Atvidaberg – Elfsborg 27.07.2013

Atvidaberg – Elfsborg – An diesem Wochenende ist die 17. Runde der stärksten schwedischen Liga auf dem Programm. Eines der interessantesten Duelle ist sicherlich das Duell zwischen dem Tabellensiebten Atvidaberg und dem fünftplatzierten Elfsborg, der momentan nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Diese beiden Teams sind bereits vor zwei Runden in Elfsborg aufeinandergetroffen und damals haben die Gäste ein wenig überraschend einen 1:0-Sieg geholt, wodurch sie die Tradition aus den letzten zwei Saisons, in denen ihre Duelle hauptsächlich mit dem Gastgebersieg oder Remis endeten, beendet haben. Beginn: 27.07.2013 – 16:00 MEZ

Atvidaberg

Im Lager von Atvidaberg ist man sich dessen bewusst, dass sie nun ein viel schwierigeres Spiel erwartet, da sich Elfsborg für die neulich kassierte Niederlage sicherlich rächen will. Darüber hinaus hat sich die Situation im Team verschlechtern nach dem sie am letzten Spieltag ein richtiges Debakel im Auswärtsspiel gegen Malmö kassiert haben da sie sogar 0:4 bezwungen wurden, wodurch sie auf die schlimmste Art und Weise die brillante Serie von vier Siegen in Folge beendet haben. Gerade deshalb erwarten wir einige Änderungen in der Startelf, vor allem in der Abwehr und im Mittelfeld, wobei sie im Angriff ohne ihren besten Torschützen Prodell geblieben sind, der zum belgischen Mechelen wechselte. Als seinen Ersatz haben sie den Brasilianer Santos aus dem norwegischen Sogndal verpflichtet, sodass seine Zusammenarbeit mit dem Nigerianer Owoeri interessant zu beobachten sein wird. Ausfallen werden nur die verletzten Mittelfeldspieler Karlsson und Marinho.

Voraussichtliche Aufstellung Atvidaberg: Gustavsson – Tinnerholm, Hallingstrom, Moberg, Dahlen – Zatara, Dogbe, Sjolund, Bergstrom – Owoeri, Santos

Elfsborg

Den Gästen aus Elfsborg hat die zweiwöchige Pause sicherlich gut getan, da sie nach der bereits erwähnten Niederlage gegen Atvidaberg nur ein 2:2-Heimremis gegen Halmstad gespielt haben. Auf diese Weise ist ihr Rückstand auf den führenden Malmö auf fünf Punkte gestiegen, aber das wird nicht schlimm sein, wenn sie anfangen, wieder gute Partien wir in der letzten Saison als sie den Meistertitel holten, abzuliefern. Dank diesem Titel nahmen sie in dieser Saison an der Champions League teil und in den letzten zehn Tagen haben sie im Rahmen der zweiten Qualifikationsrunde den lettischen Vertreter Daugava leichter als erwartet eliminiert, indem sie zwei überzeugende Siege geholt haben (7:1 und 0:4). Nach diesen brillanten Partien ist ihr Selbstbewusstsein sicherlich zusätzlich gestiegen. Trainer Lennartson hat im zweiten Match gegen Daugava einige seine besten Spieler erholt, aber nun wird er auf jeden Fall mit der stärksten Besatzung auflaufen. Ausfallen wird nur der verletzte Verteidiger Jonsson.

Voraussichtliche Aufstellung Elfsborg: Stuhr Ellegaard – J. Larsson, Soderberg, Holmen, Klarstrom – Ishizaki, Rohden, Svensson, Hult – Nilsson, Bangura

Atvidaberg – Elfsborg TIPP

Nachdem sie einen guten Job in der Champions League gemacht haben, glauben wir, dass der schwedische Meister jetzt auch in der Meisterschaft viel engagierter und aggressiver agieren wird, zumal er sich bei Atvidaberg für die jüngste Heimniederlage rächen will, sodass wir ein viel interessanteres und vor allem toreffizienteres Spiel als vor 20 Tagen in Elfsborg erwarten sollen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!