Nach einer kurzen Pause, kehren wir zum Fußball zurück, und zwar zum Beginn der Qualifikation für die Europameisterschaft 2012, die in Polen und der Ukraine stattfinden wird. Außer der Begegnung zwischen Israel und Malta, die einen Tag früher ihre Kräfte messen, werden alle Begegnungen der ersten Runde am Freitag gespielt, während die nächste Runde am Dienstag stattfindet. Das ist eine weitere Neuigkeit der UEFA, weil diese Spiele bisher samstags und mittwochs stattgefunden haben.

 

 

Die erste Begegnung der ersten Qualifikationsrunde, die wir zur Analyse ausgewählt haben, ist in der Gruppe B und da treffen zum ersten Mal in ihrer Fußballgeschichte die Mannschaften von Armenien und Irland aufeinander. Schon auf den ersten Blick ist es klar, dass die Gäste die Favoritenrolle in diesem Duell innehaben, aber wir sollten die Tatsache nicht ignorieren, dass die Armenier eine sehr unbequeme Mannschaft sind, vor allem vor ihren Fans.

 

So erwarten wir ein hartes Spiel der Heimmannschaft, die in der WM-Qualifikation den letzten Platz in der Gruppe mit Spanien, Bosnien-Herzegowina, Türkei und Belgien belegte. Derzeit befinden sie sich auf Platz 96 der FIFA-Weltrangliste. Sie sind im Moment in keiner guten Form und dies zeigte sich auch im Freundschaftsspiel vor ungefähr 20 Tage als sie gegen den Iran eine Heimniederlage einstecken mussten. Angeführt werden sie von dem jungen Trainer Minasyian, der beschlossen hat, sein Team vor der Qualifikation zu verjüngen, und so hat er sich bei vielen Spielern, die in den letzten Qualifikationsspielen das Rückgrat der Nationalmannschaft gebildet haben, für ihre bisherige Zusammenarbeit bedankt. Die Schlüsselspieler in seinem Team sind nun der Mittelfeldspieler Dashyan und der Stürmer Mkhitaryan vom ukrainischen Metalurg, sowie der erfahrene Torhüter Berezovsky vom russischen Khimki. In der Zukunft wird viel von dem jungen Stürmer Movsisyana, der im dänischen Randers spielt, erwartet. Alle anderen Spieler sind viel schwächer als die vier genannten und sie treten vor allem in der heimischen Liga auf.

 

Auf der anderen Seite ist die Nationalmannschaft von Irland sehr kompakt, bestehend aus vielen Spielern der englischen Premier League und der Championship, aber ihre größte Stärke stellt sicherlich der erfahrene italienische Trainer Trappatoni dar, der sie in Südafrika fast zur WM gebracht hat. Wir alle wissen, auf welche Weise die Iren gegen die Franzosen im Play-Off der WM-Qualifikation ausgeschieden sind, und so werden wir nur noch hinzufügen, dass sie damals einen hervorragenden zweiten Platz mit 18 Punkten hinter den Italienern eingenommen haben. Besonders beeindruckend sind ihre Auftritte bei den Auswärtsspielen, und so haben sie in den letzten sechs Gastspielen keine einzige Niederlage eingesteckt, was sicherlich eine Folge ihres sehr harten Spiels ist. Der Trainer Trappatoni hat, zusätzlich zum Torhüter Given, die zwei ausgezeichneten Verteidiger Dunn und O`Shea, während er im Mittelfeld viel von Gibson, Whelan, Andrews und Duff erwartet. Da die letzten beiden aufgrund einer Verletzung in der Begegnung mit Armenien ausfallen, könnten sie durch Mcgeady und Fahey ersetzt werden. Im Angriff sollte das erfahrene Duo, Keane und Doyle, auflaufen. Derzeit sind sie auf dem 36. Platz der FIFA-Weltrangliste und im letzten Testspiel haben sie, trotz der minimalen Heimniederlage gegen Argentinien, ein sehr gutes Spiel gezeigt.

 

Da sie in der Gruppe mit vielen unbequemen Teams wie Russland, Slowakei und Mazedonien sind, dürfen sich die Iren keinen Patzer zu Beginn des Wettbewerbs erlauben, und so erwarten wir von dem alten Fuchs Trappatoni, dass er auf richtige Weise alle Vorteile seines Teams ausnutzt und diese Qualifikationsrunde gewinnt.

Tipp: Sieg Irland

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,72 bei 188bet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

 

 

 

Wir haben bereits erwähnt, dass beide Teams einen sehr harten Fußball spielen, vor allem der Gastgeber, wenn er vor seinen Fans spielt. Die Iren werden wahrscheinlich geschlossener in der ersten Halbzeit spielen und auf einen möglichen Fehler der Armeniern warten, und nur im Falle eines ungünstigen Ergebnisses werden sie aggressiver auftreten. In so einem Duell sollten wir kein torreiches Spiel erwarten, so dass wir uns für diesen Tipp entschieden haben.

 Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!