Dynamo Moskau – Spartak Moskau 27.07.2013

Dynamo Moskau – Spartak Moskau – Im Rahmen der dritten Runde der stärksten russischen Liga werden an diesem Wochenende zwei große Moskauer Derbys stattfinden und im ersten Derby werden Dynamo und Spartak ihre Kräfte messen. Diese beiden Mannschaften haben die aktuelle Saison sehr gut eröffnet. In ihren direkten Duellen aus letzter Saison haben beide Male die Gäste gefeiert und zwar mit einem sehr großen Torunterschied. Beginn: 27.07.2013 – 11:30 MEZ

Dynamo Moskau

Natürlich wird Dynamo versuchen, diese Tradition zu beenden, zumal die Mannschaft nach dem 2:1-Sieg gegen den favorisierten Anzhi am letzten Spieltag sicherlich selbstsicherer geworden ist. Allerdings hatten die Moskauer auch viel Glück, weil sie den Siegtreffer erst in der 90. Minute erzielt haben und zwar dank dem erfahrenen Voronin, der einen Elfmeter verwandelt hat. Dies war zweiter Treffer des brillanten ukrainischen Stürmers in dieser Saison, der nach der einjährigen Leihgabe an die deutsche Fortuna in seine Heimatmannschaft zurückgekehrt ist. Am ersten Spieltag war er nämlich zusammen mit dem Neuzugang Kasaev der Torschütze, im Heimspiel gegen Wolga und zwar in einem sehr merkwürdigen Spiel, das 2:2 endete. Die Moskauer haben ihre Lektion offenbar gelernt und bereits im Spiel gegen Anzhi waren sie viel engagierter, was sich auch letztendlich auszahlte. In  diesem Duell gegen Spartak wird der gesperrte Dzsudzsak ausfallen, während der wiedergenesene Kuranyi in die Startelf kommen soll. Die Neuzugänge, Voronin und Dyadyun im Angriff sowie Douglas in der Abwehr werden diesmal wahrscheinlich auf der Bank bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shunin – Wilkshire, Fernandez, Granat, Lomić – Noboa, Yusupov – Solomatin, Smolov, Kasaev – Kuranyi

Spartak Moskau

Im Gegensatz zu Dynamo hat Spartak die neue Saison mit den großen Ambitionen eröffnet und gerade deshalb haben sie während des Sommers zwei sehr hochwertige Mittelfeldspieler verpflichtet und zwar Glushakov (Lokomotive) und den erfahrenen Argentinier Tino Costa (Valencia), während sie Jurado von Schalke nun fest verpflichtet haben. Und gerade dieses Trio hatte die Schlüsselrolle in den ersten beiden Runden, woraus die Auswärtssiege gegen Samara und den Aufsteiger Ural resultierten. Spartak befindet sich momentan mit den maximalen sechs Punkten an der Tabellenspitze und da werden sie sicherlich auch nach dem Duell gegen den Stadtrivalen Dynamo bleiben wollen, sodass wir keine Änderungen in der Spielweise dieser Mannschaft erwarten sollen. Die wiedergenesenen McGeady und Emenike sollen diesmal von der ersten Minute an dabei sein. Das haben sie auch verdient, weil beide Spieler am letzten Spieltag nach der Einwechslung getroffen haben. Trainer Karpin kann mit den von früher verletzten Torhüter Dykan und Rebrov nicht rechnen sowie mit dem Verteidiger Suchy, dem Mittelfeldspieler Romul und dem Stürmer Ari.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Pesjakov – Parshivlyuk, Bryzgalov, Bocchetti, D. Kombarov – Glushakov, Rafael Carioca – McGeady, Tino Costa, Jurado – Emenike

Dynamo Moskau – Spartak Moskau TIPP

Obwohl Spartak momentan die einzige Mannschaft mit der maximal erreichten Leistung ist, werden wir in diesem Stadtderby Dynamo einen leichten Vorteil geben, zumal er am letzten Spieltag gegen Anzhi bewiesen hat, dass er ein Erfolgsrezept gegen die besten russischen Mannschaften hat.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Dynamo

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,69 bei 10bet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!