Wett-Tipp EURO 2012 Qualifikation: Tschechien – Schottland – 08.10.2010 20:15

Eine der interessantesten Begegnungen der dritten Runde der Gruppe I wird in Prag zwischen den Nationalmannschaften von Tschechei und Schottland, die auf unterschiedliche Weise in diese Qualifikationen gestartet sind, stattfinden. Die Schotten haben sich, nach einem Remis gegen Litauen, einen Sieg gegen den Außenseiter Liechtenstein erkämpft, während die Tschechen eine Heimniederlage gegen Litauen eingesteckt haben.

Es ist interessant zu wissen, dass diese zwei Mannschaften 13 Mal aufeinandergetroffen sind und kein einziges Mal gab es ein Remis, wobei die Tschechen erfolgreicher gewesen sind, weil sie einen Sieg mehr auf das Konto verbuchen konnten. Im März dieses Jahres haben sie ihre Kräfte in einem Freundschaftsspiel in Glasgow, wo die schottische Mannschaft durch Browns Treffer einen Sieg gefeiert hat, gemessen.

 

Wir haben bereits erwähnt, dass die Tschechen in der letzten Runde eine Niederlage eingesteckt haben. Gleich am Anfang haben sie gezeigt, dass diese Qualifikationen recht turbulent für ihre Mannschaft sein wird, genauso wie die letzten, als sie den vierten Platz in der Gruppe eingenommen haben. Nach dieser schlechten Platzierung in den letzten Qualifikationen wurde der neue Trainer, Michal Bilik verpflichtet, aber es ist schon jetzt offensichtlich, dass er keine nennenswerten Fortschritte erzielt hat. Deshalb sollten wir in erster Linie die Hauptgründe für eine so schlechte Leistung in der schwachen Form der Spieler suchen. Vor allem denken wir dabei an die Stürmer Baros und Fenin, die sich in der Zwischenzeit verletzt haben und deshalb im Freitag-Duell gegen Schottland ausfallen werden. Sie werden wahrscheinlich durch Necid und Bednar ersetzt. Vom Bednar zusammen mit dem Spielmacher Rosicky erwartet man viel, weil sie auf der Insel spielen und dadurch die gegnerischen Spieler, von denen die meisten in der englischen Premier League ihre Brötchen verdienen, ziemlich gut kennen.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Cech – Hubník, Kadlec, Pospech, Pudil – Hübschman, Plasil, Polak, Rosický – Bednar, Necid

 

Die Schotten haben bereits in der letzten Runde gegen den absoluten Außenseiter Liechtenstein gewisse Schwächen gezeigt und nur dank einem glücklichen Treffer des Verteidigers McManus in der Verlängerung können sie ein wenig ruhiger in die Begegnung mit den Tschechen gehen. Allerdings müssen sie dieses Spiel ernsthaft angehen, wenn sie ein positives Ergebnis erzielen wollen. Der Trainer Levein kann in diesem Duell mit dem gesperrten McCulloch, sowie den verletzten Wallace und Hartley nicht rechnen, während die Stürmer Boyd und McFadden wegen der schlechten Spielform nicht dabei sein werden. Maloney und Caldwell, sowie der Torwart Gordon kommen zurück ins Team.

Voraussichtliche Aufstellung Schottland: Gordon – Hutton, McManus, Caldwell, Weir – Brown,  Robson, Fletcher, Morrison – Maloney, Miller

 

In diesem Spiel, wo beide Teams mit ein paar Standardspielern nicht rechnen können, sollten wir keinen schönen und effektiven Fußball erwarten. Anstatt auf eine geringe Anzahl von Treffern zu tippen, haben wir uns für einen Tipp auf Sieg des Gastgebers entschieden. Der Grund dafür liegt vor allem in ihrem hochwertigen Team, das mit vielen starken individuellen Spielern besetzt ist, und sie werden sicherlich versuchen, die starke gegnerische Abwehr durchzubrechen. Noch dazu sind sie hochmotiviert, da sie bereits zu Beginn der Qualifikationen hinter den führenden Teams in der Gruppe hinterherhinken.

Tipp: Sieg Tschechien

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei ladbrokes (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!