Benfica – Porto, 13.01.13 – Liga zon Sagres

Wir analysieren selten die Spiele der portugiesischen Meisterschaft, aber dieses Mal ist es das größte Spitzenspiel dieses Landes und das Duell zwischen zwei momentan stärksten Mannschaften. Die Portugiesen sind noch nicht bis zur Mitte der Saison gekommen, aber schon jetzt ist wieder klar, dass der Gegner zwischen Benfica und Porto entschieden wird, da alle anderen Mannschaften weit hinter diesem Duo zurückhängen. Diese zwei Teams sind an der Spitze fast ausgeglichen. Benfica hat drei Punkte mehr mit einem Spiel mehr, hat etwas mehr Tore erzielt, aber auch mehr Gegentore kassiert. Die Mannschaften wurden noch nicht bezwungen und haben nur jeweils ein Mal unentschieden gespielt. Der Unterschied ist auch das Benfica aus der Champions League ausgeschieden ist und Porto nicht. Porto ist aus dem Pokal raus, wo Benfica ein großer Favorit ist. Porto ist der aktuelle Fußballmeister, da die Mannschaft in der letzten Saison Lissabon bezwungen hat und das gleiche ist auch vor zwei Saisons passiert. Beginn: 13.01.2013 – 21:15

Benfica ist auch in dieser Saison erwartungsgemäß einer von zwei Kandidaten auf den Meistertitel, während die Mannschaft auch beim Pokal gute Fortschritte macht, wo sie auch Titelverteidiger ist. Gerade mit diesem Wettbewerb haben die heutigen Gastgeber das Neue Jahr angefangen und haben den Zweitligisten Aves zuhause 0:6 bezwungen. Das ist natürlich eine gute Motivation für die Saisonfortsetzung, in der sie zuhause noch keine Niederlage kassiert haben. Sie haben nur zwei Remis und zwar vom Saisonanfang, als sie Braga in Lissabon überraschen konnte und auswärts bei Academice. In der Champions League haben sie versagt und haben das Achtelfinale nicht erreicht. Nur zwei Heimsiege waren nicht ausreichend und jetzt machen sie in der Europaliga weiter. In letzter Zeit sind sie in der Meisterschaft sehr toreffizient und werden vom tollen Stürmer Oscar Cardozo angeführt, der auch gegen Maritim vor zwei Runden und Aves im Pokalspiel jeweils drei Tore erzielt hat. In der letzten Runde haben die heutigen Gastgeber Estoril auswärts 3:1 bezwungen und zwar ohne Maxi Pereira, der seine Strafe absetzen musste. Gegen Porto wird die stärkste Aufstellung spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Maxi Pereira, Jardel, Garay, Melgarejo – Matić – Salvio, Gaitan, Perez – Cardozo, Rodrigo

Auch was Porto angeht, kann man sagen, dass die Mannschaft erwartungsgemäß an der Tabellenspitze ist und um den Meistertitel kämpft. In dieser Saison sind die heutigen Gäste Titelverteidiger und können bis jetzt zufrieden sein, da sie kein einziges Spiel verloren haben und es war ja sowieso klar, dass sie am Ende mit Benfica kämpfen werden. Was in dieser Saison nicht geplant war, war die Elimination aus dem Pokal und zwar schon im Achtelfinale, als sie Braga bezwungen hat. Dafür sind sie in der Champions League hervorragend gewesen und sind in großem Stil weitergekommen. Da der Gegner im Achtelfinale Malaga ist, können sie auch auf einen größeren Erfolg hoffen. In der Meisterschaft haben sie zwei Mal unentschieden gespielt, beide Male auswärts. Sie haben außerhalb ihres Dragao Stadions auch nicht so viele Tore erzielt. Aber dafür haben sie zuhause alle Gegner bezwungen, indem sie dabei nur ein Gegentor gegen Academica kassiert haben. In den letzten drei Meisterschaftsspielen haben sie kein Gegentor kassiert, obwohl sie Moreirense und Nacional zuhause nur 0:1 bezwungen haben. Beide Male ist der entscheidende Spieler Martinez gewesen. In der Winterpause haben sie einen kleinen Austausch mit Sporting gemacht. Dabei ist Lopes zu Sporting gegangen und gekommen ist Mittelfeldspieler Izmailov. Die Aufstellung spielt in letzter Zeit fast ohne Veränderungen und man sollte somit auch keine in Lissabon erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Porto: Helton – Danilo, Otamendi, Mangala, Alex Sandro – Defour – Moutinho, Gonzalez, Varela, Rodriguez – Martinez

Dieses Derby in der portugiesischen Meisterschaft ist von großer Bedeutung. Die Gastgeber sind sich dessen bewusst, dass sie mit einer eventuellen Niederlage ohne Titel bleiben könnten, während die Gäste auch mit einem Remis zufrieden wären. Wir sind der Meinung, dass Porto kaum zum Sieg kommen kann und dass Benfica an einem Sieg näher dran ist, obwohl uns ein Spiel ohne Sieger irgendwie realistisch vorkommt.

Tipp: Asian Handicap 0 Benfica

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!