Horsens – Midtjylland, 27.07.12 – Superligaen

In der dänischen Fußballmeisterschaft sind zwei Runden vorbei und die dritte Runde eröffnen zwei Mannschaften, die in den ersten zwei Runden nur die Hälfte der Spiele gewonnen haben. Beide Teams haben auch gegen den aktuellen Fußballmeister gespielt und in beiden Mannschaften ist die Abwehr schlecht. Midtjylland ist punkteeffizienter und hat in den ersten zwei Runden sehr schwere Aufgaben gehabt, während Horsens die leichte Aufgabe auswärts zu eigenen Gunsten entschieden und das Heimspiel glatt verloren hat. Sie haben drei gemeinsame Duelle in der letzten Saison gespielt und das einzige Heimspiel hat Horsens 2:1 gewonnen, aber auch Midtjylland hat zwei Heimsiege geholt. In den letzten zehn gemeinsamen Duellen, hat Horsens nur das erwähnte Spiel im Mai dieses Jahres gewonnen. Beginn: 27.07.2012 – 18:30

Zwei Spiele und zwei ganz unterschiedliche Vorstellungen. Das könnte am besten die Leistung von Horsens am Saisonstart beschreiben. Angefangen haben die heutigen Gastgeber mit dem Heimspiel gegen den aktuellen Fußballmeister Nordsjaelland und einen schlechteren Start hätten sie sich nicht mal denken können. Sie wurden 0:4 bezwungen und alles in diesem Spiel war gegen sie. Sie haben schnell ein Gegentor kassiert, dann wurde Stürmer Spelmann vom Platz verwiesen und „besser“ hätte es nicht werden können. Aber irgendwie blieb der Eindruck, dass das nicht alles ist was Horsens zu bieten hat und die Bestätigung dafür kam schon in der zweiten Runde. Die Fußballer von Horsens haben auswärts bei Silkeborg gespielt und einen 2:0-Routinesieg geholt und zwar mit einem viel besseren Spiel, obwohl die Aufstellung nicht besonders verändert wurde. Trainer Molby hat nur Mittelfeldspieler Mehl auf die Ersatzbank verbannt und Klove hat gespielt, der sich dafür mit einem Treffer bedankt hat. Den gesperrten Stürmer Spelmann hat Toft vertreten und gerade er hat den zweiten Treffer erzielt. Zwei Veränderungen und zwei Torschützen, also verdient Trainer Molby den ganzen Lob. Jetzt steht ihm wieder Spelmann zu Verfügung und die Frage ist also, wer von den Stürmern auf die Ersatzbank gehen wird. Wahrscheinlich wird das Fagerberg sein, obwohl auch er eine Torvorlage geliefert hat. Der Rest des Teams wird sicherlich nicht verändert werden.

Voraussichtliche Aufstellung Horsens: Ronnow – Andersen, Rasmussen, Aslam, Kortegaard – Kryger, Drachmann, Kielstrup, Klove – Toft, Spelmann

Midtjylland hat zwei sehr schwere Prüfungen hinter sich, besser gesagt, in diesem Moment die schwerstmöglichen Prüfungen. Die heutigen Gäste haben mit dem Auswärtsspiel bei Kopenhagen gestartet und sind nach der 2:0-Führung sehr nahe an einer Sensation gewesen, aber in dieser Saison hat die verjüngte Mannschaft den Druck nicht ausgehalten und wurde bezwungen, hat aber gezeigt, dass sie sehr gefährlich sein kann. Der Beweis dafür kam gleich in der zweiten Runde. Die heutigen Gäste haben den aktuellen Meister Nordsjaelland empfangen und ihn ohne Probleme 3:1 bezwungen und auch diesen einen Gegentreffer haben sie in der Nachspielzeit kassiert. Auch Trainer Riddersholm ist mit der Partie in Kopenhagen zufrieden gewesen und hat in der Aufstellung nichts geändert, außer dass er eine Vertretung für Innenverteidiger Sviatchenko finden musste, da dieser in der ersten Runde vom Platz verwiesen wurde. Die Vertretung ist der erfahrene Afriyie gewesen, der rechts außen gewirkt hat und Kibebe ist auf die Position des Innenverteidigers gegangen. Wieder ist die größte diesjährige Verstärkung, Petter Andersson nicht dabei gewesen, womit der Sieg noch wertvoller ist. Viele Spieler haben den Verein verlassen und bis jetzt hat man das nicht so sehr gespürt, aber ein Manko könnte die Verletzung des Stürmers Sly sein, der das Spiel gegen Nordsjaelland in der Halbzeit verlassen musste. Er wird sicherlich jetzt nicht mitspielen und sein Landsmann Nworuh könnte ihn vertreten. Sviatchenko geht wahrscheinlich auf die Position des Innenverteidigers zurück, also wird Kibebe auf die Ersatzbank verbannt.

Voraussichtliche Aufstellung Midtjylland: Lossl – Afriyie, Sviatchenko, Bak Nielsen, Juelsgaard – Uzochukwu – Olsen, Albaek, Hassan – Nworuh, Janssen

Anscheinend sind diese zwei Mannschaften momentan zwei gleichwertige Gegner und den Gewinner vorherzusagen ist somit ein wenig undankbar. Beide Teams haben in den ersten zwei Runden gute und schlechte Zeiten gehabt, aber das gemeinsame ist ihnen, dass sie viele Gegentore kassieren. Midtjylland ist auch angriffstechnisch fantastisch, Horsens wird in dieser Frage immer besser und in diesem Spiel könnten somit die Stürmer die Hauptrollen haben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1289435 ” title=”Statistiken Horsens – Midtjylland “]