CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg 01.11.2014

CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg – Diese Partie ist das absolute Spitzenspiel der russischen Premier Liga. Die beiden Vereine sind auch die einzigen echten Titelanwärter, wobei Zenit zurzeit vier Punkte mehr als CSKA hat. Die beiden Teams sind auch die russischen CL-Vertreter, aber man kann nicht sagen, dass sie in der CL eine gute Figur abgeben. In der letzten Saison gab es in diesem Duell zwei Heimsiege. Beginn: 01.11.2014 – 14:00 MEZ

CSKA Moskau

CSKA ist in dieser Saison der Titelverteidiger, aber sie kamen jetzt in eine sehr unangenehme Situation, weil der Titel jetzt schon weg sein könnte. Momentan haben sie vier Punkte weniger als der führende Zenit und sollte sie diese Partie verlieren, dann wäre die Titelhoffnung nicht mehr da, weil es kaum vorstellbar ist, dass Zenit einen Vorsprung von sieben Punkten aus den Händen geben würde. Die Spielform der Moskauer ist an sich nicht schlecht. Sie hatten vor kurzem den ersten CL-Punkt geholt und dazu noch den Einzug in die nächste Runde des russischen Pokals.

Der einzige echte Patzer war das letzte Ligaremis, das sie gegen Ufa geholt haben. Bei dieser Partie standen sie sogar am Rande einer Niederlage, da sie den entscheidenden Ausgleichstreffer erst in der Nachspielzeit erzielt haben. Ihr Trainer Slutsky versucht in letzter Zeit die Taktik mit einer echten Spitze aufzuziehen. Bei dieser Spieltaktik lässt er Musa vorne, während Doumbia auf der Bank sitzen muss. Wir sollten noch erwähnen, dass sie an diesem Mittwoch Torpedo im Pokal 2:0 bezwungen haben und zwar mit einer relativ veränderten ersten Aufstellung. Heute erwarten wir wieder die Stammspieler, weil diese Partie sehr wichtig ist, somit es klar ist, dass kein Spieler geschont wird.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Akinfeev – M. Fernandes, V. Berezutski, Ignashevich, Schennikov – Wernbloom, Natcho – Milanov, R. Eremenko, Dzagoev – Musa

Zenit St. Petersburg

Die Gäste aus St. Petersburg haben immer noch keine einzige Liganiederlage kassiert und aus diesem Grund haben sie auch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger in der Liga. Obwohl der Punktevorsprung auf den ersten Blick nicht klein ist, sollten sie aufpassen, weil der Punkterückstand im Falle einer Niederlage in diesem Spitzenspiel auf einen mickrigen Punkt schrumpfen würde. Aus diesem Grund haben sie am Mittwoch im Pokal mit einer völlig veränderten Startelf gespielt und die Taktik ging nach hinten los, da sie das Pokalspiel gegen Arsenal Tula verloren haben.

Dies hätte ihnen nicht passieren dürfen, aber sie verloren das Spiel in der Verlängerung. Erstaunlicherweise haben sie gegen Arsenal nur ein paar Stammspieler ausgeruht, aber trotzdem wurden sie aus dem Pokal eliminiert. Nur Lodygin, Criscito, Javi Garcia, Danny und Rondon wurden ausgeruht, aber das Fehlen der ebenerwähnten Spieler sollte kein Problem sein, weil sie jede Menge sehr guter Spieler haben. Jetzt nach dieser unerwarteten Pleite brauchen sie ein Erfolgsergebnis in diesem Spitzenduell und ein Remis wäre sicherlich ein Erfolg. All die wichtigen Schlüsselspieler kommen natürlich wieder ins erste Team zurück.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Garay, Lombaerts, Criscito – Witsel, Javi Garcia – Shatov, Hulk, Danny – Rondon

CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg TIPP

Der mögliche Gewinn aber auch der mögliche Verlust sind in dieser Partie sehr groß. Wenn CSKA verliert, dann kann der Titel abgeschrieben werden, aber mit einer Zenit-Niederlage wäre wieder alles offen. Alles in allem riecht es hier nach einem harten Remis, in dem es definitiv nicht so viel Toraction geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!