FC Utrecht – PSV Eindhoven 06.08.2016, Eredivisie

FC Utrecht – PSV Eindhoven / Eredivisie – Wir können ruhig sagen, dass dies das interessanteste Duell der ersten Runde der neuen Saison der niederländischen Meisterschaft ist, denn Utrecht war in der letzten Saison fünftplatziert, aber auch Pokalfinalist, während PSV den Meistertitel geholt hat und am letzten Wochenende auch die Trophäe im Superpokal. Es fehlte also ein bisschen, dass diese Teams auch im Superpokal aufeinandertreffen, aber Utrecht wurde im Pokalfinale von Feyenoord geschlagen, während andererseits PSV einen Sieg gegen Feyenoord verbucht und somit die Trophäe geholt hat. Utrecht musste nach dem zusätzlichen Playoff auf die Platzierung in die Europaliga verzichten und sie haben in der aktuellen Saison Verpflichtungen nur in der Nationalmeisterschaft, im Unterschied zu PSV, das auch in der Champions League spielen wird. In der letzten Saison verbuchte PSV Siege in beiden gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams, in Utrecht war das ein 2:0-Sieg, während sie in Eindhoven 3:1 gefeiert haben. Utrecht sorgte im Pokal allerdings für Überraschung und verbuchte einen 3:1-Auswärtssieg in Eindhoven. Beginn: 06.08.2016 – 19:45 MEZ

FC Utrecht

Wir haben ja schon teilweise darüber gesprochen, wie die letzte Saison für die heutigen Gastgeber ausgesehen hat. Sie war hauptsächlich gut, bis zum Finish, als sie im Pokalfinale geschlagen wurden und nach den zusätzlichen Qualifikationen nicht in die Europaliga eingezogen sind. Die letzte Saison haben sie nicht gut angefangen und in den ersten drei Runden waren sie niederlagenlos und ihre Höchstleistung ist die vierte Tabellenposition, die sie allerdings nicht behalten konnten. Hätten sie das gemacht, würden sie auch in der Europaliga spielen, aber jetzt werden sie es vielleicht auch leichter haben, denn sie haben weniger Verpflichtungen. Sie haben Innenverteidiger Letschert Sassuolo verkauft und es sind auch Torhüter Bednarek und die linken Außenspieler Cortie und Kum gegangen.

Der neue Torhüter ist Jensen und im ersten Team sind jetzt einige Spieler aus dem zweiten Team vorzufinden. Dies waren also keine besonderen Transfers, so dass sie hauptsächlich auf schon geprüfte Kräfte zählen. Die letzte Prüfung ist gar nicht ermutigend, denn sie wurden vom deutschen Zweitligisten Union Berlin 0:3 geschlagen. Mittelfeldspieler Ludwig musste in diesem Duell früher auf die Ersatzbank gehen und vielleicht wird er jetzt von Amrabat vertreten, während wir andere Änderungen nicht erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Utrecht: Jensen – Klaiber, Leeuwin, Janssen, Conboy – Strieder, Ayoub – Ramselaar, Amrabat – Haller, Rubin

PSV Eindhoven

Was für Ambitionen PSV in der aktuellen Saison hegt, zeigte dieses Team al letzten Wochenende, als die die erste Trophäe geholt haben und zwar im Superpokal. Natürlich ist das erst der Anfang, aber für das Selbstbewusstsein ist es ja gar nicht schlecht, einen Titel zu holen und zwar nach den Sieg gegen einen der größten Rivalen und zwar Feyenoord. In diesem Duell haben sie nicht gerade brilliert, aber sie spielten gut genug um einen 1:0-Sieg zu holen und zwar dank dem Treffer des Mittelfeldspielers Propper. Angesichts des Finishs der letzten Saison war dies der siebte Sieg in Folge für den aktuellen Meister und sicherlich wollen sie diese Serie fortsetzen, vor allem weil sie in den letzten drei Auswärtsduellen bei Utrecht Siege verbucht haben.

Wir haben schon darüber geschrieben, dass es bei PSV nicht viele Transfers gab und die größte Verstärkung ist Innenverteidiger Schwaab, der anstelle von Bruma gekommen ist und gleich in der Startelf vorzufinden war. Trainer Cocu ließ im Superpokal Brenet außen rechts anstelle von Arias auflaufen, wie auch Pereiro anstelle von Narsingh, wobei sich Hendrix und Locadia erholt haben und wieder in der Aufstellung vorzufinden sind. Jetzt wird wahrscheinlich die gleiche Aufstellung wie gegen Feyenoord auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Zoet – Brenet, Schwaab, Isimat, Willems – Hendrix, Guardado, Propper – Pereiro, Locadia, L.de Jong

FC Utrecht – PSV Eindhoven TIPP

Utrecht erbrachte in der letzten Saison ziemlich gute Leistung, musste gegen PSV allerdings beide Male Niederlagen einstecken. Sie revanchierten sich im Pokal, wobei dieses Duell in Eindhoven gespielt wurde. In der letzten Prüfung vor diesem Duell brillierte Utrecht nicht, während PSV im Superpokal gefeiert hat. Angesichts des objektiven Qualitätsunterschieds und der genannten Tradition, erwarten wir diesmal einen Sieg der Gäste.

Tipp: Sieg PSV Eindhoven

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bet365 (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€