Hier haben wir das zweite Derby im Rahmen der dritten Runde der russischen Meisterschaft. In diesem Stadtderby treffen zwei große Moskauer Mannschafen, Dynamo und Spartak, aufeinander. Die Gäste sind vor diesem Duell besser platziert, weil sie in den ersten beiden Runden Siege geholt haben, während Dynamo ein wenig enttäuscht hat, in dem er im gleichen Zeitraum zwei Auswärtsniederlagen verbuchte. Es ist interessant, dass die Gastgeber in den letzten vier Jahren keinen Sieg gefeiert haben. In diesem Dynamo-Stadion werden am meisten Remis gespielt. Beginn: 05.08.2012 – 19:00

Spartak hat in den Playoffs letztes Jahr nach langer Zeit zum Triumph in der Ferne gekommen und gerade dieser Sieg war vielleicht entscheidend, um Dynamo in der Tabelle zu überholen. Dynamo hat die Saison vor allem wegen eigener Fehler auf dem vierten Platz beendet. Den regulären Teil der Saison haben sie auf dem dritten Tabellenplatz beendet und sie waren vor Spartak, aber dann ließen sie nach und in den letzten vier Runden der Playoffs haben sie zuerst eine Niederlage gegen Zenit und dann noch drei Remis in Folge verbucht. Der vierte Platz hat aber Dynamo die Teilnahme an der Europaliga ermöglicht. Vor drei Tagen haben sie im Hinspiel der dritten Vorrunde ein Auswärtsremis gegen den schottischen Dundee United eingefahren. Wenn man bedenkt, dass sie zu diesem Remis durch den Treffer des jungen Kokorin im Spielfinish kamen, dann können sie mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden sein. Mit den Auftritten in den ersten zwei Runden der Meisterschaft können sie aber nicht zufrieden sein, vor allem mit dem ersten Match, in dem sie eine 0:1-Auswärtsniederlage gegen Wolga Nowgorod kassierten und zwar in einem Spiel, in dem sie fast die ganze zweite Halbzeit einen Spieler mehr auf dem Platz hatten. Auf der anderen Seite haben sie im Gastspiel gegen den aktuellen Meister Zenit nicht viel erwartet, sodass sie die 0:2-Niederlage nicht allzu tragisch nehmen sollen. Sie dürfen sich keine weiteren Patzer erlauben, zumal sie zuhause spielen und zwar gegen den Stadtrivalen Spartak. Gerade deshalb erwarten wir ein viel besseres Spiel von Dynamo, vor allem in der Offensive. Es könnte einige Änderungen in der Abwehr geben, weil die Abwehrspieler Fernandez und Granat schwach sind.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shunin – Wilkshire, Schildenfeld, Rykov, Lomić – Semshov, Noboa – Kokorin, Misimović, Dzsudzsak – Kuranyi

Im Gegensatz zu Dynamo hat Spartak nach dem sehr guten Finish der letzten Saison, in dem er mit viel Glück den zweiten Tabellenplatz eingenommen hat, mit den guten Partien in den ersten beiden Runden dieser Saison fortgesetzt. Neben Zenit und Lokomotive sind sie die einzige Mannschaft der Liga mit maximaler Leistung. Wir müssen noch einmal sagen, dass sie wieder viel Glück hatten, weil sie zu diesen Siegen erst in der Nachspielzeit gekommen sind, zuerst im Gastspiel gegen Alania und dann am vergangenen Wochenende zuhause gegen Wolga. Natürlich sind nur die Punkte wichtig und nicht die Art und Weise wie sie zu diesen Punkten gekommen sind. Trainer Emery, der in diesem Sommer von Valencia zu Spartak wechselte wird noch viel Arbeit haben damit seine Jungs im Laufe der Saison noch besser auf dem Platz aussehen. Neben den guten Ergebnissen in der CL wollen sie in dieser Saison endlich Zenit vom Thron beseitigen und deshalb haben sie während des Sommers fast alle ihre besten Spieler behalten, wobei sie zwei defensiven Mittelfeldspieler verpflichtet haben und zwar den erfahrenen schwedischen Nationalspieler Kallstrom (Lyon) und den talentierten Romul (Vasco da Gama). Romul ist mit der brasilianischen Nationalmannschaft bei den OS in London unterwegs, sodass er vom jungen Rafael Carioca vertreten wird. Im Vergleich zu den ersten beiden Runden wird es zu einer erzwungenen Änderung in der Abwehr kommen, weil sich Kiril Kombarov im Spiel gegen Wolga verletzt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Dikan – Makeev, Pareja, Suchy, D. Kombarov – Rafael Carioca, Kallstrom – McGeady, Dzyuba, Bilyaletdinov – Emenike

Unabhängig von der Tabellensituation bringt uns dieses Moskauer Derby große Ungewissheit mit sich, sodass ein Remis irgendwie real zu erwarten ist. Wir haben beschlossen, noch dazu auf Sieg des Gastgebers zu tippen, weil er die Punkte dringend nötig hat, um vom Tabellenkeller zu entfliehen.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Dynamo

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei 10bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1286898 “ title=“Statistiken Dynamo Moskau – Spartak Moskau „]