WetttippsVon den vielen Freundschaftsspielen die diesen Mittwoch überall auf der Welt gespielt werden, haben wir für sie sechs ausgesucht, die bestimmt zu den interessantesten gehören. Das erste von ihnen wird in Moskau im „Luzniky“ Stadion gespielt und zwar zwischen Russland und Serbien. Für beide Mannschaften wird das vor der Fortsetzung der Qualifikationen für EURO 2012, wo auf sie entscheidende Matches warten, eine Generalprobe sein. Russland ist in der Gruppe B in einer etwas besseren Position als Serbien in der Gruppe C, aber beide Mannschaften haben immer noch Chance sich für Polen und die Ukraine zu qualifizieren. Beginn: 010.08.2011 – 17:00

Das letzte gegenseitige Duell haben sie im Jahr 2008 gespielt und das war auch ein Freundschaftsspiel, das mit einem Sieg von 2:1 für Russland geendet hat.

Die Russen führen ein richtiges „death race“ bei den Qualifikationen für EURO 2012, da sie dieselbe Punktezahl wie Republik Irland und Slowakei haben. Es sind noch vier Spiele übriggeblieben und bei den nächsten zwei werden sie Anfang September die Gastgeber sein und deswegen ist das hier eine richtige Prüfung ihre Möglichkeiten. Bei den Qualifikationen spielen sie übrigens mit vielen Höhen und Tiefen. Sie haben mit einer Niederlage zuhause gegen Slowakei angefangen, später aber haben sie bei dem schweren Gastauftritt in Dublin bei R. Irland triumphiert. Sie haben auch den Gastauftritt in Skopje gut überstanden, haben aber dann gegen Armenien in Eriwan nur unentschieden gespielt. Die anderen haben auch nicht gerade brilliert und somit wird die Entscheidung umso interessanter. Die Russen brauchen auch die zwei erwähnten Siege in Moskau. Gegen Makedonien ist es auch selbstverständlich, aber dann folgt ein Match gegen R. Irland, das sehr viel entscheiden kann, obwohl vieles erst nach dem Gastauftritt in Bratislava klar sein wird. Dieses Spiel mit Serbien ist eigentlich mehr eine Art Prüfung für Makedonien, da der Spielstil ähnlicher ist als bei den Irländern, was bedeutet dass die Russen auch die Makedonier nicht unterschätzen. Die Freundschafsspiele laufen für sie in letzter Zeit nicht gerade von der Hand, denn sie haben gegen Katar und Kamerun unentschieden gespielt. Trainer Dick Advocaat hat aber bei diesen Matches auch viel experimentiert und jetzt erwartet man dass er mit der bestgelaunten Aufstellung, die sich auch den Makedoniern wiedersetzten sollte, spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Akinfeev – Anyukov, V.Berezutski, A.Berezutski, Ignashevich – Zhirkov, Denisov, Torbinski, Semshov – Aršavin, Pavlyuchenko.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Auch Serbien hat immer noch Chancen zu der kontinentalen Fußballrundschau abzureisen, aber ihre Situation ist doch etwas schwieriger als die in der sich die Russen befinden. Auf den ersten Blick ist das nicht so schlecht wenn es um den zweiten Gruppenplatz und die Platzierung in der Barrage handelt, da die Italiener schon weit gekommen sind. Sie haben ein Spiel weniger und drei Punkte weniger als Slowenien, aber sie müssen nach Ljubljana und dann sind sie Gastgeber für Italien. Vor all dem müssen sie nach Belfast zu den Nordirländern, was auch keine leichte Aufgabe sein wird. Dieses Spiel gegen Russland wir eine Art Einleitung für dieses Gastspiel. Das ist vielleicht auch keine richtige Prüfung, weil Nordirland völlig anders spielt. Wie dem auch sei, wenn sie sich nicht platzieren sollten, wird der Hauptschuldige Estland sein, da es ihnen sogar fünf Punkte in zwei Matches genommen hat. Was die Zusammenstellung von Serbien für das Match in Moskau betrifft, wird der verletzte Innenverteidiger aus Borussia Dortmund Neven Subotić definitiv nicht dabei sein. Im letzten Moment sind noch zwei wichtige Spieler ausgefallen und zwar der Kapitän Dejan Stankovic und Chelsea-Spieler Branislav Ivanovic. Wenn man auch noch weiß das Tosic „geschwächt“ ist und dass auch Torwart Jorgačević Probleme hat, ist es klar das es für Trainer Petrovic überhaupt nicht leicht sein wird. Allem Anschein nach wird das Innenverteidiger-Paar Vidić und Vilotić ausmachen. Vilotić hat gerade mal ein Spiel in dieser Saison gespielt. Im Angriff wird einsam Pantelić stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Jorgačević – Tomović, Vidić, Vilotić, Kolarov – Kuzmanović, Ljajić, Tošić, Krasić, Jovanović – Pantelić.

Russland ist momentan sowieso die bessere Nationalmannschaft und in diesem Fall haben sie auch den Heimvorteil und die komplette Aufstellung. Serbien hat viele Probleme mit den Verletzungen von wichtigen Spielern und auch die Atmosphäre ist nicht sehr gut, da Trainer Petrovic wegen der Spielerauswahl kritisiert wird. Deswegen erwarten wir dass Russland bei dieser Begegnung einen Sieg feiert.

Tipp: Sieg Russland

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,01 bei Canbet (alles bis 1,91 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010