Ajax – Feyenoord 18.08.2013

Ajax – Feyenoord – Obwohl vier der größten fünf Ligen angefangen haben, werden wir dieses Duell der niederländischen Eredivisie auch analysieren, weil es sich um das wichtigste niederländische Derby handelt. Diesmal ist das große Derby direkt am Anfang der Saison, die Ajax nicht allzu gut angefangen hat, während Feyenoord einen katastrophalen Saisonauftakt hatte und zwar begleitet von zwei Niederlagen. In der letzten Saison gab es in Amsterdam einen 3:0-Heimsieg von Ajax und in Rotterdam endete das Duell 2:2. Die Rotterdamer haben zuletzt im Jahre 2005 ein Spiel in Amsterdam gewonnen und seitdem haben sie nur dieses 2:2-Remis erspielt. Beginn: 18.08.2013 – 12:30 MEZ

Ajax

Ein Sieg und eine Niederlage sind nicht die Leistung, die sich Ajax am Saisonanfang gewünscht hat, aber die Niederlage sollten wir ein wenig relativieren, dass sie beim unangenehm zu spielenden AZ Alkmaar passiert ist. Davor haben die Amsterdamer Roda 3:0 bezwungen und vor dem Start der Liga gab es noch den Supercup, den sie gegen AZ Alkmaar gewonnen haben. Der erste Ligagastauftritt brachte also direkt einen Rückschlag, der umso mehr schmerzt, da sie zweimal vorne lagen und am Ende doch 2:3 verloren haben. Daraus kann man entnehmen, dass die Abwehr nicht auf der Höhe des Geschehens war, aber sogar dafür gibt es einen Grund und zwar die Verletzung des gesetzten Torwarts Vermeer, der schon in der ersten Halbzeit ausgewechselt wurde. Sein Ersatz Cillessen kassierte anschließend zwei Gegentore, aber man darf nicht behaupten, dass er ganz alleine schuld an den beiden Gegentoren ist. In diesem Derby ist van Rhijn sicher nicht dabei, während Torwart Vermeer und Kapitän de Jong fraglich sind. Vor allem de Jong wird fehlen, da er bei jedem der drei gespielten Spiele ein Tor erzielt hat. Gerade sein möglicher Ausfall stellt den Trainer de Boer vor große Sorgen, aber Klaassen ist auch nicht schlecht als der Ersatz für de Jong.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Cillessen – Ligeon, Alderweireld, Moisander, Blind – Schone, Eriksen, de Jong(Klaassen) – Bojan, Fischer, Sigthorsson

Feyenoord

Bei den Rotterdamern ist die Situation noch schlimmer und sie haben nach zwei Ligarunden keinen einzigen Punkt und haben dabei sechs Gegentore kassiert. Das bedeutet, dass sie in dieser Situation viel lieber einen leichteren Gegner gekriegt hätten. Sollten sie verlieren, könnten sie auf den letzten Platz abrutschen und das wäre dann eines der schlechtesten Saisonstarts ihrer Vereinsgeschichte. Im Sommer waren sie ziemlich passiv und haben kaum eingekauft, was vielleicht der Grund für einen so schlechten Saisonstart sein könnte. Die Auftaktniederlage bei Zwolle war schlecht, aber die Heimpleite gegen Twente war umso schlimmer, vor allem wenn man bedenkt, dass sie in der vergangenen Saison keine einzige Heimniederlage zugelassen haben. Gegen Twente lagen sie sogar vorne, aber dann brach ihr Spiel zusammen und sie kassierten dazu noch zwei rote Karten bis zum Spielende. Aus diesem Grund sind heute Vrij und van Deelen nicht dabei und wenn man bedenkt, dass aufgrund einer Verletzung Janmaat auch nicht dabei ist, dann ist es klar, dass die Probleme in der hinteren Reihe groß sind. In der Zwischenzeit haben sie auf Leihbasis den Angreifer Armenteros geholt, der aber nicht sofort einen Startplatz bekommt, sondern eingewechselt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Feyenoord: Mulder – Nelom, Kongolo, Mathijsen, Martins Indi – Clasie, Vormer – Schaken, Immers,  Verhoek – Pelle

Ajax – Feyenoord TIPP

Beide Teams haben einige Probleme mit den Spielerausfällen, aber bei Feyenoord ist die Lage weitaus schlimmer. Ajax hat am letzten Spieltag verloren und will jetzt unbedingt weitere Siege einfahren. Das bedeutet, dass die Gastgeber sehr aggressiv zu Werke gehen werden, was der löchrigen und dazu noch geschwächten Abwehr den Rest geben wird.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Ajax

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!