Tschechien – Dänemark, 22.03.13 – WM Qualifikation

Hier haben wir wieder ein Duell, in dem zwei Nationalmannschaften aufeinandertreffen, die an der letzten Europameisterschaft teilgenommen haben, wobei Tschechien bis zum Viertelfinale geschafft hat, während Dänemark in der Gruppenphase eliminiert wurden. Dies war offensichtlich der richtige Indikator für das aktuelle Kräfteverhältnis, da die Tschechen nach drei gespielten Duellen mit fünf ergatterten Punkten den dritten Tabellenplatz belegen, während die Dänen mit zwei gewonnenen Punkten den fünften Platz besetzen. Hier sollten wir noch dazu sagen, dass diese beiden Nationalteams bei der Eröffnung der Qualifikation in Kopenhagen ein torloses Remis gespielt haben und dies war gleichzeitig das vierte Remis in den direkten Duellen dieser Mannschaften. Beginn: 22.03.2013 – 20:30

Natürlich werden die Tschechen ihr Bestes geben, um diese Tradition endlich zu beenden, obwohl sie sich dessen bewusst sind, dass sie gegen einen sehr unangenehmen Gegner antreten müssen. Die Schützlinge des Trainers Bilek haben nach dem sehr guten Auftritt bei der EURO mit den guten Partien weitergemacht, denn in den ersten drei Qualifikationsrunden haben sie Sieg gegen Malta sowie Remis gegen Dänemark und Bulgarien verbucht. In dieser Gruppe belegen die Italiener erwartungsgemäß den ersten Platz, aber wir müssen bedenken, dass die zweitplatzierten Bulgaren ein Spiel mehr auf dem Konto haben als andere Mitkonkurrenten, sodass dieser minimale Rückstand der Tschechen nicht besorgniserregend ist, zumal ihre Stimmung nach den Siegen in Freundschaftsspielen gegen die Slowakei und die Türkei zusätzlich gestiegen ist. Trainer Bilek freut sich über die Tatsache, dass seine Mannschaft in den letzten sieben Spielen nur ein Gegentor kassiert hat. Dies bestätigt sehr gut, dass ihr Spiel weiterhin auf der standfesten Abwehr und dem verstärkten Mittelfeld basiert ist, während in der Angriffsspitze nur ein  Spieler agiert und diesmal wird das wahrscheinlich der junge Kozak sein.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Cech – Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky – Plasil, Darida – Lafata, Rosicky, Krejci – Kozak

Die Dänen eröffneten diese Qualifikation sehr schlecht und so haben sie nach dem bereits erwähnten Heimremis gegen Tschechien in den beiden nächsten Auswärtsspielen gegen Bulgarien und Italien nur einen Punkt ergattert. Allerdings hat kaum jemand erwartet, dass sie die Niederlage gegen Italien vermeiden können, aber wenn man bedenkt, dass sie in den beiden Auswärtsspielen mit einem Spieler mehr auf dem Platz die zweite Halbzeit gespielt haben, dann ist es klar, dass sie viel mehr erreichen sollten. Momentan belegen sie den vorletzten fünften Platz, aber sie haben auch ein Spiel weniger auf dem Konto, sodass sie ihr Spiel drastisch verbessern müssen, wenn sie zumindest im Rennen um die Playoffs bleiben wollen. Allerdings ist dies alles viel leichter gesagt als getan, zumal sie im letzten Freundschaftsspiel in Mazedonien eine 0:3-Niederlage kassierten. Natürlich muss Trainer Olsen nach diesem Debakel einige Änderungen in der Startelf vornehmen, vor allem im Mittelfeld, während im Angriff verletzungs- und kartenbedingt Bendtner ausfallen wird, sodass er nicht so viele Optionen zur Verfügung hat.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Andersen – Jacobsen, Kjaer, Agger, Wass – Kvist, Schone – Rommedahl, Eriksen, Krohn-Dehli – Cornelius

Wir haben in unserer Analyse bereits gesagt, dass dieses Match für beide Nationalteams im Kampf um den zweiten Platz von großer Bedeutung ist, weshalb ihr Hauptziel sein wird, umgeschlagen zu bleiben. Genau wie in Kopenhagen erwarten wir auch diesmal ein torarmes Spiel.  

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei bwin (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Tschechien – Dänemark