Stromsgodset – Rosenborg 24.05.2014

Stromsgodset – Rosenborg – Hier haben wir das Spitzenspiel dieser Runde und zwar obwohl zurzeit nur Stromsgodset einer der Kandidaten auf den Titel ist, denn er befindet sich auf dem zweiten Platz. Die Gastgeber haben fünf Punkte weniger als der Tabellenführer aber auch vier Punkte mehr als Rosenborg, der Tabellensiebter ist. Diese zwei Gegner haben in den letzten fünf Runden jeweils zwei Siege und zwei Remis geholt sowie zwei Niederlagen kassiert. Sie haben in der letzten Runde auswärts gespielt und haben nicht gewonnen. Dabei hat Rosenborg unentschieden gespielt und Stromsgodset hat verloren. Die gemeinsamen Duelle waren in den letzten Saisons ziemlich ausgeglichen und zwar haben sie in den letzten drei Saisons jeweils zweimal gewonnen, während es zweimal unentschieden gewesen ist und zwar war es auch im letzten Duell 2:2. Beginn: 24.05.2014 – 18:00 MEZ

Stromsgodset

Stromsgodset ist der aktuelle Fußballmeister von Norwegen und hat natürlich in dieser aktuellen Saison dadurch eine große Verpflichtung. Bis jetzt hat die Mannschaft diese Rolle mit den guten Partien gerechtfertigt, obwohl sie in der letzten Runde auch die zweite Niederalge in dieser Saison kassiert hat. Die Auswärtsspiele stellen ein Problem dar und zwar haben die heutigen Gastgeber bis jetzt nur einmal auswärts gewonnen, während sie auswärts bei Valerenge ein richtiges 0:3-Debakel erlebt haben. Sie haben auch gegen Stabaek in der letzten Runde 1:2 verloren, aber zuhause sind sie die einzige Mannschaft mit der maximalen Punktzahl.

Sie haben in fünf Spielen fünf Heimsiege geholt und das ist kurz vor diesem Heimspiel gegen Rosenborg wirklich ermutigend. Sie spielen vor den eigenen Fans auch sehr toreffizient und zwar erzielen sie im Schnitt fast drei Tore pro Spiel. In der letzten Runde wurde fast die ganze Abwehrreihe zusammen mit dem Torwart ausgewechselt und da liegt auch der Grund für die Niederlage gegen Stabaek. Jetzt sollte die Defensive vollzählig sein, während im Mittelfeld und im Angriff die erprobten Spieler spielen werden.

Voraussichtliche AufstellungStromsgodset: Kwarasey – Vilsvik, Madsen, Holbraten, Hamoud – Ovenstad, Abu, Junior – Storflor, Wikheim, Kovacs

Rosenborg

Rosenborg ist auch in dieser Saison der Hauptfavorit auf den Titel und zwar sogar auf den doppelten Titel. Die Mannschaft muss das aber auch auf dem Platz beweisen und nachdem ein Drittel der Meisterschaft vorbei ist, kann man nicht gerade behaupten, dass es für die Spieler von Rosenborg gut läuft. Es ist zwar nicht das erste Mal, dass sie die Saison schlecht starten und mit der Meisterschaftsfortsetzung dann immer besser spielen. Aber in der letzten Saison ist ihnen das nicht gelungen und sie haben die Trophäe nicht geholt, was für einen mehrfachen CL-Teilnehmer ein großer Misserfolg ist. Der Saisonauftakt war gar nicht mal so schlecht, da sie in den ersten sechs Runden jeweils dreimal gewonnen und dreimal unentschieden gespielt haben. Aber ab der siebten Runde haben sie in vier Spielen nur einmal gewonnen.

Sie spielen besser auswärts und dort wurden sie noch kein einziges Mal bezwungen, obwohl es hauptsächlich Remis sind. Sie kassieren viele Gegentore, also spielt die Abwehr nicht besonders gut. Trainer Hansen hat in den vorherigen zwei Spielen ein paar Veränderungen vorgenommen. Links außen war Skjelvik, während in der Offensive Chibuike und Nielsen agiert haben. Diese zwei Spieler sollten auch jetzt in der Startelf sein.

Voraussichtliche AufstellungRosenborg: Lund Hansen – Svensson, Reginiussen, Strandberg, Skjelvik – Jensen, Berntsen – Mikkelsen, Chibulke, Pedersen – Nielsen

Stromsgodset – Rosenborg TIPP

Die Duelle dieser zwei Rivalen sind meistens sehr offen und dementsprechend erwarten wir dieses Mal auch einen ähnlichen Spielverlauf. Stromsgodset spielt zuhause großartig und Rosenborg ist als Gast sehr gefährlich. Deswegen glauben wir, dass es ein torreiches Spiel wird.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!