Wett-Tipp EURO 2012 Qualifikation: Bulgarien – Montenegro – 07.09.2010. 19:30

Das zweite Mal in Folge der Qualifikationen treffen diese beiden Balkanländer aufeinander. Das letzte Mal waren die Bulgaren erfolgreicher, als es in Podgorica zu einem Remis in den letzten Minuten kam, während sie gleich danach im eigenen Stadion die Montenegriner mir einem 4:1 deklassiert haben.

 

Ihr drittes gegenseitiges Duell erwarten sie in verschiedener Stimmung, nachdem die Bulgaren am Freitag in der ersten Runde der Gruppe B eine schwere Auswärtsniederlage gegen England (4:1) erlitten haben, während sich die Montenegriner vor ihren Fans einen minimalen, aber wertvollen Sieg über Wales erkämpften.

Nach dem Weggang von Berbatov und ein paar erfahrenen Spielern, beginnen die Bulgaren eine neue repräsentative Phase, in der die Mittelfeldspieler Stilian und Martin Petrov die Hauptrolle spielen, während an der Spitze des Sturmes der junge Bojinov und Popov vorzufinden sind. In der Begegnung mit Montenegro wird wahrscheinlich noch ein dritter Stürmer, Rangelov oder Domovchiyski auflaufen, weil die Bulgaren nach dem Debakel in England dringend ein gutes Ergebnis erzielen müssen. Da sie in einer schwierigen Gruppe mit der Schweiz, Wales, Montenegro und dem absoluten Favorit England sind, könnte jeder Sieg in den Duellen mit diesen drei Mannschaften entscheidend für die endgültige Platzierung sein.

 

Die montenegrinische Nationalmannschaft hat auch ohne den verletzten Jovetic, der voraussichtlich erst im nächsten Jahr zurückkehren wird, eine sehr gute Partie gegen die Waliser abgeliefert und der Hauptakteur in dieser Begegnung war wieder mal der brillante Stürmer Mirko Vucinic vom AS Rom. Sein Treffer hat den Trainer Zlatko Kranjcar sicherlich erfreut, der sich der Tatsache bewusst ist, dass dieses Team nicht die Qualität besitzt, um mit anderen, viel stärkeren Gegnern mitzuhalten, aber sie werden auf jeden Fall versuchen, dies mit großem Kampfgeist und Engagement zu ersetzen. Neben Vucinic haben sie einen ausgezeichneten Spielmacher im Mittelfeld, während der Rest der Mannschaft aus ziemlich unbekannten Spielern, die meist in osteuropäischen Klubs spielen, besteht.

 

Im Gegensatz zu Kranjcar, der auf seinen ausgezeichneten Jovetic verzichten muss, hat der bulgarische Trainer Stoilov keine Probleme mit der Zusammensetzung seines Teams und so wird er mit seiner stärksten Startelf versuchen, ihren ersten Qualifikationssieg zu erringen. Obwohl die Gäste wahrscheinlich in einer eher defensiven Startaufstellung auflaufen werden, um zumindest zu einem Punkt in Sofia zu kommen, sind wir trotzdem der Meinung, dass die viel besseren Bulgaren einen sicheren Sieg vor ihren Fans feiern werden, und so ihr erschüttertes Selbstvertrauen nach einer schweren Niederlage in England zurückgewinnen.

Tipp: Sieg Bulgarien

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,76 bei 12bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!