Türkei – Ungarn, 26.03.13 – WM Qualifikation

Aus der Gruppe „D“ werden wir zwei Duelle analysieren und  die erste Begegnung ist besonders interessant, da es hier um den zweiten Gruppenplatz gekämpft wird. Die Türkei eröffnete diese Qualifikation eher schlecht, obwohl man von ihr erwartet hat, dass sie den zweiten Platz besetzt, sodass sie sich keine weiteren Patzer erlauben darf, während die Ungarn solide spielen und zufrieden sein können, da sie mit vier Punkten im Vorsprung auf die Türkei sind, während sie mit Rumänien punktegleich sind. Am Freitag hat die Türkei gegen Andorra erwartungsgemäß gewonnen, während Ungarn gegen Rumänien ein Unentschieden gespielt hat. Im Hinspiel, das in Budapest stattfand, holte Ungarn einen 3:1-Sieg. In vier direkten Duellen davor hat die Türkei zwei Mal gesiegt, während einmal Remis gespielt wurde. Beginn: 26.03.2013 – 19:30

Die Türken haben große Probleme in dieser Qualifikation. Sie haben nämlich bereits drei Niederlagen kassiert, sodass sie bis zum Ende der Qualifikation kein weiteres Spiel verlieren dürfen, wenn sie den zweiten Gruppenplatz wollen, während es klar ist, dass sie auf den ersten Platz nicht mehr schaffen können. Die Qualifikation eröffneten sie mit einer Auswärtsniederlage gegen Niederlande, die erwartet wurde, genau wie der Heimsieg gegen Estland, aber danach kassierten sie zwei Niederlagen in Folge und zwar gegen die direkten Mitkonkurrenten Rumänien (zuhause) und Ungarn (auswärts). Gerade deshalb dürfen sie sich keine weiteren Patzer erlauben. In der Zwischenzeit haben sie im Testspiel gegen Dänemark ein 1:1-Remis eingefahren, während sie gegen Tschechien verloren haben. Am Freitag haben sie gegen die schwachspielende Nationalmannschaft aus Andorra nur einen 2:0-Sieg geholt, indem sie beide Tore in der ersten Halbzeit erzielten. Wahrscheinlich haben sie sich für dieses Spiel geschont, in dem sie viel stärker sein werden als im Hinspiel, da nun der großartige Stürmer Burak Yilmaz und Mittelfeldspieler Arda Turan dabei sein werden. Ausfallen werden Verteidiger Toprak und Mittelfeldspieler Belozoglu.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Demirel – Gonul, Kaya, Irtegun, Ali Kaldirim – Inan, Sahin – Arda Turan, Sararer – Umut Bulut, Burak Yilmaz

Bei den Ungarn lief alles gut bis Freitag, als sie Rumänien zuhause empfangen und dabei nur ein Remis gespielt haben. Auf dem Konto hatten sie eine Niederlage gegen Niederlande und drei Siege, wobei der Sieg gegen die Türkei besonders wertvoll ist. Im Duell gegen Rumänien hatten sie zwei Mal Führung, aber das Gegentor zum Ausgleich kassierten sie in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Wegen diesem Remis befinden sie sich jetzt in einer weniger günstigen Situation, obwohl der aktuelle Tabellenstand nicht so schlecht aussieht. Neben diesem Auswärtsspiel in der Türkei, müssen die Ungarn noch nach Rumänien und Niederlande reisen, sodass sie es sicherlich nicht einfach haben werden.  In der Aufstellung wird Trainer Egervari nicht viel ändern. Sie werden nicht offensiv wie am Freitag sein und das bedeutet, dass Varga anstelle von Szabics spielen könnte. Das große Handikap stellt den Ungarn die Verletzung des Mittelfeldspielers Huszti dar.

Voraussichtliche Aufstellung Ungarn: Bogdan – Vanczak, Meszaros, Korcsmar, Kadar – Pinter, Varga – Hajnal, Koman – Dzsudzsak, Szalai

Der Einsatz ist recht hoch in diesem Spiel, vor allem für die Gastgeber, die den Anschluss finden müssen, sodass der Sieg für die Türkei ein Muss ist. Die Ungarn sind scheinbar in einer besseren Situation, aber nach dem Heimremis gegen Rumänien sind sie sicherlich ein wenig erschüttert. In der Türkei erwartet sie eine schwere Prüfung, die sie nicht bestehen werden, weil die Türkei vor eigenen Fans feiern wird.

Tipp: Sieg Türkei

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Türkei – Ungarn