Club Brugge – Anderlecht 31.08.2014

Club Brugge – Anderlecht – In der sechsten Runde der belgischen Meisterschaft haben wir ein großes Spitzenspiel. Es ist vielleicht sogar das größte Spitzenspiel in der ganzen Jupiler Liga und zwar angesichts des Spielerkaders dieser Gegner sowie des jeweiligen Budgets. Anderlecht hat die neue Saison besser gestartet und ist Tabellenführer. Club Brugge dagegen hat bereits ein Spiel verloren und hat fünf Punkte weniger als der Tabellenerste. Darüber hinaus hat Anderlecht noch keine Europaspiele abgelegt, da er die CL-Teilnahme direkt geschafft hat und Club Brugge musste schon zwei EL-Vorrunden spielen. In der letzten Saison haben beide Teams, im regulären Saisonteil Heimsiege geholt, aber in den Playoffs auf den Titel, war Anderlecht beide Male besser. Beginn: 31.08.2014 – 14:30 MEZ

Club Brugge

Clubb Brugge hat gleich am Anfang der Saison zwei Meisterschaftssiege ohne ein kassiertes Gegentor geholt, während die Mannschaft in der zweiten EL-Vorrunde zweimal gegen den dänischen Brondby gewonnen hat und zwar wieder ohne einen kassierten Gegentreffer. Die heutigen Gastgeber haben dann in den EL-Playoffs genauso weitergemacht und haben gegen Grasshoppers zweimal gewonnen. Damit waren sie in der EL-Gruppenphase. Aber in der Meisterschaft kam es zu Problemen. Sie haben zweimal in Folge unentschieden gespielt und zwar einmal zuhause, während sie in der letzten Runde auch verloren haben.

Das war auswärts bei Mechelena. Sie sind sogar in Führung gewesen und dann haben sie einfach nachgelassen und haben bis zum Ende drei Gegentore kassiert. Die Startelf wird in fast jedem Spiel verändert, was auch logisch ist, da viele Spiele auf dem Programm stehen und die Spieler immer wieder eine Auszeit brauchen. In diesem heutigen Duell werden wahrscheinlich die besten Spieler, die nicht verletzt sind auflaufen. Stürmer de Sutter gehört zu den Verletzten.

Voraussichtliche Aufstellung Club Brugge:  Ryan – Meunier, Engels, Duarte, De Bock – Simons, Fernando – Sobota, Vazquez, Lestienne – Castillo

Anderlecht

Anderlecht brilliert zwar nicht, befindet sich aber dennoch auf dem ersten Tabellenplatz und hat in dieser Saison noch nicht verloren. Die Mannschaft hat den Superpokal gewonnen und im Rahmen der Meisterschaft hat sie vier Siege sowie ein Remis geholt. Das hat man vom aktuellen Fußballmeister auch erwartet. Die heutigen Gäste haben immer noch keine internationalen Verpflichtungen. Damit geht es nämlich erst Mitte September mit der CL-Gruppenphase los. Diese Zeit nutzen sie somit aus um Meisterschaftspunkte zu sammeln. Sie haben aber am Anfang der Saison viel besser gespielt, als in den letzten drei Spielen.

Sie haben nämlich zuhause gegen Charleroi mühevoll 1:0 gewonnen und danach haben sie bei Westerlo unentschieden gespielt, wobei sie auch fast verloren hätten. Sie waren 0:2 im Rückstand, aber dann konnten sie in der zweiten Halbzeit aufholen. Auch am letzten Wochenende gab es zuhause gegen Beveren Probleme. Sie haben nämlich nur 1:0 gewonnen. Trainer Hasi verändert in letzter Zeit hauptsächlich den Angriff. Somit hat Kabasele anstatt Najar gespielt, während die Stürmer Suarez und Cyriac ständig rotiert werden. Der rechte Außenspieler Vanden Borre ist verletzungsbedingt nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – N’Sakala, Mbemba Mangulu, Nuytinck, Deschacht – Tielemans, Defour – Kabasele, Praet – Mitrović, M.Suarez

Club Brugge – Anderlecht TIPP

Die Meisterschaft hat erst vor kurzem angefangen und dieses Spitzenspiel ist somit von keiner großen Bedeutung. Club Brugge steht aber wegen des Punkterückstands etwas unter Druck und deswegen erwarten wir, dass die Gastgeber auf den Sieg spielen. Die Gäste dagegen werden etwas taktieren und unserer Meinung nach nicht gewinnen.

Tipp: Asian Handicap 0 Club Brugge

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,68 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!