Wett-Tipp EURO 2012 Qualifikation: Griechenland – Georgien – 03.09.2010. 20:45

In der zweiten Begegnung der Gruppe F, die wir analysieren, treffen zum sechsten Mal in ihrer Fußballgeschichte die Nationalmannschaften von Griechenland und Georgien aufeinander. In allen fünf vorangegangenen Spielen feierten die Griechen den Sieg und in dieser Begegnung, in der sie mit einem neuen Trainer, dem Portugiesen Santos vor ihren Fans auftreten, gelten sie als absoluter Favorit.

 

 

Das Spiel von Griechenland hat nach dem Weggang des langjährigen Trainers Rehagel viel an Attraktivität und Effizienz gewonnen und das bestätigten sie neulich im Freundschaftsspiel gegen Serbien in Belgrad, wo sie den Gastgeber mit 1:0 besiegt haben. Man konnte erkennen, dass das Sturmduo, Salpingidis-Samaras, zusammen mit den Mittelfeldspieler Karagounis und Katsouranis, sowie mit dem jungen Star Ninis viel mehr Torchancen produzieren wird, als es in den vergangenen Jahren der Fall war. Die Abwehreihen, bestehend aus Seitaridis, Vyntra, Torosidis und dem diesjährigen Neuzugang Papastathopoulos von Milan hat bewiesen, dass man mit ihnen ernsthaft rechnen kann, und wenn der verletze Kyrgiakos ins Team zurückkommt, dann werden die meisten Gegner sicherlich viele Probleme bei Toreschießen bekommen.

 

Die Nationalmannschaft von Georgien, die unter der Leitung des umstrittenen Trainers Temur Ketsbai steht, hat viel größere Ambitionen in diesen Qualifikationen als in den Vorjahren, als sie regelmäßig auf einem der beiden letzten Plätze in der Gruppe landeten. Doch für ein gutes Ergebnis benötigt man gute Spieler welche in diesem Kader leider Mangelware sind. Außer den ziemlich erschöpften Kaladze, Kobiashvili und Iashvili, haben sie in ihren Reihen einige solide Spieler wie Dvalishvili, Salukvadze und Asatiani, die in den durchschnittlichen europäischen Klubs spielen, während die anderen wirklich nicht der Rede wert sind. Wenn wir ihre sehr schlechte Form aus den letzten Qualifikationen berücksichtigen, in denen sie nur drei Punkte gewonnen und keinen einzigen Sieg errungen haben, sowie die Testspiele, in denen sie nur einmal gesiegt und sogar sechs Mal verloren haben, dann können wir uns kaum vorstellen, wie sie mit den favorisierten Griechen mithalten sollen.

 

Griechenland hat neben Kroatien und Israel relativ gute Chance für eine Platzierung in der EM, aber dafür brauchen sie alle Heimsiege, während sie in den Gastspielen auch zu einigen Punkten kommen sollten. Der neue Trainer Santos hat viel zu einer besseren Stimmung in der Mannschaft beigetragen und das sollte jetzt auf die richtige Weise ausgenutzt werden um mit einem Sieg in eine neue Phase der Qualifikationen zu starten.

Tipp: Asian Handicap -1 Griechenland

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,81 bei 12bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!