Nachdem sie im November letzten Jahres einen 2:1-Heimsieg gefeiert haben, werden die Ukrainer wieder auf die österreichische Nationalmannschaft treffen, aber diesmal wird das Duell in Innsbruck stattfinden. Dies ist das vorletzte Testspiel der Ukrainer vor dem EM-Beginn, während die Österreicher durch diese Freundschaftsspiele versuchen werden, sich für die folgenden WM-Qualifikationen so gut wie möglich vorzubereiten. Beginn: 01.06.2012 – 20:30

Natürlich brauchen die Österreicher gute Vorbereitungen, weil sie sich in einer sehr starken Gruppe mit Deutschland, Schweden und Irland befinden. Die Österreicher haben die letzte Qualifikation auf dem vierten Gruppenplatz beendet. Mi der Ausnahme der letzten EURO haben die Österreicher schon sehr lange an keinem großen Wettbewerb teilgenommen, weshalb sie sich erst in der viertbesten Gruppe befinden und aus dieser Gruppe können sie nur durch sehr gute Ergebnisse in der nächsten Qualifikation entfliehen. Gleich nach der letzten Qualifikation haben sie einen neuen Trainer verpflichtet und zwar Marcel Koller, der für seine äußerst offensive Spielweise sehr bekannt ist. In den Freundschaftsspielen gegen die Ukraine und Finnland haben sie nämlich vier Tore erzielt und drei Gegentore kassiert. Nach dem Triumph gegen Finnland im Februar dieses Jahres haben sie keine Duelle absolviert, sodass ihnen dieses Revanchespiel gegen die Ukraine sehr gut tun wird, zumal die Vorbereitungen ihrer Gegner voll im Gange sind. Trainer Koller hat viele Probleme mit den Verletzungen seiner Spieler (Torwart Almer, die Defensivspieler Schiemer und Ulmer und der Stürmer Jantscher), während die schwachen Harnik und Junuzovic fraglich sind, sodass es zu den einigen erzwungenen Änderungen kommen wird, aber auch trotz der Änderungen haben sie ein starkes Team zur Verfügung. Ihre Hauptkraft liegt auf jeden Fall in der Offensive.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Gratzei – Garics, Prodl, Dragović, Suttner –Baumgartlinger, Scharner, Alaba, Ivanschitz  – Janko, Arnautović

Es ist interessant, dass auch die Ukrainer in letzter Zeit eine ähnliche Spielweise bevorzugen. Diese Spielweise bringt ihnen sehr gute Ergebnisse, sodass Trainer Blohin mit der Spielform seiner Jungs vor der bevorstehenden EURO sehr zufrieden sein kann. In dieser Europameisterschaft erwarten sie gute Ergebnisse, zumal sie vor eigenen Fans spielen werden. Die ukrainische Nationalmannschaft hat in der letzten Phase der Vorbereitungen, die seit Oktober des letzten Jahres dauern, sogar fünf Siege verbucht, wobei sie nur gegen das favorisierte Deutschland ein Remis gespielt haben. In diesen sechs Begegnungen haben sie sogar 17 Tore erzielt, davon vier Stück am vergangenen Montag gegen Estland. Auch in diesem Duell gegen Österreich werden sie sehr gefährlich im Angriff, wo sie einige sehr gute Einzelspieler haben wie den erfahrenen Shevchenko, sein. Allerdings ist er der Joker für Trainer Blohin, sodass Voronin, Milevsky, Devic und Seleznov in letzter Zeit viel mehr eingesetzt sind, während ihre größte Hoffnung der 22-Jährige Yarmolenko auf der Position der Halbspitze nahezu unersetzlich ist. Im Rest der Mannschaft herrscht ein erbitterter Kampf und zwar in der Hoffnung, sich einen Platz in der Startelf zu sichern, sodass auch in diesem Spiel sehr viele Spieler die Chance zum Beweisen bekommen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Khacheridi, Mykhalik, Rakitsky – Gusev, Tymoshchuk, Aliev, Konoplyanka – Yarmolenko – Voronin, Milevsky

Unabhängig davon dass sie in der Ferne spielen, werden die Ukrainer mit einer offensiven Spielweise versuchen, zum Sieg zu kommen, um die tolle Stimmung in der Mannschaft vor dem EM-Beginn weiterhin zu bewahren, während die Österreicher in den letzten Testspielen gezeigt haben, dass sie viel offener als früher spielen, sodass wir in diesem Duell zu Recht ein Tor-Fest erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei titanbet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!