Ajax – PSV Eindhoven 19.01.2014

Ajax – PSV Eindhoven – Das große Derby der niederländischen Meisterschaft ist in dieser Saison eigentlich kein richtiges Derby, da nur Ajax seine Rolle als eines der besten Vereine in diesem Land gerechtfertigt hat. PSV ist anderseits eine große Enttäuschung, was der siebte Tabellenplatz auch bestätigt. Der Tabellenführer Ajax liegt mit elf Punkten im Vorsprung auf seinen nächsten Gegner und die kurze Meisterschaftspause trat er nach einer tollen Siegesserie an. PSV beendete das alte Jahr ebenfalls mit zwei Triumphen, aber davor befand er sich in einer langen sieglosen Serie. Ajax spielt in dieser Saison noch in der Europaliga und dem Pokal, während PSV aus den beiden Wettbewerben ausgeschieden ist. Trotz allem hat PSV im Hinspiel gegen Ajax einen überzeugenden 4:0-Heimsieg geholt, aber in Amsterdam hat diese Mannschaft seit fast sechs Jahren nicht triumphiert. Beginn: 19.01.2014 – 16:30 MEZ

Ajax

Ajax befindet sich in einer tollen Serie von zehn niederlagelosen Spielen und zwar in allen Wettbewerben. Aus der Champions League schieden sie aus, obwohl sie in den letzten drei Runden nicht bezwungen wurden. Den Wettbewerb werden sie in der Europaliga fortsetzen, während sie im Pokal-Viertelfinale auf großen Rivalen Feyenoord treffen werden. In der Meisterschaft befinden sie sich in einer Serie von sechs Siegen in Folge und nur in den letzten zwei Auswärtsspielen haben die Gegner geschafft, Tore zu erzielen. Sie sind sehr toreffizient, was erwartungsgemäß ist, weshalb die Tatsache, dass sie am wenigsten Gegentore in der Liga kassiert haben (zuhause nur drei), viel mehr erfreut.

Wegen dieser tollen Serie waren sie über die Meisterschaftspause wahrscheinlich nicht so froh, zumal ihnen gleich dieses große Derby bevorsteht. Die letzten zwei Siege haben sie mit dem identischen Ergebnis von 2:1 erzielt und sowohl gegen Roda als auch gegen Cambuur haben sie Siegtreffer in der Nachspielzeit erzielt. Trainer de Boer hat in diesen beiden Spielen nur minimale Änderungen vorgenommen und auch dieses Mal sollten wir nicht so viele Änderungen erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Cillessen – van Rhijn, Veltman, Moisander, Blind – Poulsen, Klaassen, Serero – Schone, Sigthorsson, Fischer

PSV Eindhoven

Vom teuersten Team der Liga und einem der erfolgreichsten hat man viel mehr erwartet, genauer gesagt, es wurde erwartet, dass PSV einer der Hauptanwärter auf Titel sein wird. Bereits jetzt ist es klar, dass sie in dieser Saison nicht am Titelkampf sondern am Kampf um die Europaliga-Tabellenplätze teilnehmen werden, da sie auch im Vergleich zum zweiten Platz im großen Rückstand sind. Zuhause spielen sie nicht so schlecht, nur die katastrophale Niederlage gegen Vitesse haben sie sich nicht erlauben dürfen. In der Ferne spielten sie sehr schlecht, aber dennoch haben sie das letzte Jahr mit zwei Siegen beendet.

Im Auswärtsspiel gegen Utrecht haben sie den Gegner regelrecht auseinandergenommen (5:1), während sie gegen Den Haag einen 2:0-Heimsieg holten. Da sich Stürmer Matavz verletzt hat, wurde in der Winterpause Bryan Ruiz (Fulham) als Leihgabe verpflichtet. Ausfallen wird auch Wijnaldum, was dem Trainer Cocu ein großes Problem darstellt.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Zoet – Arias, Bruma, Rekik, Willems – Hiljemark, Hendrix, Maher  – Narsingh, Ruiz, Locadia

Ajax – PSV Eindhoven TIPP

Ajax ist Tabellenführer, während PSV eine der schlechtesten Saison hat und wenn man da noch den Heimvorteil hinzufügt, dann  ist es klar, dass Ajax größere Chancen auf einen Sieg hat.

Tipp: Sieg Ajax

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)