Dies hier ist das dritte Freundschaftsspiel im Rahmen der EM-Vorbereitungen für die Niederländer, während es für die Nordirländer die erste und einzige Versammlung ist. Das Spiel wird in Amsterdam gespielt, was die Favoritenrolle der Niederländer nur noch mehr zur Geltung bringt, die gegen so einen Gegner sowieso im großen Vorteil sind. Interessant ist, dass diese zwei Mannschaften bis jetzt noch nie aufeinandergetroffen sind. Beginn: 02.06.2012 – 20:00

Die Niederländer haben die Vorbereitungszeit sehr schön organisiert. Sie werden drei Spiele ablegen und zwar in Amsterdam und Rotterdam. Auch die Gegner haben die Niederländer so ausgesucht, dass sie selber immer große Favoriten gewesen sind. Nur Bulgarien hat das alles mit dem Sieg in Amsterdam ein wenig kaputtgemacht. Die Niederländer haben auch im zweiten Spiel mit Slowakei Probleme gehabt, wobei sie aber einen 2:0-Sieg geholt haben und viel mehr Torgelegenheiten hatten, besonders in der zweiten Halbzeit. Nordirland haben sie sich fürs Ende aufgespart, die der leichteste Gegner sein sollte und somit erwarten die Niederländer auch einen klaren Sieg. Man sollte somit auch erwarten, dass Trainer van Marwijk in diesem Spiel auch die Spielvarianten mit van Persie und Huntelaar im Angriff ausprobiert. Es ist jetzt sicher, dass Stekelenburg vor dem Tor stehen wird und van Bommel, sowie de Jong als defensive Mittelfeldspieler wirken werden, obwohl Strootman einen von den zwei erwähnten Spielern ein wenig vertreten könnte. Es sind noch mehr Dilemmas aufgetreten nachdem sich im Spiel gegen Slowakei Snejider und Boum verletzt haben. Deswegen erwarten wir van der Vaart im Mittelfeld, während auf den Positionen der Innenverteidiger die größten Probleme herrschen, da auch Mathijsen nicht spielbereit ist. Von den Stammspielern ist da Heitinga und wahrscheinlich auch Vlaar. Der junge Willems geht nach links außen, da die Niederländer sich erlauben können, dass die Abwehr gegen so einen Gegner nicht in der stärksten Aufstellung ist. Van Marwijk wird sicherlich im Laufe des Spiels wieder viel verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Vlaat, Willems – van Bommel, Strootman – Robben, van der Vaart, van Persie – Huntelaar

Nordirland denkt schon über die nächsten Qualifikationen nach. Die letzten Qualifikationen haben die Nordirländer gut angefangen aber katastrophal beendet und zwar mit vier Niederlagen in Folge. Ende Februar haben sie im Rahmen der Freundschaftsspiele Norwegen empfangen und eine schwere 0:3-Niederlage kassiert. Das bedeutet also, dass sie sich in einer Serie von fünf Niederlagen in Folge befinden und wenn sie das beenden wollen, dann haben sie definitiv nicht den richtigen Gegner dafür ausgesucht. Aber das Ergebnis steht für die Nordirländer dieses Mal im Hintergrund und viel wichtiger sind das Verhältnis zum Spiel und bestimmte taktische Ideen. Dieses Spiel ist zum Einüben von bestimmten Abwehrvarianten gut. In den letzten Qualifikationen haben die Nordirländer so gegen Italien ein torloses Remis rausgeholt. Im letzten Jahr haben sie den relativ jungen 42-jährigen Michael O´Neill als Trainer aufgestellt, der halt mit dieser Katastrophe gegen Norwegen debütiert hat. Er hat in diesem Spiel sehr viele Auswechselungen vorgenommen und jetzt wird er wieder etwas Ähnliches machen. Es ist sogar sehr schwer vorherzusagen, welche Spieler in der Startelf sein werden, aber es ist doch gewiss, dass es eine ganz defensive Variante sein wird, da die Niederländer versuchen werden, einer Niederlage zu entgehen. Verletzt sind die Stürmer Shiels und Lafferty.

Voraussichtliche Aufstellung Nordirland: Camp – Baird, Hughes, J.Evans, McGivern – Davis, Clingan, C.Evans, Ferguson – Paterson, Healy

In den ersten zwei Spielen war es offensichtlich, dass die Niederländer ihr Spiel dosieren und dass sie sich nicht die Mühe machen den Gegner ganz auseinanderzunehmen. Sie spielen mehr auf den Ballbesitz und natürlich auf den Sieg, wenn auch einen knappen Sieg. Deswegen glauben wir nicht, dass sie auch gegen Nordirland etwas anderes demonstrieren werden. Die Nordirländer werden sich auf jeden Fall wehren und schwer einen Treffer erzielen können, was also bedeutet, dass es kein torreiches Spiel sein sollte.

Tipp: unter 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei bwin (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url="http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1250701" title="Statistiken Niederlande – Nordirland"]