Im letzten Spiel der ersten Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft 2012, das wir analysieren, treffen im Wembley Stadion die Nationalmannschaften von England und Bulgarien aufeinander. Diese beiden Teams haben bis jetzt acht Mal gegeneinander gespielt, wobei die Engländer vier Mal gesiegt haben und ebenso viele Spiele endeten mit einem Remis.

 

 

In dieser Begegnung werden die Schützlinge des Trainers Capello versuchen, die sehr schwache Leistung bei der WM in Südafrika vergessen zu lassen und gleichzeitig ihr Selbstvertrauen vor den nächsten Qualifikationsspielen aufzubauen, wo sie noch die Begegnungen mit der Schweiz, Wales und Montenegro erwarten. Obwohl er gewisse Probleme bei der Zusammensetzung der Mannschaft hatte, da Terry, Ferdinand, Lampard und Crouch verletzt sind, hat der Trainer Capello immer noch einen respektablen Spielerkader zur Verfügung, der in der Lage ist, ein sehr gutes Ergebnis im Spiel gegen die unangenehmen Bulgaren zu erreichen. In der Abwehrreihe könnte neben Cole, das Abwehrduo, Lescott-Dawson, auflaufen, während im Mittelfeld Gerrard, Milner, Barry und der immer bessere Walcott spielen werden. Im Sturm erwarten wir Rooney und den ausgezeichneten Torschützen Darren Bent. Der Trainer Capella freut sich am meisten über die Rückkehr von Scott Carson in die Mannschaft, denn wir alle wissen, wie viel Probleme England in der letzten Zeit mit den Torhütern hatte.

 

Nach dem Weggang von Berbatov, beginnen die Bulgaren eine neue Phase in ihrem Nationalmannschaftsfußball, wo nun die Hauptrolle die Mittelfeldspieler Stilian und Martin Petrov haben werden, während sich im Angriff Bojanov von Parma der talentierte Popov von Litex anschließen könnte. Die vollkommen verjüngte Abwehr wird vom 24-jährigen Manolev angeführt. Zwischen den Torpfosten wird der ehemalige Torwart von Liverpool Mihaylov stehen, der sich sicherlich einer großen Prüfung vor den ausgezeichneten englischen Stürmern stellen muss. Der Trainer Stoilov hat nach einer sehr schlechten Leistung in den vorangegangenen Qualifikationen klare Anweisungen vom bulgarischen Fußballverband erhalten, der die Nationalmannschaft wieder in einem großen Wettbewerb sehen will, aber die Chance auf ihren ersten Sieg werden sie definitiv in einer anderen Begegnung suchen müssen.

 

Sehr schlechte Leistungen in den Freundschaftsspielen (drei Niederlagen und ein Remis) sprechen gegen Bulgarien, während es Capello mit seiner Mannschaft in seinem ersten Auftritt nach der WM geschafft hat, sich einen engen Sieg im Spiel gegen Ungarn zu erkämpfen. Gleich nach diesem Spiel wurde es klar, dass die Engländer ihren unverwechselbaren Spielstil ändern müssen, und so erwarten wir ein viel offensiveres Spiel gegen die Bulgaren, welches ihnen zu einem überzeugenden Sieg und dem Gewinn der ersten drei Punkte verhelfen sollte.

Tipp: Asian Handicap -1,5 England

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,10 bei ladbrokes (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)