FC Basel – BSC Young Boys 10.08.2016, Super League

FC Basel – BSC Young Boys / Super League – Auch in der stärksten schweizerischen Fußballliga findet am Mittwochabend ein großes Spitzenspiel statt. Im schönen St. Jakob-Park treffen nämlich der mehrfache Fußballmeister Basel und Young Boys aufeinander. Die Teams befinden sich zurzeit auf den führenden Meisterschaftspositionen. Dabei hat Basel die maximalen neun Punkte, während Young Boys sechs Punkte auf dem Konto hat. Darüber hinaus hat Basel in den letzten drei gemeinsamen Duellen gewonnen, während Young Boys davor eine positive Serie von zwei Heimsiege und einem Auswärtsremis hatte. Beginn: 10.08.2016 – 20:30 MEZ

FC Basel

Dieses erwähnte Remis war für Young Boys übrigens der einzige erzielte Punkt in den letzten sechs Auswärtsspielen auf dem St. Jacob-Park. Die heutigen Gastgeber haben also Grund jetzt optimistisch zu sein. Sie haben ja ihre siebenjährige Domination in der Schweiz auch in dieser Saison fortgesetzt und zuerst zu Hause gegen Sion 3:0 gewonnen, während sie dann auch auswärts bei Vaduz und Luzern 5:1 bzw. 3:2 gewinnen konnten. Trainer Fischer freut sich dabei sicherlich am meisten über die tolle Torausbeute seiner Offensivspieler, besonders da im Sommer der beste Torschütze der letzten Saison, Embolo den Verein verlassen hat.

Darüber hinaus sind auch noch Verteidiger Safari und Aliji sowie Mittelfeldspieler Araz gegangen, während Defensivspieler Degen und Samuel ihre Karriere beendet haben. Gekommen sind Torwart Nikolic von Jagodina, Defensivspieler Balant von River Plate, Gaber von Zamalek und Riveros von Olimpia, Mittelfeldspieler Die aus Stuttgart, Elyounoussi von Molde und Bua aus Zürich sowie der erfahrene Stürmer Doumbia von Roma. Doumbia ist auch in die Startelf reingerutscht. In der letzten Runde hat sich Innenverteidiger Suchy verletzt und seinen Platz sollte der erfahrene Lang besetzen, während Innenverteidiger Akanji, Mittelfeldspieler Die und Stürmer Sporar verletzt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Basel: Vaclik – Gaber, Lang, Balanta, Traore – Xhaka, Zuffi – Steffen, Delgado, Bjarnason – Doumbia

BSC Young Boys

Die Young Boys sind ja in den letzten zwei Saisons der einzige ernst zu nehmende Konkurrent von Basel. Die heutigen Gäste haben in der Schlussphase der letzten Saison jedoch etwas nachgelassen und hatten deswegen am Ende ganze 14 Punkte weniger als Basel, aber auch 15 Punkte mehr als der drittplatzierte Luzern. Sie haben somit den Einzug in die dritte CL-Vorrunde geschafft, wo ihr Gegner der ehemalige Gewinner der Europaliga und mehrfacher Meister der Ukraine ist. Es handelt sich nämlich um Shakhtar, weswegen kaum jemand erwartet hat, dass Young Boys Chancen hätte.

Nachdem er das Hinspiel auch noch 0:2 verloren hatte, wurde diese Erwartung nur noch bestätigt. Aber die Schützlinge von Trainer Hutter gewannen dann zu Hause im Rückspiel mit dem gleichen Ergebnis und der Gewinner wurde durch das Elfmeterschießen entschieden. Die Schweizer Vizemeister hatten dabei viel mehr Glück. Danach erzielten sie im Rahmen der Meisterschaft einen 4:1-Triumph gegen Thun und treten dieses heutige Duell gegen Basel also toll gelaunt an. Verletzt sind übrigens Verteidiger Benito, Stürmer Gerndt sowie Mittelfeldspieler Zakaria und Schick. Schick ist zusammen mit Frey die einzige neue Verstärkung bei Young Boys. Anderseits haben nur Mittelfeldspieler Nuzzolo und Kololli sowie Stürmer Zulechner den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Young Boys: Mvogo – Sutter, von Bergen, Rochat, Lecjaks – Ravet, Sanogo, Bertone, Sulejmani – Kubo, Hoarau

FC Basel – BSC Young Boys TIPP

Auch wenn Young Boys in den letzten zwei Spielen tolle Partien geliefert haben, spielen sie jetzt beim mehrfachen schweizerischen Meister, wo sie übrigens in den letzten sechs Jahren nur einmal unbesiegt bleiben konnten. Es ist also wirklich schwer zu erwarten, dass sie diese unangenehme Statistik beenden können.

Tipp: Sieg Basel

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,65 bei mybet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€

Wir erwarten hier auch den vierten Sieg in Folge von Basel, während es aber auch ein offensives und torreiches Spiel sein sollte.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,55 bei Interwetten (alles bis 1,52 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€