wetttippsDies ist eines der wenigen Freundschaftsduelle, in dem keine der beiden Mannschaften EM-Teilnehmer ist. Allerdings waren die Türken nur einen Schritt von den Playoffs entfernt, aber sie wurden von den Kroaten eliminiert, während die bulgarische Nationalmannschaft in den letzten Qualifikationen scheiterte, weshalb sie sich entschieden haben, ein komplett neues Team zusammenzustellen. Beginn: 29.05.2012 – 20:00

In den letzten Qualifikationen war es mehr als offensichtlich, dass die bulgarische Nationalmannschaft bei weitem nicht so hochwertig ist wir zu dem Zeitpunkt, als die Stars wie Stoichkov, Balackov, Berbatov und Petrov gespielt haben. Auch die ständigen Trainerwechsel brachten nicht viel Erfolg. Nach dem erzielten letzten Gruppenplatz in der Qualifikation sowie einer negativen Serie in den Freundschaftsduellen wurde in ihrem Fußballverband entschieden, wieder einen neuen Trainer zu verpflichten und diesmal haben sie sich für den 45-Jährigen Luboslav Penev, der den bulgarischen Meister Litex leitete, entschieden. Sofort nach der Ankunft hat er sich bei den vielen erfahrenen Spielern für die Zusammenarbeit bedankt. Die Chance hat eine völlig neue Generation angeführt vom Duo Popov-Bojinov bekommen. Obwohl viele sehr skeptisch waren, haben die Bulgaren bereits im ersten Freundschaftsspiel geschafft, ein Auswärtsremis gegen Ungarn zu erzielen. Vor drei Tagen haben sie die europäische Fußballöffentlichkeit vollkommen schockiert, als sie in Amsterdam einen 2:1-Sieg über den aktuellen Vize-Weltmeister Niederlande gefeiert haben. Allerdings müssen wir betonen, dass beide Tore im Spielfinish erzielt wurden, als die Gastgeber viele Wechsel vorgenommen haben, aber das mindert ihren großen Erfolg nicht. In diesem Duell gegen die Türkei, das auf dem neutralen Boden in Salzburg (Österreich) gespielt wird, können wir wieder sehr verspielte und maximal engagierte bulgarische Nationalmannschaft erwarten. Ausfallen werden der verletzte Torwart Mihaylov und der Mittelfeldspieler Genkov.

Voraussichtliche Aufstellung Bulgarien: Kolev – Manolev, Bodurov, Ivanov, Minev – Dyakov – Stoyanov, Gadzhev, Milanov, Popov – Bojinov Werbung2012

Die Türken haben nach den sehr guten Ergebnissen bei der letzten EM die WM in Südafrika verpasst. Die letzte EM-Qualifikation haben sie auf dem zweiten Gruppenplatz beendet und zwar gleich hinter Deutschland. Und als alle erwartet haben, das sie sich die Teilnahme an der EURO 2012 in den Playoffs sichern werden, wurden sie von Kroatien eliminiert. Im ersten Duell in  Istanbul wurden die Schützlinge des Trainers Hiddink regelrecht auseinandergenommen, während im Rückspiel ein torloses Remis gespielt wurde. Das bedeutete automatisch den Abschied vom erfahrenen niederländischen Experten, während ein viel jüngerer und ziemlich unbekannter Abdullah Avci, der zuvor nur den türkischen Erstligisten Istanbulspor leitete, verpflichtet wurde. Nach den Ergebnissen aus den drei Freundschaftspielen, die in diesem Jahr gespielt wurden, zu urteilen (zwei Niederlagen und nur ein Sieg), erwartet sie eine mühsame Arbeit, obwohl sie einen ziemlich hochwertigen Spielerkader zur Verfügung haben. Der Spielerkader besteht nämlich aus mehreren Internationalspielern sowie sehr vielen jungen und talentierten Spielern aus der nationalen Liga. Gerade diese große Auswahl an Spielern brachte sie dazu, sehr viele Rotationen in der Erstbesatzung zu machen. In der vergangenen Woche haben sie einen 3:1-Sieg gegen Georgien gefeiert und danach kassierten sie eine 3:2-Niederlage gegen Finnland. Das bedeutet, dass wir in diesem Duell gegen Bulgarien einige neuen Namen in der Startelf sehen werden, während nur die Abwehr in der stärksten Aufstellung auflaufen soll. Ausfallen werden der verletzte Torwart Demirel und der Verteidiger Gokhan Zan.  

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Gonen – Kurtulus, Toprak, Korkmaz, Koybasi – Tore, Inan, Sahin, Erkin –– Pektemek, Yilmaz

Obwohl die türkische Nationalmannschaft einen viel besseren Spielerkader hat, müssen wir bedenken dass sie ein wenig erschöpft sind, weil dies das dritte Spiel in nur fünf Tagen ist (am Samstag spielen sie noch gegen Portugal), sodass sie auch mit einem Remis in diesem Freundschaftduell gegen Bulgarien zufrieden sein werden. Auf der anderen Seite werden die Bulgaren nach dem großen Triumph über Niederlande noch aggressiver spielen und so haben wir neben einem Remis zusätzlich noch ihren Sieg in unseren Tipp eingebaut.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Bulgarien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,89 bei 10bet (alles bis 1,79 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010