Feyenoord Rotterdam – SC Heerenveen 15.08.2014

Feyenoord Rotterdam – SC Heerenveen –  Die erste Begegnung der zweiten Runde der niederländischen Meisterschaft kann als Derby bezeichnet werden. Feyennord beendete die letzte Saison auf dem zweiten Tabellenplatz, während Heerenveen Tabellenfünfter gewesen ist, wobei er gleich zu Beginn der Europaliga-Playoffs gestoppt wurde. Die aktuelle Saison haben beide Mannschaften schlecht eröffnet, obwohl Feyenoord in der ersten Runde triumphiert hat, aber dafür aus der CL-Qualifikation ausgeschieden ist. Heerenveen kassierte am ersten Spieltag eine Heimniederlage. In der vergangenen Saison feierte Feyenoord in den beiden direkten Duellen gegen Heerenveen. Beginn: 15.08.2014 – 20:00 MEZ

Feyenoord Rotterdam

Die heutigen Gastgeber eröffneten die neue Saison mit einem Sieg, aber das ist ein schwacher Tost nach dem Ausscheiden aus der Champions League gleich in der ersten Stufe. Sie hatten kein Glück und trafen gleich auf den sehr starken Besiktas, von dem sie locker eliminiert wurden. Als Trost bleibt ihnen die letzte Qualifikationsrunde in der Europaliga, wobei sie da auf den unangenehmen ukrainischen Vertreter Zorya treffen werden. Auch gegen Den Haag in der ersten Ligarunde haben sie nicht brilliert, obwohl der Gegner am Ende der ersten Spielhälfte mit einem Spieler weniger gespielt hat.

In dem Spiel waren sie spielerisch stärker, da sie nach dem Ausscheiden aus der Champions League einige Spieler verpflichtet haben wie Verteidiger Wilkshire und Mittelfeldspieler Basacikoglu, der gerade von Heerenveen wechselte. Verteidiger de Vrij hat den Verein definitiv verlassen. Das einzige Tor erzielte der eingewechselte Stürmer te Vrede. Jetzt kommt er wahrscheinlich in die Startelf, während Boetius im Mittelfeld starten soll.

Voraussichtliche AufstellungFeyenoord: Mulder – Wilkshire, Kongolo, Mathijsen, de Beek – Clasie, T.Vilhena, Immers – Schaken, Boetius, te Vrede

SC Heerenveen

Die Gäste dieser Begegnung haben in dieser Saison keine Verpflichtungen auf der internationalen Bühne, aber die Meisterschaft haben sie ziemlich schlecht eröffnet. Sie waren die Gastgeber und der Gegner war Aufsteiger Dordrecht, der sie überraschte und mit 2:1 bezwang. Heerenveen ging sogar in Führung in dem Spiel, aber im Laufe des Spiels ließen sie immer mehr nach und am Ende kassierten sie die Niederlage. Sehr viele Änderungen hat diese Mannschaft während des Sommers erlitten und das könnte einer der Gründe für den schlechten Saisonstart sein, sowie die Tatsache, dass sie vom neuen Trainer geleitet werden.

Es wurden zwei Offensivspieler verkauft und zwar Finnborgason (Real Sociedad) und Basacikoglu (Feyenoord), aber den Verein haben auch weitere Spieler verlassen, während die Neuzugänge offensichtlich noch nicht richtig eingespielt sind und nur zwei von ihnen waren in der Startelf gegen Dordrecht. Van Aken und Buijs haben in der Abwehr gespielt, was nicht gut funktioniert hat, weil sie zwei Gegentreffer kassiert haben. Auch einige Rückkehrer waren dabei und was dieses Spiel angeht, wird Trainer Lodeweges wahrscheinlich mit der identischen Besatzung auflaufen, in der Hoffnung, dass sie diesmal einen besseren Eindruck hinterlassen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Heerenveen: Nordfeldt – Marzo, van Aken, Buijs, Raitala – de Roon, van den Berg – Slagveer, Ziyech, Sinkgraven – Uth

Feyenoord Rotterdam – SC Heerenveen TIPP

Zu Beginn der aktuellen Saison hat weder Feyenoord noch Heerenveen brilliert, sodass dieses Spiel eine gute Gelegenheit dazu ist, um einen besseren Eindruck zu hinterlassen. Feyenoord hat allerdings am ersten Spieltag triumphiert, aber jetzt will er auch eine gute Partie abliefern, während Heerenveen sicher offen spielen wird. Dementsprechend können wir ein torreiches Spiel erwarten.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,64 bei 10bet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!