Ukraine – Spanien, 12.10.2015 – EM-Qualifikation

Ukraine – Spanien / EM-Qualifikation – Man kann nicht gerade sagen, dass dieses Duell von allzu großer Bedeutung ist. Doch gerade das könnte es für die Ukraine werden, wenn das Ergebnis aus dem Duell zwischen Luxemburg und der Slowakei für die sprechen sollte. Die Voraussetzung ist natürlich, dass die Ukrainer dieses Duell gegen Spanien nicht verlieren, wobei es selbstverständlich besser wäre, einen Sieg zu holen. Die Spanier müssen sich keine Sorgen mehr machen, da sie nach dem erwarteten Heimsieg am Freitag wieder aufatmen können. Sie haben sich nicht nur die EM-Teilnahme gesichert, sondern auch den ersten Tabellenplatz in ihrer Gruppe. Im ersten gemeinsamen Duell zwischen der Ukraine und Spanien holten die Spanier einen knappen 1:0-Sieg. Viel überzeugender waren die Spanier bei der WM 2006, als sie 4:0 gewannen. Davor spielten sie noch zweimal in den Qualifikationen und fuhren in Kiew ein 2:2-Remis ein. Beginn: 12.10.2015 – 20:45 MEZ

Ukraine

Die Ukrainer haben sich wahrscheinlich selbst schon vor der letzten Runde abgeschrieben, da sie drei Punkte hinter der zweitplatzierten Slowakei hinterherhinkten, die zuhause gegen das schwache Weißrussland spielte. Allerdings geschah ein Wunder und die Slowaken wurden bezwungen, während Ukraine in Skopje einen 2:0-Auswärtssieg holte. Jetzt haben die Ukraine und die Slowakei die gleiche Punkteanzahl. Doch das genügt den Ukrainern noch lange nicht, denn sie warten auf ein neues Wunder. Sie brauchen die Niederlage der Slowaken gegen den noch leichteren Gegner Luxemburg und müssen natürlich selbst gegen den Spitzenreiter ihrer Gruppe gewinnen. All dies wird objektiv sehr schwierig zu realisieren, aber die Ukrainer müssen zumindest ihren Teil der Aufgabe erledigen.. Sie müssen einfach kämpfen und ihre unmotivierten Gäste bezwingen.

In Sevilla parierte die Ukraine den Spanier relativ gut. Nichtsdestotrotz kassierte die Ukraine eine knappe Niederlage, wofür sie dennoch keine hohe Rechnung zahlen müssten. Das größte Problem ist die Heimniederlage gegen die Slowakei, bei der sie auswärts ein Remis einfuhren. Genau deswegen schaffen sie den zweiten Tabellenplatz nicht, wenn die Slowakei einen Sieg holt. Auch am Freitag erbrachten sie in Skopje keine allzu gute Leistung und erzielten erst in der zweiten Halbzeit die beiden Treffer, wobei der Erste aus einem Elfmeter kam. Außerdem bekamen Khacheridi und Sydorchuk ihre dritte gelbe Karte, weswegen sie in diesem Duell nicht dabei sind. Die Stürmer Zozulya und Gladki spielen schon seit früher nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Fedetsky, Kucher, Rakytsky,  V. Shevchuk – Rybalka, Rotan – Gusev, Yarmolenko, Konoplyanka – Seleznev

Spanien

Abgesehen von der völlig unerwarteten Auswärtsniederlage gegen die Slowakei beim Qualifikationsauftakt, waren die Spanier in diesen Qualifikationen nicht allzu attraktiv und leistungsstark, aber die acht Siege sprechen für sich und der erste Tabellenplatz ist ihnen gesichert. In manchen Duellen hatten sie einige Probleme, denn sie holten knappe Siege, manchmal sogar erst am Spielende. So sind die Spanier aber und sie gewinnen, auch wenn sie schlecht spielen. Als letzten Gegner nahmen die Spanier mit einem 4:0-Heimsieg und ohne sich übertrieben anzustrengen Luxemburg auseinander. Das war ihr fünfter Sieg in Folge, wenn man auch die Freundschaftsspiele mitzählt, mit gerade mal einem kassierten Gegentor.

Es ist bekannt, dass Trainer del Bosque viele brillante Spieler zur Verfügung stehen, so dass er die Aufstellung ändern kann, so viel es ihm passt. Das wird er diesmal auch machen, da für die Spanier die Punkte aus diesem Duell überhaupt keine Rolle spielen. Einige Spieler sind verletzt und einige sind von den vielen Spielen schon sehr erschöpft. Silva und Morata haben das Spiel verletzungsbedingt früher verlassen und diesmal werden sie nicht auflaufen. Von früher fehlen Ramos, Iniesta, Costa usw. Die Startelf ist sehr schwer vorauszuahnen, aber Überraschungen wird es sicherlich geben.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: de Gea – Mario, Bartra, Etxeita, Azpilicueta – San Jose, Alcantara – Mata, Isco, Nolito – P.Alcacer

Ukraine – Spanien TIPP

Da die Ukraine um den Sieg kämpfen müsste, sollte dieses Duell nicht allzu hart und defensiv werden, wie in den ersten Runden. Die Ukrainer können treffen und die ausgewechselte Aufstellung von Spanien will sich sicherlich gerne beweisen, weshalb dieses Duell torreicher als erwartet werden könnte.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei BetVictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€