Anderlecht – RSC Charleroi 11.09.2016, Jupiler Liga

Anderlecht – RSC Charleroi / Jupiler Liga – Ein wenig unerwartet ist dies das Derby dieser Runde in der belgischen Meisterschaft und zwar vor allem wegen der Tatsache, dass Charleroi ganz überraschend der Tabellenführer geworden ist und immer noch ungeschlagen ist. Und gerade Anderlecht strebt den ersten Platz an. Momentan befinden sich die heutigen Gastgeber auf dem fünften Tabellenplatz, aber auch sie sind ungeschlagen und haben nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Anderlecht hat zu Beginn der Saison zwei Siege geholt, danach folgten drei Remis in Folge, Elimination in der Champions League und der Einzug in die Gruppenphase der Europaliga. Charleroi hat drei Siege und zwei Remis verbucht. Außerdem erzielen bzw. kassieren die heutigen Gäste weniger Tore als ihr heutiger Gastgeber. In der vergangenen Saison hat Anderlecht einen 2:1-Heimsieg gegen Charleroi gefeiert, während er auf den Sieg in Brüssel seit 2007 wartet. Beginn: 11.09.2016 – 18:00 MEZ

Anderlecht

Anderlecht spielt seit dem Beginn der Saison unbeständig und schafft irgendwie nicht, mehrere gute Ergebnisse in Folge zu holen, obwohl er seit dem Saisonanfang nur ein Spiel verloren hat. Neben fünf Meisterschaftsrunden haben sie noch vier internationale Spiele bestritten. Es ist interessant, dass sie die einzige Niederlage zuhause gegen den russischen Rostow kassierten, was zu ihrem Ausscheiden aus dem Champions League führte. Im Playoff der Europaliga haben sie im Doppelmatch gegen Slavia aus Prag locker gefeiert. In der Meisterschaft verbuchten sie zwei Siege und drei Remis, zwei davon in der Ferne und am letzten Spieltag zuhause im Derby gegen Gent.

In dem Match führten sie sogar zwei Mal, aber dann kassierten sie das zweite Gegentor in der dritten Minute der Nachspielzeit. Am Ende der Übergangszeit hat Mittelfeldspieler Defour den Verein verlassen, was sicherlich ein zusätzlicher Verlust nach den Abgängen von Praet, Okaka und Sylla ist. Deshalb verpflichteten sie am letzten Transfertag Mittelfeldspieler Stanciu, während der rumänische Chipciu etwas früher ins  Team geholt wurde. Trainer Weiler macht in letzter Zeit keine größeren Änderungen in der Aufstellung, wobei dieses Mal Stanciu debütieren soll, während Najar und Appiah verletzt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Roef – Badji, Kara, Nuytinck, Acheampong – Dendoncker, Tielemans – Chipciu, Hanni, Stanciu – Teodorczyk

RSC Charleroi

Charleroi hat keine internationalen Verpflichtungen. In der Meisterschaft befinden sie sich auf dem ersten Platz und zwar weil sie alle Spiele, in denen sie Favoritenrolle hatten, auch gewonnen haben. Also den günstigen Spielplan nutzen sie maximal, während sie in Duellen gegen sehr starke Gegner, Gent und Standard, ungeschlagen blieben. Auch in diesem Duell gegen Anderlecht würden sie sich sicherlich auch mit einem Remis zufrieden geben. Sie sind nicht unter Druck und so werden sie dieses Spiel sicherlich völlig entspannt antreten. Das beste für Charleroi ist, dass er in diesem Sommer keine größeren Änderungen im Spielerkader vorgenommen hat. Am Ende der Transferzeit wurde der junge Mittelfeldspieler Hendrickx ins Team geholt. Davor wurden noch einige Spieler verpflichtet, aber nur Stürmer Baker kam bisher zur Geltung.

Trainer Mazzu hat nach dem Remis in Lüttich gegen Standard einige Änderungen vorgenommen und da bekam Baker die Chance, Tainmont auch, während Mittelfeldspieler Ninas mit Baby auf die Ersatzbank verbannt wurden. Am letzten Spieltag spielten sie gegen Eupen. Bereits nach einer halben Stunde führten sie 3:0, aber dann ließen sie nach und der Gegner konnte den Rückstand am Anfang der zweiten Spielhälfte auf 3:2 reduzieren. Dieses Mal erwarten wir keine Änderungen in der Abwehrreihe, während im Mittelfeld gewisse Änderungen zu erwarten sind.

Voraussichtliche Aufstellung Charleroi: Penneteau – Mata, Martos, Willems, N’Ganga – Marcq, Diandy – Fall, Ninis, Tainmont – Pollet

Anderlecht – RSC Charleroi TIPP

Die heutigen Gastgeber aus Anderlecht brillieren zu Beginn der aktuellen Saison nicht, aber sie spielen auch nicht schlecht und sie können bereits in dieser Begegnung den Tabellenthron besteigen, was wir auch erwarten. Charleroi ist unbelastet, aber wir sind der Meinung, dass er hier seine erste Niederlage in dieser Saison kassieren wird.

Tipp: Sieg Anderlecht

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€