Tipp Frauen-WM 2011: Schweden – Australien

wc-womenDiese Viertelfinalbegegnung könnte, nachdem was diese beiden Mannschaften in der Gruppenphase gezeigt haben, vielleicht die Interessanteste sein. Die Schwedinnen haben in ihrer ziemlich starken Gruppe C den ersten Platz erreicht und zwar mit drei Siegen, während die Fußballerinnen aus Australien in der Gruppe D den zweiten Platz geholt haben und zwar mit nur einer Niederlage. Die beiden Nationalmannschaften traffen bis jetzt zwei Mal aufeinander und zwar jedes Mal bei den großen Wettbewerben und beiden Male hat Schweden gesiegt. Beginn: 10.07.2011 – 13:00

Wenn man alles zusammenzählt sind die Schwedinnen vielleicht die positivste Überraschung bei dieser Meisterschaft. Diese Nationalmannschaft gehört schon lange zur Weltspitze des Fußballs. Sie haben bis jetzt an jeder Weltmeisterschaft teilgenommen, aber ihren Höhepunkt hatten sie im Jahre 2003, als sie Vizeweltmeisterinnen gewesen sind. Danach haben sie die Mannschaft erneuert und sind bei der letzten Weltmeisterschaft schon in der Gruppenphase rausgeflogen. Diese WM in Deutschland ist offensichtlich ihr Comeback auf die große Bühne. In der Gruppenphase haben sie drei Siege verzeichnet und im großen Stil das Weiterkommen ins Viertelfinale erspielt. Besonders beeindruckend ist, wie sie die Spielform zum richtigen Zeitpunkt gesteigert haben. In der ersten Runde gab es viel Mühe mit Kolumbien, in der Zweiten auch nur ein knappen Sieg gegen das etwas bessere Südkorea und dann in der dritten Runde wieder einen knappen Sieg, aber gegen die großen USA. Der letzte Sieg hat eine mehrfache Bedeutung. Er hat ihnen erstens den ersten Platz in der Gruppe gebracht dann das große Selbstvertrauen und dazu noch sind sie den starken Brasilianerinnen ausgewichen. Der USA-Sieg wurde sogar ohne die Kapitänin Carolina Seger verzeichnet. Sie konnte wegen der roten Karten nicht antreten. Genau wie wir in unserer Analyse angekündigt haben, hat Trainer Dennerby anstatt Seger Fischer ins Spiel gebracht und sie hat ihm mit einem tollen Freistoßtreffer gedankt. Er hat uns mit noch einer Veränderung überrascht und zwar im Angriff, wo er anstatt der bisherigen Stammspielerin Lundgren Oqvist eingesetzt hat. Die beste schwedische Spielerin Sjogran hat wiedermal ihre Mannschaft zum Sieg geführt, obwohl sie in der 65. Minute ausgewechselt wurde. Gleich danach haben die Schwedinnen einen Gegentreffer kassiert, somit klar wird, wie viel diese Fußballerin dieser Mannschaft bedeutet. Jetzt kommt auch noch Seger zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Lindahl – Svensson, Larsson, Rohlin, Thunebro – Forsberg, Fischer, Seger, Sjogran, Dahlkvist – Schelin{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Schon das erste Gruppenspiel, als sie eine tolle Abwehr den brasilianischen Favoritinnen geboten haben, hat gezeigt, dass die Mannschaft aus Australien mindestens bis zum Viertelfinale kommen kann. Das zweite Spiel, als sie gegen Äquatorialguinea viele Schwierigkeiten hatten, hat zwar diesen ersten Eindruck ein wenig getrübt, aber dann hat das letzte Match gegen Norwegen definitiv gezeigt, dass man diese Mannschaft nicht abschreiben sollte. Trainer Tom Sermanni hat offensichtlich entschieden, die Kräfte anders einzuteilen und hat somit in der zweiten Runde gegen Äquatorialguinea eine ganz andere Aufstellung aufs Spielfeld geschickt. Ob er den Gegner etwas unterschätzt hat und deshalb sein Pokerspiel fast schiefging, ist fraglich. Dieser Schachzug erwies sich am Ende als clever, weil er gegen Norwegen den Großteil der Stammkräfte aufs Spielfeld zurückgebracht hat, die dann mit dem Sieg das Viertelfinale gesichert haben. Er hat nur zwei Auswechselungen im Mittelfeld vorgenommen und den Sieg hat die tolle Stürmerin Simon mit zwei Toren gebracht. Die Art, wie sie zu diesem Sieg gekommen sind, ist auch ein Zeichen der mentalen Kraft dieser Mannschaft. Ein Remis hätte ihnen nicht gepasst, aber dann haben sie einen Gegentreffer in der 56. Minute kassiert. Nur eine Minute später haben sie ausgeglichen und gerade das hat ihr Selbstvertrauen wieder gestärkt. Der Sieg kam neun Minuten vor dem Ende. Gerade deswegen und wegen der Tatsache, dass sie ihr Ziel erreicht haben, ist Australien für jeden Gegner ziemlich gefährlich.

Voraussichtliche Aufstellung Australien: Barbieri – Foord, Uzunlar, Carroll, Kellond-Knight – MacCallum, Polkinghorne – Kerr, Garriock – De Vanna, Simon

Es ist überhaupt nicht leicht dieses Spiel zu prognostizieren. Beide Nationalmannschaften haben im großen Stil, die Gruppenphase überstanden und haben jetzt nichts mehr zu verlieren. Sie wollen noch einen weiteren Schritt nach vorne wagen. Wir entscheiden uns für die Schwedinnen und zwar wegen der Tatsache, dass ihnen Australien als Gegner liegt und wegen der längeren Tradition bei den Weltmeisterschaften. Ähnlich wie wir denken auch die Buchmacher und deshalb ist die Quote nicht sehr hoch, aber sie ist hoch genug um sie anzuspielen.

Tipp: Sieg Schweden

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei youwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010