Feyenoord Rotterdam – FC Twente 14.08.2016, Eredivisie

Feyenoord Rotterdam – FC Twente / Eredivisie – Hier haben wir eins der Derbys der Runde, da beide Teams in der aktuellen Saison große Ambitionen hegen. Schon in der ersten Runde erbrachten sie allerdings verschiedene Leistung und Feyenoord zeigte viel mehr, obwohl dieses Team auswärts gespielt hat. Beim schwierigen Gastauftritt bei Groningen zeigten sie Kraft und verbuchten einen überzeugenden Sieg, während Twente andererseits für Enttäuschung sorgte und zuhause von einem viel schwächeren Gegner geschlagen wurde. Man sollte hier erwähnen, das Feyenoord im Duell des Superpokals geschlagen wurde, in den dieses Teams eingezogen ist, indem es in der letzten Saison die Trophäe im Pokal geholt hat. In der letzten Saison hat auch Twente so ganz nachgelassen. In beiden gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams in der letzten Saison verbuchte Feyenoord Siege und zwar ohne kassierte Gegentore und in Rotterdam war es sogar 5:0. Beginn: 14.08.2016 – 14:30 MEZ

Feyenoord Rotterdam

Feyenoord hat die neue Meisterschaft brillant eröffnet und jetzt können sie nur darauf hoffen, dass dies eine Ankündigung für diejenige Saison ist, in der sie dem Spitzenduo PSV und Ajax endlich mal einen Strich durch die Rechnung ziehen werden. Vielleicht ist es zu früh für solche Ankündigungen nach nur einer Runde, vor allem weil Feyenoord schon in einem Duell des Superpokals gespielt hat und gerade von PSV geschlagen wurde. Dafür lieferten sie auswärts bei Groningen in der ersten Runde eine brillante Partie ab und verbuchten einen 5:0-Sieg, obwohl man ja weiß, dass Groningen eine typische Heimelf ist und dass sie zuhause wirklich sehr schwer geschlagen werden.

Stürmer Elia brillierte in diesem Duell und erzielte drei Treffer, obwohl er schon Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt wurde. Auch der andere Teil des Teams spielte gut und einen Treffer erzielte auch Stürmer Jorgensen, die beste Verstärkung, die in diesem Sommer in Feyenoord geholt wurde. Im Vergleich zum Duell im Superpokal nahm Trainer van Brockhorst einige Änderungen vor und außen links lief Nelom nicht auf, denn er wurde von Woudenberg vertreten, der ja Rückkehrer aus Nijemegen ist. Der andere Teil des Teams wird nicht ausgewechselt, was wahrscheinlich auf für dieses Duell gelten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Feyenoord: Jones – Karsdorp, Botteghin, Kongolo, Woudenberg – Vilhena, El Ahmadi, Toornstra – Kuyt, Jorgensen, Elia

FC Twente

Nach der wirklich miserablen letzten Saison, in der Twente der Abstiegszone viel näher war, als den internationalen Tabellenplätze, wollen sie all dies jetzt in der neuen Saison verbessern, aber sie hatten wieder mal einen schlechten Auftakt und wurden in der ersten Runde zuhause von Excelsior bezwungen. Auch die letzte Saison haben sie schlecht eröffnet und waren nach den ersten sechs Runden das Tabellenschlusslicht, denn sie verbuchten nicht mal einen Sieg und erst in der zweiten Saisonhälfte ging es einigermaßen bergauf und sie mussten nicht um den Klassenerhalt kämpfen. In diesem Sommer haben sie keine wirklich erwähnenswerten Verstärkungen geholt und darüber hinaus ist Mittelfeldspieler Gutierrez gegangen, was ein großer Verlust ist.

Es sind auch Katsikas, Cabral, Schilder und noch einige Spieler, die geliehen wurden, gegangen. Neuankömmlinge sind auch hauptsächlich diejenigen Spieler, deren Leihfristen abgelaufen sind und einige waren auch gleich in der Startelf vorzufinden, wie Trajkovski außen links und der junge Jensen im Mittelfeld. Trainer Hake zählt allerdings hauptsächlich auf erprobte Spieler, die allerdings keine gute Partie abgeliefert haben, so dass Excelsior Punkte geholt hat und man sollte hierbei noch erwähnen, dass die heutigen Gäste mit verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen haben und somit sind Ebecilio, Schmidt und Seys außer Gefecht.

Voraussichtliche Aufstellung Twente: Marsman – Avest, Andersen, Bijen, Trajkovski – Mokotjo, Heyden – Ede, Ziyech, Jensen – Oosterwijk

Feyenoord Rotterdam – FC Twente TIPP

Feyenoord wäre in diesem Duell auf jeden Fall in Favoritenrolle, aber nach der ersten Runde und ihrer brillanten Partie und der schlechten Leistung von Twente, könnte man jedenfalls auf einen sicheren Sieg der heutigen Gastgeber tippen. Sie erzielen problemlos Tore, wobei Twente auf jeden Fall eine Schippe drauflegen müsste und deswegen tippen wir auf ein effizientes Duell.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,68 bei 10bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€