wetttippsEin interessantes Duell im Rahmen der Freundschaftsspiele wird im Wembley Stadion stattfinden und zwar zwischen England und Ghana. Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Nationalmannschaften und beide Teams haben übrigens an der letzten WM teilgenommen. Die Afrikaner waren erfolgreicher und wurden erst im Viertelfinale aus dem Rennen gekickt, während sich die Engländer bereits im Achtelfinale von der WM verabschiedet haben. Beginn: 29.03.2011 – 21:00

Die Schützlinge des Trainers Capello gehen in einer guten Stimmung in dieses Duell, da sie am vergangenen Samstag einen 2:0-Auswärtssieg in Wales gefeiert haben. Jetzt teilen sie sich mit der Nationalmannschaft von Montenegro den ersten Platz in der Gruppe G. Bereits nach 15 Minuten gingen sie in Führung nachdem Lampard einen Elfmeter geschossen hat. Den zweiten Treffer erzielte Bent nach einer sehr guten Aktion. Diesen Vorsprung haben sie dann mit einem harten Spiel in der Abwehr und im Mittelfeld bis zum Spielende verteidigt. Die Schlüsselrolle hat in diesem Bereich das Abwehrduo Terry-Dawson gespielt. In dieser Begegnung mit Ghana hat der Trainer Capello diese beiden Spieler zusammen mit Cole, Lampard und Rooney aufgrund der bevorstehenden Vereinsverpflichtungen verschont. So werden einige Spieler von der Bank die Chance zum beweisen bekommen. Die Qualität dieser Spieler ist überhaupt nicht fraglich, weil sie alle in den stärksten Klubs der englischen Premier League spielen und dies ist die ideale Gelegenheit, um sich in einem solchen entspannten Spiel zu beweisen. In erster Linie denken wir da an das Abwehrtrio Lescott-Jagielka-Baines, sowie den jungen Stürmer vom FC Liverpool Carroll. Es wird interessant zu beobachten, wie er mit den etwas erfahreneren Young und Bent an der Spitze des Angriffs klarkommt. Außer bereits erwähnten Spieler werden noch die verletzten Ferdinand, Gerrard und Walcott ausfallen. Deshalb wurden die jungen Jarvis, Walker und A. Johnson nachträglich eingeladen.

Voraussichtliche Aufstellung England: Green – Johnson, Lescott, Jagielka, Baines – Barry, Wilshere, Parker – Young, Carroll, Bent{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Nach einer brillanten Leistung in der letzten WM in Südafrika hat die verjüngte und talentierte Nationalauswahr aus Ghana im letzten Jahr vier Begegnungen abgeliefert, und zwar zwei Freundschaftsspielen und ebenso viele Spiele in der Afrika-Cup-Qualifikation. Obwohl keine größeren Änderungen im Team vorgenommen wurden, haben sie während dieser Zeit nicht allzu gutes Spiel gezeigt. Sie haben einen Sieg und zwei Remis errungen und im Freundschaftspiel gegen Südafrika wurden sie sogar bezwungen. Nach diesen etwas schlechteren Ergebnissen hat der Trainer Milovan Rajevac beschlossen, den Trainerposten abzugeben. Er wurde durch seinen Landsmann, den 44-jährigen Experten Goran Stevanovic ersetzt. Stevanovic hat seinen Schützlingen von Anfang an eine offensive Spielweise aufgezwungen und das hat sich als richtig erwiesen. Im ersten Freundschaftsspiel gegen Togo haben sie einen 4:1-Sieg gefeiert und am vergangenen Wochenende haben sie im Rahmen der Afrika-Cup-Qualifikation gegen Kongo mit 3:0 triumphiert. Allerdings ist anzumerken, dass der Trainer Stevanovic in dieser Begegnung einige Schlüsselspieler ausruhen ließ und das beweist uns nur, dass er eine sehr breite Bank zur Verfügung hat. Diese Begegnung mit England ist für sie von großer Bedeutung wenn man bedenkt, dass sie außer dem schwachen Essien in der stärksten Besatzung angeführt von Gyan, Muntari, Mensah und Pantsil gegen die favorisierten Engländer auflaufen werden. Der Rest der Mannschaft ist ebenfalls hochwertig, weil alle Spieler in den starken europäischen Klubs ihre Brötchen verdienen.

Voraussichtliche Aufstellung Ghana: Kingson – Inkoom, Mensah, Pantsil, Vorsah – Annan, Boateng, Asamoah, Muntari – Gyan, Ayew

Unabhängig vom Enthusiasmus und dem enormen Wunsch der jungen Afrikaner, um ein positives Ergebnis gegen die Engländer zu erzielen, erwarten wir dass es dem Trainer Capello mit seiner nicht der stärksten Besatzung trotzdem gelingen wird, den dritten Sieg in Folge zu erzielen. Dadurch würde die gute Atmosphäre in der Mannschaft ein noch höheres Niveau vor den entscheidenden Auftritten in der Qualifikation erreichen.

Tipp: Sieg England

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Da es aber zur Veränderungen in der ganzen Abwehrreihe der Engländer kommen wird, kann es sehr leicht passieren, dass einige Lücken in ihrem Strafraum aufgrund der Uneingespieltheit der Spieler entstehen könnten. Diese Situation werden die flinken und einfallsreichen ghanaische Stürmer Ayew und Gyan auf jeden Fall zu ihren Gunsten ausnutzen. Falls die Engländer weiterhin effizient spielen sollten wie bisher, dann werden wir im Wembley Stadion ein sehr attraktives und torreiches Spiel zu sehen bekommen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,14 bei ladbrokes (alles bis 2,04 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010