Austria Wien – Rapid Wien 12.08.2015, Bundesliga

Austria Wien – Rapid Wien / Bundesliga – Das große Wiener-Stadtderby ist nicht nur wegen der Tradition ein großes Spiel, sondern aufgrund der Tabellenlage ein echtes Spitzenspiel. Rapid ist momentan der Tabellenführer und hat drei Siege in den ersten drei Ligarunden geholt, während Austria neben zwei Siegen noch ein Remis hat. Beide Vereine haben auch die erste Pokalrunde überstanden. Rapid hat sogar die erste CL-Qualifikationsrunde hinter sich, jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt und die CL-Gruppenphase wäre geschafft. In der letzten Saison gab es in diesem Duell zwei Heimsiege. Beginn: 12.08.2015 – 20:30 MEZ

Austria Wien

Austria will in dieser Saison einen klaren Schritt nach vorne machen. In der letzten Saison haben die heutigen Gastgeber zwar das Pokalfinale gespielt, aber gegen die übermächtigen Salzburger hatten sie gar keine Chance. In der Liga waren sie jedoch sehr enttäuschend und am Ende landeten sie nur auf dem siebten Platz, was gar nicht zur wahren Stärke und vor allem Tradition dieses Vereins passt. Aus diesem Grund wurde der Trainer gewechselt. Jetzt ist auf der Trainerbank Thorsten Fink, der den Meisten von uns bekannt sein sollte. Beim Spielerkader gab es auch einige Veränderungen. Gegangen sind: Torwart Lindner, der linke Außenspieler Suttner und die beiden Mittelfeldspieler Holland und Horvath. Die neuen sind: Torwart Almera und das Trio Martschink, Vukojevic und Kayode.

Der Saisonauftakt war auch sehr gut. Zuerst haben sie im Pokal einen Niedrigligisten geschlagen, anschließend gewannen sie beim AC Wolfsberger (Dortmunds Gegner in der EL-Qualifikation), dann kam noch der Heimsieg gegen Altach. Erst am letzten Wochenende gab es den ersten Patzer und zwar das 2:2-Auswärtsremis bei Grödig. Wenn man sich jedoch das Spiel gegen Grödig genauer anschaut, dann erscheint das Remis umso hochwertiger. Sie lagen nämlich 0:2 zurück und waren sogar mit einem Spieler weniger auf dem Platz. Die rote Karte hat Innenverteidiger Rotpuller kassiert und deshalb ist er heute nicht dabei. Neben Rotpuller fehlen noch Innenverteidiger Windibichler und Mittelfeldspieler Lasrsen, sodass wir in der Innenabwehr ein neues Gesicht sehen werden und zwar Stronati.

Voraussichtliche Aufstellung Austria: Almer – Koch, Stronati, Sikov, Martschinko – Vukojević, Holzhäuser – Gorgon, Grünwald, Kayode – Zulechner

Rapid Wien

Rapid hat bisher alle seine Aufgaben perfekt erledigt. Die heutigen Gäste haben nicht nur die erste Pokalrunde und alle drei Ligaspiele gewonnen, sondern sie haben sogar die erste CL-Qualifikationsrunde überstanden und zwar gegen Ajax. Gegen Ajax haben sie zuerst nur unentschieden in Wien gespielt, aber dann gewannen sie das Rückspiel in Amsterdam. Neben der CL sollten wir einen weiteren Sieg erwähnen und zwar den 2:1-Auswärtssieg gegen den aktuellen Meister aus Salzburg. All dies zeigt uns, dass sie in einer bestechend guten Spielform sind.

Am letzten Wochenende hatten sie ein paar Probleme mit dem AC Wolfsberger, aber sie drehten das Spiel irgendwann um und gewannen es am Ende 2:1. Den Sieg verdanken sie dem Ersatzspieler Kainz, der nach seiner Einwechslung beide Rapid-Tore erzielt hat. Die Startelf wird ständig gewechselt, aber das ist normal, weil sie viele Spiele spielen müssen. Heute ist es nur halbwegs eindeutig wen ihr Trainer Barisic aufstellen wird. Die einzige sichere Sache ist das Fehlen des verletzten Schrammel.

Voraussichtliche Aufstellung Rapid: Strebinger – Auer, Sonnleitner, Dibon, Stängl – Grahovac, Schwab – Schobesberger, Schaub, Kainz – Berić

Austria Wien – Rapid Wien TIPP

Beide Vereine sind sehr gut in die aktuelle Saison gestartet, aber man muss schon zugeben, dass Rapid favorisiert ist. Momentan hat Rapid einfach eine unglaublich gute Spielform. Andererseits hat Austria nicht so schwere Gegner wir Rapid gehabt, sodass man die guten Leistungen von Austria schon relativieren sollte. Alles in allem denken wird, dass Rapid hier gewinnen kann.

Tipp: Asian Handicap 0 Rapid

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,79 bei BetVictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€