Uruguay – Jamaika 14.06.2016, Copa America

Uruguay – Jamaika / Copa America – In der zweiten Begegnung der Gruppe C wird nur  noch um Prestige gespielt, dass diese zwei Mannschaften keine Chance mehr haben, weiterzukommen. Sowohl Uruguay als auch Jamaika wurden in den ersten zwei Runden von Mexiko und Venezuela bezwungen. Das direkte Duell wird nur darüber entscheiden, wer den dritten Platz besetzen wird. Aufgrund besserer Tordifferenz befindet sich momentan Uruguay auf dem dritten Platz. Dies ist ihr erst zweites Duell und das erste Mal trafen sie vor genau einem Jahr bei der letztjährigen Copa America aufeinander. Damals hat Uruguay im Rahmen der Gruppenphase 1:0 gefeiert. Beginn: 14.06.2016 – 04:00 MEZ

Uruguay

Dieses Mal haben wir aber eine ganz andere Situation, denn das Ergebnis ist für keine der beiden Mannschaften von Bedeutung und es ist außerdem fraglich, ob sich die Uruguayer in diesem Duell gegen Jamaika überhaupt anstrengen wollen, da sie keinerlei Chancen auf das Weiterkommen ins Viertelfinale haben. Sie sind aber selber schuld daran, weil sie in der zweiten Runde gegen Venezuela nicht mal ein Remis holen konnten, während sie in der ersten Runde gegen Mexiko von einer Pechsträhne verfolgt wurden, da sie in einer sehr frühen Spielphase ein Gegentor kassierten und später noch ohne den ausgeschlossenen Vecino blieben.

Hier sollten wir noch dazu sagen, dass Trainer Tabarez auf seinen besten Spieler Suarez verzichten musste und so wurden alle Augen auf Cavani gerichtet, der sich in keinem guten Licht präsentierte. Gerade deshalb erwarten wir, dass sie gegen Jamaika mit ihrer Ersatzbesatzung auflaufen. Da sie nicht unter Druck stehen, kann es leicht passieren, dass sie eine viel bessere Partie abliefern als ihre Kollegen in den ersten zwei Runden.

Voraussichtliche Aufstellung Uruguay: Campana – Corujo, Gimenez, Victorino, Silva – Lodeiro, Vecino, Ramirez, Laxalt – Hernandez, Rolan

Jamaika

Im Gegensatz zu Uruguay, hatten die Jamaikaner keine besonders hohen Erwartungen bei der diesjährigen Copa America, zumal sie sich in einer äußerst schwierigen Gruppe befinden. Bereits nach zwei gespielten Runden hatten sie keine Chance mehr, in die K.o.-Phase einzuziehen, sodass sie gegen Uruguay versuchen werden, zumindest einen Punkt zu ergattern. Jamaika kassierte in der ersten Runde eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen Venezuela, denn in einer frühen Spielphase blieben sie ohne Mittelfeldspieler Austin, während sie in der zweiten Runde gegen Mexiko eine klare 0:2-Niederlage kassierten.

Da sie jetzt gegen die total enttäuschten  Uruguayer spielen werden, kann es passieren, dass es ihnen gelingt zu den ersten Punkten bei dieser Meisterschaft zu kommen, weshalb Trainer Schäfer angekündigt hat, dass er mit der Aufstellung nicht viel rumexperimentieren wird. Allerdings hat er im Gegensatz zu seinem Kollegen auf der gegnerischen Seite keine große Auswahl an den hochwertigen Spielern, während ihn ein zusätzliches Problem die Sperrung von Austin und die Verletzung von Lawrence darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Jamaika: Blake – Mariappa, Taylor, Morgan, Watson – McCleary, Hector, Williamson, McAnuff – Barnes, Donaldson

Uruguay – Jamaika TIPP

Wir haben schon gesagt, dass in diesem Duell nur um Prestige spielt wird und deshalb sollte uns nicht überraschen, wenn beide Trainer ihren Spielern viel mehr Freiheiten geben und das bedeutet, dass wir ein völlig offenes und effizientes Spiel erwarten können.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei betsson (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€