Genk – Cercle Brugge, 29.07.12 – Jupiler League

Das letzte Spiel der Eröffnungsrunde der belgischen Fußballmeisterschaft wird am Sonntag in Genk gespielt. Die Gastgeber haben eine durchschnittliche Saison hinter sich, in der der reguläre Saisonteil ziemlich schlecht war und dann in der Relegation ist es wieder etwas besser geworden und sie sind auf dem dritten EL-Platz gelandet. Anderseits hat Cercle Brugge die ganze Saison in der Tabellenmitte verbracht und in den EL-Relegationsspielen konnte die Mannschaft ihr Ziel nicht erreichen. Beide Teams möchten in dieser Saison mehr erreichen und in der letzten Saison haben sie in den gemeinsamen Duellen den Heimvorteil ausgenutzt und jeweils einen Sieg geholt. Genk hat zuhause Cercle Brugge in den letzten zehn gemeinsamen Spielen bezwungen. Beginn: 29.07.2012 – 20:30

Außer der erwähnten Leistung in der Meisterschaft, sollte man noch erwähnen, dass Genk in der letzten Saison auch in der CL-Gruppenphase mitgespielt hat. Das ist eine gute Leistung gewesen auch wenn die heutigen Gastgeber in diesen sechs Spielen keinen Sieg geholt haben. Aber sie wurden gegen die starken Gegner zuhause auch nicht bezwungen und können somit zufrieden sein. In dieser Saison müssen sie sich mit der EL-Teilnahme zufriedengeben, wobei sie sich natürlich erst qualifizieren müssen, wo am Anfang Aqtöbe auf sie wartet. Das haben die Fußballer von Genk mit den sehr guten Auftritten in den Relegationen für den Meistertitel geschafft, wo sie von zehn Spielen sechs zu eigenen Gunsten entschieden haben. In der Sommerpause haben sie einige Veränderungen gemacht. Von den Stammspielern ist der ungarische Mittelfeldspieler Tozser nach Genua gegangen, genau wie Masuero und Ndabashinze. Die Verstärkung besteht aus soliden Spielern wie Koulibalya, der von Metz gekommen ist, sowie Mittelfeldspieler Gorius, Fernandez und Joseph-Monrose, die ihren Platz in der Startelf noch erkämpfen müssen. Das Team hat den besten Torschützen des Teams Jelle Vossen behalten. Ein Problem könnte die Verletzung von Innenverteidiger Simaeys sein, während auch der Ersatztorwart Sandomierski nicht zu Verfügung steht.

Voraussichtliche Aufstellung Genk: Koteles – Ngcongca, Joneleit, Nadson, Tshimanga – Hyland, Hubert – Bufel, Limbombe – Vossen, Benteke

Die heutigen Gäste waren am Ende des regulären Teils der letzten Saison einen Platz unter der Grenze und der Teams, die bei den Relegationsspielen auf den Meistertitle mitgespielt haben. Sie sind also Tabellensiebter gewesen und haben es dann bei der Relegation für die EL-Platzierung doch nicht geschafft. Auch beim Pokal wurden sie früh eliminiert und somit sind sie in jeder Hinsicht durchschnittlich gewesen. Wenn sie die letzten drei Spiele des regulären Saisonteils nicht verloren hätten, hätten sie vielleicht viel besser sein können, aber jetzt ist es nicht mehr erwähnenswert. Sie möchten das alles in dieser Saison aufholen. Sie haben keine besonderen Verstärkungen im Laufe des Sommers geholt, aber auch die Fortgänge von Spielern sind zwar viele, aber nicht wichtige gewesen. Den Verein haben hauptsächlich die Spieler verlassen, die nicht in der Startelf waren. Am meisten könnten sie dem portugiesischen Stürmer Amido Balde nachtrauern. Als sein Ersatz ist der Nigerianer Uchebo gekommen, aber die größte Verstärkung ist Mittelfeldspieler Tim Smolders, der aus Gent gekommen ist. Das Team hat den besten Torschützen Rudy behalten und noch ein Portugiese und zwar Mittelfeldspieler Carvalho hat seinen Aufenthalt bei Brugge verlängert. Der Trainer ist immer noch Bob Peters, also sollte sich auch ihr Spielsystem nicht ändern. Man kann auch die Aufstellung, die die meisten Spiele starten wird, vorhersehen, zumindest bis es zu Verletzungen kommt, die es zurzeit nicht gibt.

Voraussichtliche Aufstellung Cercle Brugge: Coppens – Cornelis, Wils, Mertens, Evens – Carvalho, Vidarsson – Smolders, van Eenoo, Vetokele – Rudy

Der Saisonanfang bietet immer irgendwelche Überraschungen an, aber hier sollte es keine geben. Genk ist immer noch die bessere Mannshaft, besonders als Gastgeber. Außerdem ist da noch die Statistik, nach der selbst die Fußballer von Cercle Brugge nicht in Erinnerung haben, wann sie das letzte Mal in Genk unentschieden gespielt haben und von einem Sieg nicht zu sprechen.

Tipp: Sieg Genk

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1289734 ” title=”Statistiken Genk – Cercle Brugge “]