CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg 23.07.2016, Russischer Superpokal

CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg / Russischer Superpokal – Am ersten Tag des Wochenendes erwartet uns ein sehr interessantes Spiel im Rahmen des russischen Superpokals, denn im Lokomotiv-Stadion in Moskau treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in den letzten Jahren absolut dominant in diesem Land sind und es handelt sich natürlich hier um den Moskauer CKSA und Zenit aus St. Petersburg. CSKA hat in der vergangenen Saison den Meistertitel von Zenit übernommen, während Zenit den nationalen Pokal gewann und zwar als er im großen Finale einen hohen 4:1-Sieg gegen die Moskauer holte. Auf diese Weise verlängerte Zenit seine Positivserie gegen CSKA auf fünf niederlagelose Spiele, wobei er in diesem Zeitraum vier Siege holte. Beginn: 23.07.2016 – 18:00 MEZ

CSKA Moskau

Natürlich wird der aktuelle russische Meister dieses Duell hochmotiviert antreten, um nach langer Zeit endlich zu einem Sieg im Duell gegen Zenit zu kommen. Damit würden sie eigentlich noch einmal bestätigen, dass sie das Primat in der russischen Meisterschaft völlig verdient übernommen haben. Dass die Moskauer auf jeden Fall verdient zum Titel gekommen sind, bestätigt auch die Tatsache, dass sie in den letzten acht Ligaduellen sogar sieben Siege und nur ein Remis verbucht haben und so schafft es ihr erster Verfolger Rostow trotz guter Partien in dem Zeitraum nicht, den Tabellenthron zu besteigen.

Was die Auftritte in der Champions League betrifft, haben die Schützlinge des Trainers Slutski in der CL-Qualifikation Sparta Prag und Sporting eliminiert, während sie die Gruppenphase mit nur vier ergatterten Punkten auf dem letzten Gruppenplatz beendeten. Während des Sommers blieben sie ohne ihren besten Torschützen Musa und außerdem haben noch Innenverteidiger Vasin, Mittelfeldspieler Shirokov und Tkachev sowie Stürmer Panchenko und Olanare den Verein verlassen. Auf der anderen Seite wurden bisher nur Mittelfeldspieler Ionov und Stürmer Traore ist Team geholt, während die Leihgabefrist für die ausgeliehenen Mittelfeldspieler Milanov und Stürmer Strandberg abgelaufen ist. In diesem Duell ist der wiedergenesene Mittelfeldspieler Dzagoev fraglich und so könnte für ihn eventuell Ionov oder Milanov einspringen.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Akinfeev – Fernandes, V.Berezutski, Ignashevich, Schennikov – Wernbloom, Natcho – Tosic, Eremenko, Dzagoev (Ionov) – Traore

Zenit St. Petersburg

Im Gegensatz zu den Moskauern, kann Zenit mit der letzten Saison nicht ganz zufrieden sein und in erster Linie denken wir da an die heimische Meisterschaft, wo sie auf dem dritten Platz landeten und  deshalb nach langer Zeit nicht an der Champions League teilnehmen werden. Und gerade bei der CL haben sie in der vergangenen Saison im Rahmen der Gruppenphase einen sehr guten Eindruck hinterlassen, als sie in den ersten fünf Runden ebenso viele Siege verbuchten, weshalb die Niederlage gegen Gent in der letzten Runde nicht besorgniserregend war, da sie den Achtelfinaleinzug schon sicher hatten. Im Achtelfinale hatten sie dann gegen Benfica absolut keine Chance und sie wurden in beiden Duellen bezwungen, zuhause 1:2 und auswärts 0:1.

Im Laufe der Saison versuchte Zenit vor allem in der Meisterschaft einen der ersten beiden Tabellenplätze zu erringen, aber wie schon gesagt, gelang es ihnen nicht, sodass sie sich mit dem Pokalgewinn zufrieden geben mussten. Die Vereinsführung hat nach dem Ende der Saison die Zusammenarbeit mit dem Trainer Villas-Boas beendet und stattdessen wurde der erfahrene Lucescu verpflichtet, der in den letzten Jahren Shakhtar erfolgreich leitete. Was den Spielerkader angeht, ist es wichtig zu sagen, dass der tolle Stürmer Hulk den Verein verlassen hat und außerdem wird auch Mittelfeldspieler Witsel wahrscheinlich gehen, während bisher nur die ausgeliehenen Spieler zurück sind.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Neto, Garay, Criscito – Shatov, Garcia, Mauricio, Zhirkov – Kokorin, Dzyuba

CSKA Moskau – Zenit St. Petersburg TIPP

Obwohl Zenit in letzter Zeit  viel mehr Erfolg in den direkten Duellen gegen CSKA hatte, haben wir dennoch beschlossen in diesem Superpokalspiel den Moskauern einen leichten Vorteil zu geben, vor allem deshalb, weil ihr Rivale während des Sommers größere Änderungen im Spielerkader erlitten hat und dementsprechend mehr Zeit zum Einspielen brauchen wird.

Tipp: Asian Handicap 0 CSKA

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€