CSKA Moskau – Rostov 26.07.2014

CSKA Moskau – Rostov – Am ersten Tag des Wochenendes haben wir auf dem Programm die Begegnung des russischen Superpokals. Auf dem neutralen Boden in Krasnodar treffen der neue alte Meister CSKA aus Moskau und der überraschende Pokalgewinner, Rostov, aufeinander. In der letzten Saison endete ihr Ligaduell in Moskau mit einem minimalen 1:0-Sieg der Gastgeber, während in Rostov ein torloses Remis gespielt wurde. Beginn: 26.07.2014 – 19:30 MEZ

CSKA Moskau

Natürlich gelten die Moskauer in diesem Duell des Superpokals als Favoriten, obwohl sie sehr vorsichtig sein werden, da die Saison erst beginnt und die Mannschaft noch nicht richtig eingespielt ist. Allerdings nimmt CSKA während des Sommers schon traditionell keine großen Änderungen vor, sodass sie ungefähr gleich stark sind wie im letzten Jahr als sie mit viel Aufwand geschafft haben den Titel zu verteidigen. Nach dem sie die Hinrunde auf dem fünften Platz beendet haben und mit neun Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Lokomotive, schien die Titelverteidigung wie eine unmögliche Mission. Die Schützlinge des Trainers Slutski haben aber im Saisonfinish sogar zehn Siege in Folge geholt und kletterten somit auf die Tabellenspitze rauf und zwar mit nur einem Punkt Vorsprung auf Zenit.

In dieser Saison werden sie gleich von Anfang an viel engagierter spielen müssen, trotz ihrer Verpflichtungen in der CL-Gruppenphase. Was den Spielerkader angeht, werden Verteidiger Schennikov und Mittelfeldspieler Dzagoev verletzungsbedingt fehlen, während Abwehrspieler Vasin und Mittelfeldspieler Rahimic während des Sommers den Verein verlassen haben. Auf der anderen Seite wurden nur zwei neue Spieler verpflichtet und zwar der junge Stürmer Panchenko (Tomsk) sowie der erfahrene Stürmer Necid (Slavia Plag-Leihgebe).

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Akinfeev – Fernandes, V.Berezutski, Ignashevich, Nababkin – Wernbloom, Elm – Tošić, Milanov, Musa – Doumbia

Rostov

Rostov beendete die letzte Saison auf dem siebten Tabellenplatz. Den Klassenerhalt haben sie sich fünf Runden vor dem Ende der Meisterschaft gesichert und so konnten sie sich dem nationalen Pokal maximal widmen, was sich am Ende auszahlte, weil sie ins große Finale eingezogen sind und wo sie nach dem besseren Elfmeterschießen über Krasnodar triumphierten. Auf diese Weise sind die Schützlinge des Trainers Bozovic zur ersten Trophäe in ihrer Geschichte gekommen sowie zum historischen Auftritt auf der internationalen Bühne. Die Doppelbelastung könnte ihnen aber in diese Saison gewisse Probleme bereiten, genau wie die Abgänge einiger Schlüsselspieler. Es wird interessant zu beobachten, wie sie in dieser Saison auf dem Feld aussehen werden.

Nach abgelaufener Leihgabefrist haben Verteidiger Logashov, Mittelfeldspieler Ananidze, Khudobyak und Emeljanov sowie der beste Torschütze der Mannschaft, Dzyuba den Verein verlassen. Außerdem sind sie ohne Verteidiger Margasov und den erfahrenen Stürmer Sinama-Pongolle geblieben. Auf der anderen Seite wurden drei neue Spieler verpflichtet und zwar Verteidiger Abazov (Spartak Nalchik), Mittelfeldspieler Torbinskiy (Rubin Kazan) sowie Stürmer Bukharov (Zenit). Die ausgeliehenen Verteidiger Salata und Stürmer Holenda von Tomsk kehren ins Team zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Rostov: Pletikosa – Lolo, Djakov, Bastos, Milić – Gatcan, Fatullaev – Kalachev, Kanga, Torbinskiy – Bukharov

CSKA Moskau – Rostov TIPP

Die Begegnungen des Superpokals bereiten uns öfters Überraschungen, aber da die Saison erst begonnen hat und die Mannschaften noch nicht am besten eingespielt sind, haben wir beschlossen, dem aktuellen russischen Meister Vorteil zu geben, der eine viel hochwertigere Mannschaft zur Verfügung hat im Vergleich zum Gewinner des nationalen Pokals, Rostov.

Tipp: Sieg CSKA

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,62 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!