Tipp Freundschaftsspiel: Zypern – Schweden

WetttippsNach den Meisterschaftsspielen, die am vergangenen Wochenende stattgefunden haben, erwarten die weltbesten Fußballer Verpflichtungen in den Nationalmannschaften, und zwar im regulären FIFA-Termin für die Freundschaftsspiele. Dies sollte bedeuten, dass alle Vereine ohne ihre besten Spieler bleiben werden, aber wir wissen aus Erfahrung, dass es nicht immer der Fall ist, vor allem weil in dieser Zeit die entscheidenden Meisterschaftsspiele stattfinden. Die Trainer werden versuchen, die bestmöglichen Teams zusammenzustellen, um sich für die kommende Qualifikationsspiele, die bereits im nächsten Monat stattfinden werden, gut vorzubereiten. Beginn: 08.02.2011 – 18:00

Da die meisten Freundschaftspiele am Mittwoch ausgetragen werden, werden am Dienstag nur drei Begegnungen stattfinden, und zwar eine Begegnung im Rahmen des Nations-Cups an der britischen Insel, während in Zypern ein internationales Turnier, an dem Rumänien, Ukraine, Schweden und der Gastgeber Zypern teilnehmen werden, stattfinden wird. Wir haben uns für die Analyse der Begegnung zwischen Zypern und Schweden entschieden.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</a></div>
{/source}

Die Heimmannschaft erwartet viel von diesem Turnier und deshalb haben sie seine Organisation übernommen. Zypern befindet sich schon lange im unteren Tabellenteil des europäischen Fußballs und es gelingt ihnen irgendwie nicht, einen wichtigen Schritt nach vorne zu machen, obwohl sie sehr viel in den letzten Jahren investiert haben, vor allem in den Vereinsfußball. So haben ihre Vertreter sogar in der Gruppenphase der  CL gespielt, aber als Nationalmannschaft haben sie den größten Erfolg in den vorletzten Qualifikationen gemacht, als sie einen historischen Heimsieg über Spanien errungen haben. Derzeit befinden sie sich auf dem 91. Platz der FIFA-Weltrangliste, während sie in ihrer Qualifikationsgruppe für die Euro 2012 den vorletzten vierten Platz eingenommen haben, und zwar mit nur einem geholten Punkt aus drei gespielten Begegnungen. Sie können gefährlich werden, und die favorisierte portugiesische Nationalmannschaft hat sich davon überzeugt, als sie in der ersten Runde nur mit großer Mühe einen Punkt im eigenen Stadion ergattert hat. In den nächsten beiden Begegnungen wurden sie bezwungen, zuerst zuhause gegen Norwegen und gleich danach im Auswärtsspiel gegen Dänemark. Der Trainer Anastasiadis wird sehr zufrieden sein, wenn seine Mannschaft bis zum Ende der Qualifikationen noch ein paar Punkte ergattert. Die beste Gelegenheit dafür ist die nächste Begegnung, die Ende März stattfinden wird, und zwar gegen das letztplatzierte Island. Laut neuesten Ankündigungen soll die Nationalmannschaft aus Zypern in ihrer stärksten Besatzung auflaufen, und dass bedeutet, dass sie im Angriff von ihren größten Stars in den letzten Jahrzehnten, Okkas und Konstantinou angeführt werden sollen.

Voraussichtliche Aufstellung Zypern: Georgallides – Charalambous, Poursaitides, Merkis, Dobrašinović – Aloneftis, Avraam, Makrides, Charalambides – Okkas, Konstantinou

Im Gegensatz zu Zypern gehen die Schweden in einer viel besseren Stimmung in dieses Turnier. Sie sind nämlich ziemlich gut in die EURO-Qualifikationen gestartet und in der nächsten Begegnung kann alles noch viel besser werden und zwar wenn sie die schwache moldawische Nationalmannschaft zuhause empfangen. Unter der Leitung des neuen Trainer Erik Hamren zeigen die Skandinavier einen sehr guten und effizienten Fußball und der ewige Rebell Ibrahimovic hat sich sehr gut in das Spielsystem integriert. Im vergangenen Jahr haben sie in fünf Freundschaftsbegegnungen und den beiden ersten Qualifikationsspielen (mit Ungarn uns San Marino) sieben Siege in Folge verzeichnet, und zwar mit einer phantastischen Tordifferenz von 20:3. Außer Ibrahimovic sollten wir noch drei junge Spieler, die hinter ihm agieren werden, erwähnen und zwar  Elmander, Toivonen und Wernbloom. Sie haben gegen den Gruppenfavoriten Niederlande eine Gastniederlage kassiert und danach haben sie im Freundschaftsspiel gegen Deutschland ein torloses Spiel gespielt. Der Trainer Hamren hofft, dass seine Schützlinge sehr schnell noch besser werden, wenn es ums Toreschießen geht und dieses Turnier ist die ideale Gelegenheit, um ihre aktuelle Form zu überprüfen und ihre Tabellenplatzierung in der FIFA-Rangliste zu verbessern. Derzeit belegen sie den 29. Platz. Nach vier Runden befinden sie sich auf dem dritten Platz in ihrer Gruppe, aber sie haben ein Spiel weniger als Ungarn auf dem Konto. Wahrscheinlich werden sie gerade mit Ungarn um den zweiten Gruppenplatz kämpfen. Sie haben keine Probleme mit den Ausfällen. Ibrahimovic soll hervorstehen, während die taktischen Änderungen vielleicht im Mittelfeld vorgenommen werden sollten.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Isaksson – Lustig, Majstorović, Granqvist, Safari – Larsson, Källström – Toivonen, Wernbloom, Elmander – Ibrahimović

Da dieses Turnier eine ideale Gelegenheit für beide Trainer ist, um alle Optionen vor der Fortsetzung der Qualifikationen auszuprobieren, wird wahrscheinlich sehr wenig die Abwehrreihe der beiden Tams beachtet, während die Angreifer viel Raum zum beweisen bekommen werden. Obwohl die schwedische Nationalmannschaft in diesem Moment hochwertiger ist, haben die Gastgeber mehrmals schon bewiesen, dass sie seht unangenehm werden können, wenn sie vor eigenen Fans spielen. Auf jeden Fall können wir ein offengeführtes und effizientes Spiel auf beiden Seiten erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei sportingbet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010