In der dritten Runde der Gruppe F werden in Tiflis die Nationalmannschaften von Georgien und Malta aufeinandertreffen. In der Vergangenheit gab es dieses Duell fünf Mal. In diesen fünf Aufeinandertreffen gab es drei Siege für Georgien, ein Remis und einen Sieg für Malta im Freundschaftsspiel, das letztes Jahr in Malta gespielt wurde.

 

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 100€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Nach zwei hervorragenden Spielen, in denen sie sich jeweils ein Remis im Auswärtsspiel gegen Griechenland und im Heimspiel gegen Israel errungen haben, würden vielleicht viele nicht zustimmen, dass es sich hier um ein Duell der Absteiger handelt, aber es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass sie den Kampf um die Spitze neben Lettland und Kroatien gewinnen können. Ihr Spiel in den letzten beiden Runden sollte trotzdem gelobt werden und dafür ist hauptsächlich der neue Trainer Ketsbaia verantwortlich. Diese Mannschaft besteht aus einigen  erfahrenen Spielern, wie Kaladze, Kobiashvili und Iashvili, die sich großartig mit den jüngeren Spielern, die in den ukrainischen und russischen Klubs spielen, ergänzen, während  ihre größten Hoffnungen, der 17-jährige Mittelfeldspieler Ananidze von Spartak Moskau und der 19-jährige Kenia von Schalke, der in dieser Begegnung wegen einer Verletzung nicht dabei ist, in der letzten Zeit öfters die Chance zum beweisen bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Georgien: Revishvili – Kvekveskiri, Salukvadze, Asatiani, Kaladze, Kvirkvelia – Ananidze, Gogua, Kobiashvili – Dvalishvili, Iashvili

 

Über die Mannschaft von Malta muss man nicht viel schreiben, außer dass sie ein absoluter Außenseiter in dieser Gruppe ist und das haben sie bereits mit zwei überzeugenden Niederlagen gegen Israel und Lettland bestätigt. Die Georgier sollten trotzdem sehr vorsichtig sein, denn in den letzten beiden Aufeinandertreffen haben sie nicht geschafft, sie zu besiegen und wir sollten bedenken, dass diese Mannschaft öfters in der Vergangenheit viel stärkeren Gegnern einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Von der Bank aus werden sie vom erfahrenen Trainer Buttigieg angeführt. In ihren Reihen haben sie einige internationale Spieler, von denen der Stürmer Mifsud, der früher in der englischen und deutschen zweiten Liga gespielt hat, der bekannteste ist. In den vergangenen Qualifikationen haben sie nur einen einzigen Punkt aus 12 Partien ergattert, und das war bei weitem ihr schlechtestes Ergebnis in den vergangenen zwanzig Jahren, so dass sie auch bei diesen Qualifikationen kaum etwas mehr erreichen werden, weil sie in der Gruppe mit sehr starken Gegnern zusammen sind.

Voraussichtliche Aufstellung Malta: Hogg – Agius, Caruana, Mamo, Herrera – Bajada, Briffa, Pace, Sciberras – Cohen, Mifsud

 

Nach zwei brillanten Auftritten gegen Griechenland und Israel erwartet die georgische Öffentlichkeit zu Recht einen sicheren Sieg ihrer Mannschaft im Duell gegen das letztplatzierte Malta, mit dem sie definitiv bestätigen würden, dass sie endlich für ein großes Turnier bereit sind. Wir sind davon überzeugt, dass diese Mannschaft, die vom Trainer Kersbaia angeführt wird, dies erreichen wird, und in diesem Spiel stellt man nur die Frage, mit wie viel kassierte Gegentore sie ihre Gäste aus Malta nach Hause schicken werden.

Tipp: Asian Handicap -1,25 Georgien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei ladbrokes (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!