mexikanischen Nationalmannschaft. Sie haben ein paar Spielerinnen unter 20 Jahren und die jüngste ist die erste Torwärterin Santiago, die erst 16 ist. Interessant ist auch wie sie die Platzierung zur dieser Meisterschaft erkämpft haben. Sie sind die Gastgeber des Qualifikationsturniers gewesen und sind leicht bis zum Halbfinale gekommen, wo auf sie ihre ewigen Rivalinnen, die Amerikanerinnen, gewartet haben. Bis dahin haben sie in 24 Spielen gegen den Rivalen nur ein Mal unentschieden gespielt, aber bei diesem Match haben sie sie mit 2:1 besiegt und sind ins Finale gekommen, wo sie gegen Canada verloren haben. Aber die Platzierung zur WM ist schon sicher gewesen. Auch gegen Japan werden sie sich sicher etwas geschlossener aufstellen, nur mit Dominguez im Vordergrund und einem verstärkten Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Mexiko: Santiago – Vinti, Garciamendez, Sandoval, Saucedo – Garza, Worbis, Rangel, Mayor, Ocampo – Dominguez.

Die Mexikanerinnen haben im Spiel gegen England gezeigt dass sie richtig gefährlich sein können, vor allem wenn sie ein wenig unterschätzt werden. Die Japanerinnen haben schon gegen Neuseeland ihre Probleme gehabt, haben etwas dazugelernt, aber auch gesehen das Mexiko kein leichter Gegner sein wird. Deswegen werden sie in dieses Match maximal engagiert gehen und werden versuchen die Rolle des Favoriten zu rechtfertigen. Es ist aber die Frage, ob das so leicht gehen wird.

Tipp: Asian Handicap +1 Mexiko

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010